Warum wird man 2 oder mehr mal ungewollt ss

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von heute so 26.09.06 - 13:06 Uhr

Hallo,

heute schreibe ich mal so, weil man sonst hier von einigen noch Wochen später beleidigt wird und keine richtigen Antworten mehr bekommt.

Erstmal frage ich mich warum hier soviel trotz richtiger Verhütung ss werden? Klar gibt es Frauen die trotz richtiger Verhütung schwanger werden, aber soviele? Dann ist die Anti-Baby-Pille ja schon fast die Pro-Baby-Pille.
Oder trauen sich viele Frauen oder auch Männer( Kondom) zusagen, dass sie einen Fehler gemacht haben? Ist ja nicht schlimm, wenn man einen Fehler macht. Ich glaube da reagieren die meisten Menschen besser darauf, als wenn ständig gesagt wird das die Pille oder Co. nicht gewirkt hat.

Zum zweiten verstehe ich jeden der einmal ungewollt schwanger wird. Es kann immer zu Fehler kommen und niemand der Sex hat kann sich davon freisprechen. Ich verstehe sogar jede Frau in sich für eine Abtreibung bei einer ungewollten ss entscheidet (natürlich nicht als Verhütungsmittel). Aber wie kann es passieren, dass man öfter ungewollt ss wird? Lernt man nicht aus den Fehler? Nimmt man wenn die Pille trotz richtiger Anwendung nicht gewirkt hat ein anderes Verhütungsmittel?

LG
ich

Beitrag von anyca 26.09.06 - 13:15 Uhr

Tja, zweimal ungewollt schwanger wird man im Zweifel genauso wie einmal. Pille verschusselt, Kondom hatte ein Leck, das nicht bemerkt wurde, Spirale etc. sind auch nicht 100% sicher. Ein Paar aus meiner Bekanntschaft hat drei "trotz Verhütung per Kalendermethode" Kinder.

Beitrag von kirsten6182 26.09.06 - 16:09 Uhr

Sorry, aber nach Kalender verhüten... was ist das denn, dann kann ichs auch gleich lassen, und hoffe einfach, dass alles wieder raus läuft. Es ist schlimm wenn es passiert, und ich weiß, dass die Frauen damit schwer zu schaffen haben, aber so....

#kratz

Beitrag von the_love_of_agony 26.09.06 - 13:22 Uhr

Da dies hier ein "ungewollt schwanger" - Forum ist, schließt es sich auch nur logisch an, dass du hier viele ungeweollt schwangere Frauen triffst #kratz.

Oder fragst du dich bei Artz auch warum in diesem Wartezimmer so viele krank sind, trotz der Möglichkeit sich impfen zulassen, und das vielleicht sogar jedes Jahr #augen ???

Am Ende sind wir alle schon viel öfter ungewollt schwanger gewesen als wir glauben, einfach weil es die Masse der Frauen bei dem größten Teil aller Schwangerschaften gar nciht erst erfährt.

So spielt das Leben und einige sind eben #schwangerbarer als der Rest #freu

Beitrag von bodomama 26.09.06 - 16:26 Uhr

Das frag ich mich auch immer wieder!

Hier gibts auch eine, die jetzt das 3.ungewollte Kind bekommt. Ist schon die 4.SS-das erste mal hat sie abgetrieben.

Angeblich verträgt sie die Pille nicht (mir klar, wenn man sie nur mal ein paar Tage nimmt usw.)Und er hätte ne Gummiallergie oder wars andersrum?!#kratz

Sie meinte mal zu mir, dass man da eben nichts machen kann, wenn man ss wird. Man könne das nicht planen?!

Naja, ich sag ja nichts, wenns "mal" passiert. Oder wenn man "was festes" (z.B. Spirale) hat und sich darauf verlässt..

Naja, sag mal nicht mehr...;-)

LG



Beitrag von diniii 26.09.06 - 17:01 Uhr

ungewollt schwanger,....
kann passieren....
einmal, vllt zweimal, spätestens dann sollte man(n)/frau gelernt haben - denke ich....
aber ich sehs bei meinen nachbarn, sie erwartet gerade das 5. Kind, bis auf den ersten alle ungewollt, ....
wie geht das?? Sozialhilfe, Privatinsolvenz, Hund und 5 Kinder....
Besser gehts kaum #kratz

Beitrag von engelchen_ac 26.09.06 - 17:12 Uhr

hallo!

