Was kann ich mit Meerrettich machen???

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von sommersprosse84 26.09.06 - 13:52 Uhr

Hallo,

ich hab mir gestern einen ganzen Meerrettich gekauft, ich dachte den könnte man so essen, aber der schmeckt echt nicht soooo lecker!

Was kann ich jetzt damit machen??? Salat, oder so?

Vielen Dank für eure Tips.

Gruß
Sommersprosse

Beitrag von schmide 26.09.06 - 14:11 Uhr

Meerrettich so essen?#kratz Meinst du vielleichi die weiße Rübe, wie die riesige Weiße Karotte aussieht? Wenn ja, dann kannst du einen Salat machen: weiße Rübe grob reiben, etwas klein geschnittene Zwiebel dazu (kannst normale oder auch Lauch nehmen - aber keine Porree, es ist zu grob), Salz und Öl (Sonnenblumenöl oder noch leckerer - Kürbiskernöl) - fertig! Der Salat muss aber schnell aufgegessen werden, sonst kommt viel Saft von der Rübe und es wird zu wässerig.

gruß schmide

Beitrag von okraschote 26.09.06 - 15:08 Uhr

Meine Schwiegermutter kocht gern für meinen Mann und mich gekochtes Rindfleisch mit Meerrettichsoße. Mein Mann hat es als Kind gehasst und jetzt liebt er es über alles, ich mag es auch, gönn es mir wegen des Mehls in der Soße aber nur selten.

Also Rindfleisch zum Kochen holen und ganz ganz weich kochen (kannst an die Brühe noch ein Bund Suppengemüse schnippeln, das mach ich jedenfalls, Brühe auch salzen, aber das ist ja selbstverständlich. Ein Markknochen kann auch noch mitgekocht werden, die Brühe wird dann besonders gut). Den Meerrettich schälen und reiben (ich hoffe, es ist wirklich Meerrettich und nicht Rettich, wie meine Vorschreiberin annimmt). Das Reiben ist heftig, weil der Meerrettich scharf ist, da tränen ganz schön die Augen, daher muss es auch immer mein Mann machen oder aber die Küchenmaschine *lach*. Dann machst Du eine helle Soße (Mehl in Butter anschwitzen und mit Brühe und Milch aufgießen und aufkochen lassen, die Soße soll schön cremig sein, mit Salz und etwas Muskatnuss abschmecken). Da den geriebenen Meerrettich reintun und jetzt auf keinen Fall mehr kochen, sonst verliert die Soße die Schärfe. Die Soße muss richtig gut in den Augen brennen und die Nase freimachen (wie die Wick-Bonbons), dann ist sie richtig gut scharf. Das dann zu dem gekochten Fleisch und beispielsweise Kartoffeln servieren.

Lieben Gruß
Kerstin

Beitrag von addes 27.09.06 - 15:05 Uhr

Hallo Sommersprosse!

Also wenns wirklich ein Meerrettich ist der übrigens in Östrreich Kren heisst dann würde ich Dir folgendes empfehlen:

Rindfleisch (Tafelspitz) mit Semmelkren:

Tafelspitz mit Wurzelgemüse, Salz und Pfeffer und viel Wasser zum kochen bringen mind. 2 Stunden bis das Fleisch weich ist.

Semmeln (Brötchen) in Wasser einweichen und dann ausdrücken, die weiche Masse in einen Topf geben und immer wieder mit etwas Suppe aufgiessen und mit der Schneerute unterheben bis eine sähmige Masse entsteht, dann ein Ei einrühren, mit Salz abschmecken und ganz zum Schluss Kren je nach belieben einrühren!
Die schönste Farbe bekommt der Semmelkren wenn du etwas Safran dran gibst!

Bei uns wird dann die Suppe mit Fritatten zuerst gegessen und dann gibts den Tafelspitz mit dem Semmelkren!!!

Wenn Dir der Tafelspitz zu mager ist kannst auch ein Schulterscherzerl nehmen das ist noch besser!!!

LG
Addes