Therapeut verzweifelt gesucht.

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mausi9180 26.09.06 - 14:01 Uhr

Hallo @ all

weiss zwar nicht, ob ich hier richtig bin, aber ich finde kein anderes Forum, in den der Beitrag passen könnte.

Die Frage steht ja oben schon im eigentlichen Sinn.
Ich merke immer wieder, dass ich mit einigen Dingen nicht zurecht komme, immer schlechter schlafe, Albträume habe usw.
Zudem muss ich sagen, dass ich meine Mutter sehr früh verloren hab ( vor knapp 10 Jahren) und dass nei verkraftet habe. Um es kurz zu machen, es sind mehrere Dinge im Argen, die ich auch nicht alle nennen möchte.

Aber wie finde ich nun einen vernünftigen Therapeuten? Auf was muss ich achten? Übernehmen die KK das?
Es gibt ja wahnsinnige Unterschiede, vom Psychiater bis zum Psychologen usw.

LG

Beitrag von cephir 26.09.06 - 14:03 Uhr

#liebdrueckdu hast post

Beitrag von mausi9180 26.09.06 - 14:05 Uhr

#danke

Werd gleich mal schauen

Beitrag von kruemlschen 26.09.06 - 14:38 Uhr

Hallo mausi,

ich weiß net, ob ichs darf, poste einfach mal... #schein

http://www.therapie.de/

LG Krüml #mampf