Kosten für Spirale ?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von sandy1975 26.09.06 - 14:00 Uhr

Vor 11 Tagen kam unsere Amélie zur Welt und ich habe noch etwas Wochenfluß.
In ein paar Wochen gehe ich dann zum Gyn wegen der Nachuntersuchung und laß mich mal beraten wegen der Verhütung.

Was kostet die Spirale und übernimmt die Kasse garnichts davon ?
Oder ist die Pille doch die bessere Wahl ? Habe vorher die Pille Minisiston eingenommen. Wo sind mehr Hormone drin ?


Vielen Dank:-)
Sandra

Beitrag von enti1976 26.09.06 - 14:24 Uhr

Kasse übernimmt nur kontrolluntersuchungen wegen der Spirale, das legen und das teil selber nicht.

Kosten sind wohl auch von arzt zu arzt sehr unterschiedlich - aber die Hormonspirale lohnt sich eigentlich nur, wenn sie mindestens drei Jahre, besser 5 im Körper bleibt, weil sie schon recht teuer ist - davor musst du meist die Pille Cerazette ein paar monate lang nehmen, um zu testen, ob du diese Art von Hormonen verträgst.

Kupferspirale hat bei mir vor ein paar Jahren mal 250 DM gekostet - würd ich aber nicht wirklcih weiter empfehlen, hatte arge Probleme damit.

LG Enti

Beitrag von kaskla 26.09.06 - 15:27 Uhr

Hallo,

habe mir 11 Wochen nach Geburt meines 2. Kindes die Mirena (Hormonspirale legen lassen), ohne, daß ich vorher irgendeine Pille nehmen mußte. Das ganze hat mich 300 Euro gekostet. Lohnt sich also wirklich nur, wenn man das Teil 5 Jahre drin behält.

Beitrag von meliamarie2 26.09.06 - 15:57 Uhr

Bevor ich mit meiner Großen schwanger wurde, habe ich die Pille genommen und mich mal über die Spirale informiert. Die normale Spirale (weis jetzt aber nicht mehr welche) hätte für 3 Jahre 170€ gekostet.

Beitrag von sonnenschein2006 27.09.06 - 09:54 Uhr

Guten Morgen
ich habe mir vor einigen Monaten eine Kupferspirale einsetzen lassen. Die schützt 3 Jahre und kostete mich 150Euro.
Also wenn man sich die Kosten für die Pille ausrechnet, wäre dass bei meiner das Doppelte an Kosten.
Das einsetzen war nur wenige Sek. unangenehm. Ich komme gut damit zurecht, keine Probleme. Hätte auch nie gedacht, dass ich damit mal verhüten werde.
Vorher hatte ich die Pille Valette, auch alles okay gewesen. Der Vorteil durch die K.spirale, Du musst an nichts mehr denken (Einnahme, Wechselwirkungen etc.) und fügst
Deinem Körper keine Hormone zu.
Noch als Info, bin 24Jahre und seit dem 1.4.06 glückliche Mutter.

Beitrag von missjupiter 27.09.06 - 17:55 Uhr

Ich hab meine Mirena vor 2 Jahren legen lassen instesammt hat sie einen aufenhalt von 5 Jahren ... und habe dafüt 395 Euro bezahlt

hier mal der Link


http://www.mirena.de/html/index.html

Liebe Grüsse
MissJupiter

Beitrag von kiarrah 14.10.06 - 21:08 Uhr

hi,
also die kk übernehmen weder die spirale, kontrolle noch das einsetzten.

zumindest ist es in hamburg so.

kosten mirena 350€, kupfer 170€ sind für 5 jahre und die gynofix 200€ ist glaube ich auch für 5 jahre oder doch 3?

mfg
kiarrah
p.s. es sei denn es liegt eine medizinische indikation vor dann übernimmst die kasse