Reagiere ich übertrieben od. wie seht Ihr das?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Enttäuschte 26.09.06 - 13:58 Uhr

Hi!

Ich bin mit meinem Freund seit über 2 1/2 Jahren zusammen. Eigentlich glücklich, wenn ich nicht vor kurzem bemerkt hätte, dass er mit der Frau, wo er vorher gewohnt hat (u. auch Sex hatte), SMS-Kontakt hat... Es sind keine aufregenden SMS, sondern eher Tagesgeschwätz. Sie schreibt zwar "Küsse" als Abschiedsworte, aber er meint, er könne ja nix dafür, was sie schreibt, er würde sowas natürlich nicht machen.

Ich weiß, dass sie in ihn verliebt war bzw. anscheinend immer noch ist (aber nur einseitig).

War natürlich nicht begeistert, er hat mir versichert, dass es nur mich für ihn gäbe. Er kann ja mit ihr smsen, aber nicht heimlich. Ansonsten krieg ich das Gefühl, als wär sie ihm mörderwichtig. Könnt Ihr das verstehen od. reagiere ich über? #gruebel

Warum kann er mich nicht daran teilhaben lassen? Ich habe auch keine Geheimnisse vor ihm. Er kennt u. weiß alle Männerkontakte, die ich habe.

Was meint Ihr dazu?
#danke für Eure Antworten!

LG, Enttäuschte

Beitrag von enti1976 26.09.06 - 14:04 Uhr

Finde ich schon auch seltsam - das hat er jetzt also 2 1/2 jahre verheimlicht?!?

oder hatte er noch während euerer beziehung sex mit ihr?

ich weiß auch nicht, denn ich hab nicht 2 1/2 Jahre nur SMS - Kontakt, sondern treffe mich doch dann auch mal oder telefoniere zumindest?!? - das würde mich eher stutzig machen.

und warum zieht er nicht einen sauberen Schlussstrich, wenn er weiß, dass von ihrer seite noch gefühle da sind - will er sie sich warm halten oder was? - sowas bringt doch meist nur ärger!

LG Enti

Beitrag von Enttäuschte 26.09.06 - 14:23 Uhr

Hi Enti!

Sex hatte er während unserer Beziehung keinen mehr mit ihr (sagt er zumindest). Getroffen können sie sich eigentlich nicht haben, wir sind in eine andere Stadt (100km weg) gezogen...

Das mit dem "warm halten" hab ich mir auch gedacht. Als wie wenn er es mit ihr nicht beenden könnte, damit er - falls es mit uns mal aus ist - wieder zu ihr zurück kann.

LG, Enttäuschte

Beitrag von enti1976 26.09.06 - 15:15 Uhr

Hi Enttäuschte,

Naja gut, getroffen haben sie sich dann wahrscheinlcih wirklich nciht - immerhin was... Aber find es halt auch so relativ seltsam... - so lange zeit. und heimlich sollte er es wirklcih nicht machen, dass weckt doch erst das misstrauen - das sollte ihm schon klar sein!

LG Enti

Beitrag von ilovemilka 26.09.06 - 14:37 Uhr

Hallo,

also davon mal ab, ob es mir "gefallen" würde oder nicht finde ich, dass Dein Freund den Kontakt schon alleine deswegen beenden sollte, damit er IHR keine Hoffnungen mehr macht.

Sie wird sich (wenn sie noch in ihn verliebt ist) daran klammern. Und das finde ich ehrlich gesagt von Seiten Deines Freundes ziemlich mies.

LG
Martina

Beitrag von Enttäuschte 26.09.06 - 14:57 Uhr

Hi Martina!

Er hat ihr ja von Anfang an gesagt, dass er nicht in sie verliebt ist u. auch nie sein wird. Es war "nur" eine Wohngemeinschaft. Ok, sie hatten ein paar Mal Sex, aber das war aus purer Geilheit (Männer... #hicks)

LG

Beitrag von ilovemilka 26.09.06 - 15:06 Uhr

Ich versteh schon was Du meinst, aber wenn SIE in ihn verliebt ist, dann ist es völlig egal, ob er von Anfang an gesagt, hat dass er es nicht ist.

Wenn einer verliebt ist in den anderen, sollte man immer ein wenig auf Abstand gehen und da ist ständiges Simsen nicht gut.

Was schreibst sie ihm denn so? Weißt Du das?

Martina

Beitrag von cateline 26.09.06 - 19:29 Uhr

Hallo,
ich kann dich total gut verstehen und für meine Begriffe reagierst du auch nicht übertrieben, ich weiß aber das das einige hier anders sehen. Warum muß er sich mit dieser Frau smsen? Warum? das wäre meine erste Frage. Was gibt es was er sich mit ihr austauschen muß. Wenn sie Probleme hat was geht ihn das an, er ist mit dir zusammen und dich verletzt es eben. Und wenn er Probleme hat, bitte wozu bist du da. Problem es kann sein das er es dann heimlich macht. Das wäre dann ein ganzschöner Vertrauensbruch. Also ich bin da auch wenig tolerant.

lg cateline

Beitrag von Enttäuschte 27.09.06 - 13:06 Uhr

Hi Cateline!

Danke für Dein Verständnis! :-)

Hab gestern noch mit ihm darüber gesprochen u. er meinte, ihm war es gar nicht so bewusst, dass er mich damit verletzt. Er wird in Zukunft mit offenen Karten spielen u. mich an den SMS (falls sie wieder welche schickt) teilhaben lassen. Er meint, es wär nix aufregendes, sondern nur harmloses Alltagsgerede (Arbeit, Urlaub, Familie etc.).

Wir werden sehen, wie es weitergeht...!

LG