Kennt jemand Rat gegen diese ständige Übelkeit??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pinki301 26.09.06 - 13:59 Uhr

Hallo ihr Lieben,

nun bin ich so schön #schwanger und dann plagt mich seit einer ganzen Woche ganztäglich diese fiese Übelkeit. Da wache ich nachts auf, weil mir einfach schlecht ist. Am Tag überkommt es mich einfach, zu jeder Tageszeit und in jeder Situation. Das ist manchmal so stark, dass ich auf die Toilette verschwinde, aber nichts passiert. Dann habe ich Hunger oder möchte Essen für meine Familie zubereiten und muss mich echt zusammen reißen, mir ist der Appetit meist schon längst vergangen. #schmoll

Ich weiß das eine gewisse Übelkeit in der SS völlig normal ist, ich hatte sie auch bei meiner ersten SS, aber da war es nicht so doll! Ich hatte es bei Fleischzubreitung oder herzhaften Essengeruch und so. Aber jetzt habe ich es ständig, es begleitet mich den ganzen Tag. Es ist ziemlich unangenehm, weil ich mich auch dementsprechend fühle. :-(

Jetzt meine Frage an euch, habt ihr auch solche Erfahrung gemacht, habt ihr vielleicht helfende Tipps, Anregungen oder Vorschläge, wie man diese Übelkeit etwas mindern kann? #gruebel

Ich war auch schon beim Apotheker und FÄ, sie meinten man müsse dadurch, die meisten Medikamente sind kontraindiziert.
Sie haben mich nicht verstanden, ich wollte auch keine Medikamente!!!

Ich bin echt gespannt, ob ihr mir etwas helfen könnt, dass wäre total super und vorab vielen Dank!!


Liebe Grüße

~Pinki301~ (6. SSW)

Beitrag von bichi1103 26.09.06 - 14:01 Uhr

Schau ein Tread runter das wars bei mir.#augen


LG.Bichi

Beitrag von angel1184 26.09.06 - 14:22 Uhr

liebe pinki,

mir ging es ganz genau so wie dir-von der 7 ssw bis zur 15 ssw!!ja und selbst jetzt in der 22 ssw ist es mir noch manchmal schlecht, aber wenigstens k*** ich net den ganzen tag...#hicks

hier ein paar tipps:

#pro mandeln kauen, neutralisiert....auch bei sodbrennen.
#pro trink eine halbe zitrone in scheiben auf ein glas wasser (kalt oder warm,ruhig auch mehrmals täglich)-da dein magen übersäuert ist wird durch die zusätzlich zugeführte säure neutralisiert...
#pro stell dir abends schon eine kanne tee (am besten kräuter-oder fencheltee) und zwieback oder knäckebrot ans bett und frühstücke am nächsten morgen im liegen bevor du aufstehst.-du kannst dir alles natürlich morgens von deinem schatz ans bett bringen lassen;-)

was "medikamente" betrifft:
mein arzt hatte mir vomex zäpfchen verschrieben, die schaden nicht.leider hab ich sie nicht vertragen
dann gibt es noch postadoxin, auch unbedenklich....die helfen aber nur, wenn du etwas bei dir behalten kannst (am anfang konnte ich die nicht nehmen,haben dann so ab der 13/14 ssw gut geholfen)
in der apotheke kannste dir was homäopatisches holen: nux vomica-rein pflanzlich
#aha du solltest bei diesen dingen jedoch unbedingt mit deinem arzt vorher sprechen!!!#aha


ich wünsche dir, dass dir wenigstens einer meiner tipps hilft....:-p

gruß angel 22 ssw

Beitrag von at_me 26.09.06 - 14:26 Uhr

ich schreib einfach mal ergänzent dazu

- Vitam B6
-Frag mal in der Apo nach Globuli die helfen dagegen
-akupuktur bei der Hebamme
-Cola

- regelmäßig Kleinigkeiten essen

Beitrag von kanga 26.09.06 - 14:39 Uhr

Hi Pinki,

getrocknete Aprikosen sollen auch helfen, Kaugummi kauen oder Lakritz.

Bei mir tut's das alles nicht. Meistens ist bei mir die Übelkeit ein erstes Anzeichen für Hunger (urplötzlich knurrt dann mein Magen, während ich noch denke "mir ist so schlecht"...) - da kann man sich nur versuchen zu überwinden und 'ne Kleinigkeit essen. Das Dumme ist - ich mag kein Brot mehr sehen, geschweige denn riechen, so habe ich jetzt immer Toast dabei. (Von wegen gesunde Ernährung - bin froh, wenn überhaupt was geht. #augen)

Hühnerbrühe mit Nudeln ist auch (manchmal) gut (gibt's auch in Tütchen, für die ein-Tassen-Portion im Büro).

So halte ich mich irgendwie über Wasser, seit der 6. Woche und hoffe, dass es nun endlich aufhört. Warte nur noch auf den Moment, wo ich eine Anfrage am Telefon beantworte und den Hörer plötzlich wegschmeißen muss... :-p

Liebe Grüße und alles Gute!
Kanga + #ei roo (11+0)

PS: ach ja, Cola in kleinen Schlucken oder Ginger Ale ist auch einen Versuch wert, natürlich alles nicht in Mengen...