ich hab mich das auch schon oft gefragt. andere (wie ich) warten monate, wenn nicht jahre, dass die wirkung der pille oder spritze nachlässt, der zyklus sich einpendelt und endlich eine #schwanger schaft möglich werden könnte und andere werden trotz verhütung #schwanger !

das soll jetzt auch kein angriff sein, aber wie geht das? #kratz

merken die frauen nicht, dass sie vielleicht die pille nicht vertragen? wurden diese frauen vom fa nicht richtig über die pille aufgeklärt? auch merkt man doch, wenn das gummi gerissen ist - zwar dann auch zu spät, aber dann wäre die pille-danach noch möglich.

ich sag ja nicht, dass sowas nich mal passieren kann, keiner ist fehlerfrei - aber mehrmals???? das erinnert mich an die simpsons, wo humer mehrmals in die steckdose packt, obwohl er weiß, dass er einen stromschlag bekommt :-p


in diesem sinne ...

lg
jasmin

Beitrag von mamamal3 26.09.06 - 19:34 Uhr

Höre ich da etwa ein bisschen Neid heraus?

Das ist das "Ungewollt Schwanger" Forum - da findet man nunmal viele Frauen die ein-, zwei- oder mehrmals ungewollt schwanger sind.

Wie man ungewollt schwanger wird? Genauso wie gewollt, indem man #sex hat.

Die Frauen suchen hier Rat - unvoreingenommen und ohne das sie sich rechtfertigen müssen.

Grüßle - Nicola

mit
#sonneRahel *27.12.1997, #blumeRebecca *21.06.2002, #scheinRabea *22.09.2004 (ungeplante SS) und Nesthäkchen #babyRicarda *25.05.2006 (ungeplante SS)

... die übrigens nicht von Sozialhilfe lebt!

Beitrag von nur so 26.09.06 - 20:37 Uhr

Das ist eine gute Frage,

wir sind 3x trotz Verhütung mit Kondom schwanger geworden. Einmal ging es sogar 1 1/2 Jahre gut, ohne schwanger zu werden. Das erste Mal nach 6 Monaten. Wir sind immer sehr vorsichtig mit den Kondomen umgegangen u. haben super aufgepasst u. trotzdem ist es passiert. Keiner geplatzt, keiner runter gerutscht usw. Wir haben uns jedes Mal gefragt wie das möglich sein kann.. keine Ahnung, wir sind auch ratlos.

Pille vertrage ich nicht mehr, bekomme Dauerblutungen die nicht aufhören, da hab ich schon 7 Sorten durch u. immer das gleiche, Spirale lehne ich ab weil Fremdkörper in meinem Uterus mag ich nicht haben. Nun lassen wir uns bald beide sterilisieren, damit wir wirklich sicher sein können nicht noch einmal ungewollt ss zu sein.

Tja, so kann es laufen, ach ja u. Pflaster hab ich auch probiert u. hatte nur Unterleibschmerzen. Alles irgendwie unschön.

LG

Beitrag von emelie.ylva 26.09.06 - 20:51 Uhr

naja viele sind aber auch ungeplant schwanger geworden und da es das forum nicht gibt schreibt man halt hier, so wie ich halt..es war nicht ungewollt aber halt ungeplant!! achja, die schwarzschreiber können ja auch jedemenge beiträge schreiben zu ein und dem selben thema ohne groß aufzufallen das es immer ein und der selbe ist!!

Beitrag von heute so 26.09.06 - 20:56 Uhr

Hallo,

ich habe heute schwarzgeschrieben, weil es leider hier einige Damen oder Herren oder was auch immer gibt die dich sogar in anderen Beiträgen noch wegen solchen Beiträgen beschimpfen oder dir sogar MAils schreiben.

Beitrag von emelie.ylva 27.09.06 - 08:14 Uhr

finde ich sehr traurig sowas wenn man hier nicht schreiben kann was man will oder denkt oder sonstwas sondern man am ehesten "beliebt" ist wenn man das schreibt was die leute hören wollen....es gibt nun mal menschen die können nicht anders man kennt die auch nicht, denke nicht das die meisten aus jucks und dollerrei z.b. ein kind wegmachen wollen!! es ist für jede frau eine sehr schwere entscheidung und ich bin froh noch nicht vor dieser erntscheidung egstanden haben zumüßen!! und ich hoffe auch das ich auf mich so gut aufpassen kann das es mir nie passieren wird!!

