Mein Sohn hasst Obst,wer kennt das noch?Tips?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternenzauber24 26.09.06 - 12:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,

und zwar geht es um meinen Lütten,er ist 2 und ißt so gar kein Obst.Ich habe echt schon soviel versucht-nichts zu machen.Er mag zwar Gurke,Tomate u.s.w.(also Gemüse)nur bei Obst da habe ich keine Chance.Der KIA meinte er ist Topfit und zwingen geht ja auch nicht.Aber irgendwie fehlt ihm dann doch sicher etwas,oder nicht?Meine Tochter liebt Obst also vor der muß ich das (lustig gemeint) verstecken;-).Mein Mann meidet übrigens auch Obst,sind Männer einfach so?Wer hat noch dieses Problem?Als Baby hat er nämlich Obst gerne gegessen:-(

LG

Julia+#baby Jymena Jaqueline(34SSW)

Beitrag von vampy76 26.09.06 - 13:01 Uhr

Ich habe auch so ein Exemplar zu Hause. 18 Monate ist er alt und alles was gesund aussieht wird mit Schwung auf den Boden geworfen. Er sieht zwar das wir es essen, aber er will halt einfach nicht. Ich zwinge ihn auch nicht, kommt irgendwann von ganz alleine denke ich.

lg steffi

Beitrag von lenaki2001 26.09.06 - 13:04 Uhr

Hallo Julia,

ich hab mit Simon(18 Monate) das gleiche Problem. Tomate und Gurke mag er auf jeden Fall. Aber Obst bäääääääääääh!

Er isst inzwischen schonmal ne halbe Banane (Banane möchte ich aber nicht so oft geben, wegen Verstopfung), jetzt im Sommer mochte er dann komischerweise sehr gerne Wassermelone und oh wow mittlerweile werden auch ein bis zwei Scheibchen Apfel gegessen. Das war`s.

Bin gespannt auf andere Antworten.

LG

Elena & Simon`*12.03.05

P.S. Immer hat hier irgendjemand die gleichen "Problemchen". Prima. So weiss man, dass das eigene Kind nicht das einzige Kind ist;-)

Beitrag von datnicoletta 26.09.06 - 13:07 Uhr

Hallo Julia,

und wenn Du Ihm stattdessen zwischendurch mal ein Obstgläschen gibts ? Oder mag er die auch nicht ?

Gruß Nicole

Beitrag von sternenzauber24 26.09.06 - 13:10 Uhr

Hallo Nicole,

doch-habe ich auch schonmal gemacht.Aber immer kaufe ich die nicht,weil er sie sowieso nicht aufißt.Ich bin ja froh,das er wenigstens anderweitig gesund futtert.Er ißt z.B. alles an Gemüse und trinkt dafür auch sehr viel.Das ist ja schonmal Klasse.Hmm..dann kommt er wohl nach meinem Mann,der ißt auch nichts an Obst.

LG

Beitrag von stern8 26.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo Julia,

sei froh ich habe das Problem genau anderst herum. Unser kleiner ist alles Obst aber absolut kein Gemüse. Aber zum Glück kann man das ja z.B. in der Soße von den Spaghettis verstecken oder so.

Aber ich denke, das kommt mit der Zeit schon wieder.

Stern8

Beitrag von mamakind 26.09.06 - 13:33 Uhr

Hallo Julia!

Leonie hat als Baby immer Obst gegessen#mampf, aber sobald sie ein Gemüsegläschen nur gesehen hat, war´s vorbei. :-[ Mit einem mal war´s vorbei. Sie ißt viel Gemüße, aber sobald ihr nur etwas Obst vor die Nase kommt, geht´s gleich: Mama Bäh!:-(

Jetzt juble ich es ihr ab und zu unter:
Apfelpfannkuchen
Joghurt mt feinpüriertem Obst

Klappt aber auch nur so lange, bis sie es merkt.#schock

Denke mal, das geht irgendwann vorbei. Sie hatte sich vielleicht daran übergessen? Mit Gurke war es ähnlich. Erst täglich fast eine halbe Salatgurke und jetzt ißt sie die auch nicht mehr.

LG Simone

Beitrag von tate 26.09.06 - 13:48 Uhr

Hallo,
das Problem hatte ich auch bei meinem Sohn (27 Monate). Ausser Banane ging gar kein Obst bei ihm.
Letzte Woche hatten wir aber ein Erfolgserlebnis. Er hat einen Apfel gegessen. Hab ihm einfach die Apfelschnitzel auf ein Teller und bin aus dem Zimmer raus. Hab gar kein Aufhebens drum gemacht und siehe da: er hat probiert und danach wollte er immer mehr haben #freu. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was ich anders gemacht habe#kratz....habe schon vorher immer wieder jedliche Sorten von Obst angeboten. Auf Tellerchen angerichtet usw.
Vielleicht war die Mondkonstellation günstig gestanden ;-)
Einfach dranbleiben und nicht viel bitten oder betteln oder Stress machen.Ansonsten den Vitaminhaushalt mit Säften oder Gläschen ausgleichen.

Viel Erfolg!
Tate

Beitrag von pebbles73 26.09.06 - 15:42 Uhr

Hi,

das Problem kenne ich in verschärfter Version. Meiner isst nämlich weder Obst noch Gemüse.

Ich muss es sozusagen verstecken. Was er allerdings gerne isst, ist Joghurt. Da tu ich dann immer ein Obstgläschen rein (:-p). Und er liebt Reis und diese Weizenkörner zum Kochen, achja und Rahmspinat. Ansonsten sieht es ganz schlecht aus....

Manchmal kann ich ihn dazu bewegen, dass er etwas Gemüsegläschen/oder selbst püriertes mit Brot tunkt und isst. Klappt aber auch nur bedingt.

Beim Arzt war ich jetzt noch nicht deswegen, was soll der auch sagen. Solange er so fit ist und auch so gut wie nie erkältet ist, wird es hoffentlich schon gehen #kratz.

Gibt es noch andere Tricks?

Grüße
Marion

Beitrag von maggiline 26.09.06 - 18:57 Uhr

Hallo!

Ich hatte das Problem bei meinen beiden Grossen, die haben NIE gerne Obst gegessen. Mein Kleiner dagegen isst ALLES!

Ich mache einmal am Tag eine grosse Platte mit verschiedenen Obstsorten (Äpfel, Banane, Birnen, Weintrauben, Pflaumen, Melone etc pp) alle fein säuberlich kleingeschnitten in Kindgerechte stücken. Die Kinder sehen vorher nicht was die ganze Frucht gewesen ist, wenn sie mich dann fragen. "Mama was issn des?" Sag ich immer: Habs vergessen. Probier ma ob's schmeckt :)

Manchmal machen meine Kinder auch ne Rate-runde draus, verbinden sich die Augen und versuchen zu er-schmecken was es ist. (ist übrigens ein super Sinne-Training)

Vielleicht klappt sowas ja auch bei euch?

Grüssly Heike