Gibts hier ne Mami mit Schuppenflechte?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cherry19.. 26.09.06 - 14:33 Uhr

frage steht ja schon da.. ich bin nämlich so eine.. habe meine ganz gut im griff.. am körper direkt ist nichts.. hab den Mist nur auf m Kopp und dafür habe ich immer ne Salbe genommen, die einmal pro Woche drauf gemacht habe.. damit bin ich sehr gut gefahren.. habs zwar nicht ganz weg bekommen, aber so gut wie.. nun hab ich das problem, dass ich die Salbe in der SS nicht nehmen kann.. toll.. und nu fangen die Probleme natürlich an.. nun wird es kalt und es wird da auch immer schlimmer..

ich habe jetzt angefangen, jeden Abend ein glas Brotdrunk zu süffeln.. hab mal n Bericht gesehen, damit hat eine ihre ganz ganz schlimme Flechte wegbekommen.. ich sag euch, von dem Zeug könnteste kotzen.. echt

dann hab ich aus m Müller so n kopfwasseröl gekauft.. das hilft so lala.. aber nicht wirklich.. gibts hier ne Mami, die mir n Rat geben kann?

Beitrag von the_love_of_agony 26.09.06 - 14:42 Uhr

Hi...

ich bin (noch) nicht mami, aber leide momentan auch an einem ganz gewaltigen Schub der Schuppenflecht. Vorallem auf dem Kopf, hinter den Ohren, an den Ellebogen und im Gesicht (<-- ganz besch*** sag ich dir) Das sind Schmerzen, das ist nicht mehr schön #schmoll.
Außerdem wundert es mcih dass ich überhaupt ncoh Haare aufm Kopf habe.

Ich hab auch Angst in der SS mit Cortison daran zu gehen.
Den Brottrunk hab ich einemal probiert.. es war ein Grauen.
Ich bin für Tips auch immer dankbar.

Ich habs im Gesicht mit Teebaumöl versucht aber irgendiwe schadet es den Stellen mit gesunder Haut mehr, als den kranken geholfen wird.

Ich hab mir sagen lassen man soll Schwarzteekompressen auf die betroffenen Stellen machen, hab es aber noch nicht probiert.


Liebe Grüße
Agony, die hofft das sie diesen Mist nicht vererbt.

Beitrag von cherry19.. 26.09.06 - 14:50 Uhr

Ja, das hoff ich auch, dass ich den mist nicht weiter vererbe.. also am Körper komm ich sehr sehr gut mit der Nivea Creme klar.. die nimmt meine Haut super an.. ich glaub Nivea Milk.. ich muss nochmal daheim gucken, ich kann dir morgen bescheid geben, welche das genau ist.. andere Cremes kannste vergessen.. hab dir mir auch schon auf n Kopp geschmiert, kannste aber vergessen..

Versuch halt mal dir aus m Müller das, wart ma, wie heißt denn das nur, irgendwas mit Wurzel-Öl, zu kaufen.. ist für die Kopfhaut.. ist ne kleine weiße durchsichtige Flasche, das Öl ist total gelb und der Aufkleber ist Blau.. irgendwas mit K war das.. also das schmier ich mir momentan auf n Kopf.. lass es über nacht einwirken.. hilft momentan (nocht) ganz gut..

dann versuche mal, wegen der Stellen an der Haut, Milch ins Badewasser zu kippen.. hau ruhig mal 2 Tüten rein.. und tauch den Kopf ruhig mal mit unter.. tut auch ganz gut..

die tote-meer-salz-mittelchen hab ich aufgegeben.. die reizen immer noch mehr, als das sie gut tun.. und, geh mal ab und an ins Solarium.. mehr tips weiß ich leider auch nicht.. wie gesagt, so komm ich gut klar, bloß der SCheiß kopf..

gestern hab ich noch n bericht im fernsehen gesehen.. da gibt es einen Olivenextrakt in der Apotheke.. der wird jetzt neustens gegen die Schuppenflechte verwendet.. ich werd mir das mal besorgen.. das gibts als Kapsel und auch für die äußere Anwendung

Beitrag von muschamaus 26.09.06 - 14:44 Uhr

Hallo, kenne das Problem.

Meine Hebi hat mir dafür ein Öl mitgebracht BefelkaÖl aus der Apo.

Abends auftragen über Nacht einwirken lassen und morgens gut ausspühlen.