Beitrag von blume82 26.09.06 - 20:52 Uhr

Hallo,

ich denke das hat damit was zutun, dass im Internet oder im Fernsehn oft Frauen aus der untern Bildungsschicht sind. Die anderen Schichten besprechen die Probleme einer ungewollten ss eher mit Sozialeinrichtungen oder Freund und der Familie und dem Partner als sich von fremden Leuten im Internet rat zu suchen

Bei Frauen aus der untern Bildungsschicht ist es doch oft schon so, dass die Eltern sich garnicht sogenau mit der Verhütung und den verschiedenen Verhütungsmittel auskennen und selbst oft schon früh und "öfter" ungewollt ss geworden sind.

Und oft ist es doch auch so das Frauen aus untern Bildungschichten auch eher Freunde haben die auch aus der untern Bildungsschicht kommen.
Und ist es nicht auch so das eine Frau die ungewollt ss wird durch Verhütungsfehler und kein Geld hat eher beschimpft wird wie eine Frau die einen Verhütungsfehler macht und Geld hat? Jemand der Geld hat darf Fehler machen, wer kein Geld wird beschimpft?

Legt man sich dann nicht vielleicht ein Schutzschild zu und sagt die Verhütungsmittelindustrie war schuld?

LG
Blume82

P. S. Ausnahmen gibt es in der untern und in mittlern und der oberen Schicht.

Beitrag von miri29 27.09.06 - 11:46 Uhr

Also erstmal ungeplant und ungewollt sollte bitt unterschieden werden!
Na ja ich bin zweimal ungeplant schwanger geworden!
Erste mal haben wir mit Pille verhütet und ich habe einen Tag nach dem GV mit Antibiotika angefangen, da die Spermien bis zu fünf Tage nachher noch befruchten können bin ich trotz Pille schwanger geworden!
Und egal wir haben uns gefreut und haben einen ganz tollen 2jährigen Sohn!!
Und diese mal habe ich die Pille vergessen keine Ahnung wann zum Ende hin habe ich gemerkt das eine über bleibt! (habe die spanische bei der stehen keine Tage sonern nur Zahlen hinten drauf)
Na ja einmal was falsch gemacht ist mir zuvor einmal erst passiert und nehme seit 14 Jahren die Pille!
Na ja es hat wieder geschnaggelt und bin jetzt in der 11 SSW und wir freuen uns auf ein Aprilbaby!
Und was lernen wir daraus....nach deiser Schwangerschaft...schnip schnap einer von uns lässt sich sterilisieren!!

LG Miriam+Marlon(2)+#ei ssw10+4

Beitrag von heute auch so 27.09.06 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht an "Unfälle"! Von einigen Ausnahmen mal abgesehen und das sind:

Frauen, die erst durch die Pille fruchtbar werden (eine kenn ich persönlich) weil ihnen die Hormone fehlen. Leider wird das nicht immer vorher festgestellt.

Die Spirale ist verrutscht.

Das Kondom ist geplatzt - kann mal passieren. Bei den Qualitätsstandards aber eigentlich sehr sehr selten.

Alles andere ist Grütze. Wenn ich die Pille nicht regelmäßig nehme, dann muss ich anderweitig verhüten. Und: Kondome wirken nur, wenn sie auch benutzt werden.

Beitrag von miri29 27.09.06 - 14:44 Uhr

Schade das du meine mail nicht richtig gelesen hast dann hättest du gesehen das es zu spät war als ich gemerkt habe das ich eine pille vergessen hatte!
Ich will auch keine Absolution von dir nur finde ich es schade das du so pauschal und festgefahren bist#augen
Was bringt es mir hier etwas schön zu reden und zu lügen!
Ich bin zweimal ungeplant schwanger geworden und fertig!
Und wie gesagt beide Kinder sind für uns gewünscht nur nciht geplant!

LG Miriam+Marlon(2)+#ei ssw10+4

Beitrag von odin1981 27.09.06 - 23:55 Uhr

Dann misch ich einfach mal mit:

Ich halte es für möglich einmal ungeplant/ungewollt schwanger zu werden. Aber mehrfach halte ich für sehr unwahrscheinlich, vorausgesetzt man hat anständig verhütet.
Eine ehemalige Bekannte hat 3x abgetrieben, weil sie einfach zu dämlich/faul/sonstwas zu verhüten war. Ich hoffe daß sie niemals Kinder in die Welt setzt.
Ich persönlich habe 4 Jahre lang mit einem Zykluskalender verhütet, bis es dann "passiert" ist. Ungeplant, aber nicht ungewollt. Es war zwar schwierig, aber ich stehe zu dem was ich tuhe. Das kann man von manch anderen leider nicht behaupten.

Gruß Bianca