Hat super geholfen bei mir.

Habe es eine Woche gemacht und dann war diese eklige Flechte weg.

Man leidet ja doch sehr darunter, jeder denkt: IIhhh ist die eklig, so viele Schuppen, pflegt die sich nicht?

Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Liebe Grüße
Mel
33SSW

Beitrag von cherry19.. 26.09.06 - 14:54 Uhr

habs mir gleich aufgeschrieben.. danke.. hoff ich mal, dass es bei mir auch hilft.. wenn, dann bist du gott für mich... ;-) ernsthaft.. ihr könnt ja nachvollziehen, wie doof das ist.. ne.. also daaaaaaaaaaaaaaaaanke

Beitrag von murina 26.09.06 - 14:45 Uhr

Hallo Cherry!

Auch ich habe Schuppenpflechte.

Es gibt in Drogeriemärkten Haarwaschmittel mit Salz aus dem Toten Meer. Das hielft ganz gut, es brennt nur manchmal etwas.
Einmal in der Woche mache ich mir eine Olivenölpackung auf den Kopf. Die lasse ich über Nacht dann einwirken. Fallst Du das versuchst, solltest Du aber Folie auf das Kopfkissen tun und darüber ein altes Handtuch. Sonst hast Du Dir alles mit dem Öl eingeschmiert.

Wenn Du ganz tapfer bist, besorg dir Kopfwasser mit Brennesselextrakt. Das Brennt im ersten Moment wie Hölle, nimmt aber gut den Juckreiz.

Gruß

Murina

Beitrag von cherry19.. 26.09.06 - 14:56 Uhr

das Brennesselhaarwasser hilft bei mir nicht.. ich hatte mal n ganz ganz tolles.. das hat geholfen, aus m schlecker.. aber das gibt es nciht mehr.. das wird nicht mehr hergestellt.. hab mir dann ein anderes besorgt.. und das hat genau das gegenteil bewirkt.. deshalb werd ich das wohl nicht mehr ausprobieren.. lach.. du sagst es.. das brannte immer wie Hölle,..lach..

mit dem Olivenöl, das werd ich mal probieren.. vielen dank

Beitrag von lenia 26.09.06 - 15:09 Uhr

hi #liebdrueck

habe/hatte das problem auch und mein hautarzt hat mir advantan salbe und advantan milch verschrieben... da ist das cortison in ganz ganz geringer menge drin, welches man dann nehmen kann.... es gibt hier in berlin auch eine beratungsstelle speziell für medikamente in der schwangerschaft und stillzeit, die sind superkompetent und wurden mir damals von meiner FÄ empfohlen... da kannst du dich ja auch mal erkundigen... ich hab die nummer grad nicht parat... wenn du sie aber haben möchtest, kann ich gern nochmal "suchen" ;-)

achso... für die anwendung (was du dann nehmen darfst) ist auch sehr entscheidend, in welchem stadium der schwangerschaft du dich befindest... im ersten drittel, ist es am z.b. schwierigsten...

liebe grüße

leni (ET-11)

Beitrag von cherry19.. 26.09.06 - 15:22 Uhr

ja, leni.. diese Advantan-Salbe hat mir meiner ja dann auch verschrieben.. aber die möchte ich nicht nehmen, da im beipackzettel was mit der Gaumenspalte drinne steht.. einmal hab ich sie leider genommen, weil ich meinem Arzt vertraut habe.. ich möchte sie die ganze SS nicht nehmen.. ich möchte gerne mit normalen sache versuchen, es so im Griff zu behalten, dass es nicht schlimmer wird.. ich bin halt auch erst am Anfang der SS, 8. Woche (7+2) und gerade da ist es mir wichtig, das nix passiert.. und wenn ich jetzt gar nichts mache, wird der Mist ja immer schlimmer und ich bekomm es dann gar nicht mehr in den Griff.. weißte

Beitrag von ansahe 26.09.06 - 15:53 Uhr

Hallo,
ich habe auch Schuppenflechte auf dem Kopf. Vor ungefähr einem Jahr habe ich mir das Active Shampoo Psorinol übers Internet bestellt. Das ist ein spezielles Kur-Shampoo gegen Schuppenflechte. Als ich es damals ganz schlimm hatte, brauchte ich ca. 2 monate und die Schuppenflechte war komplett weg. Immer wenn sich jetzt ein paar "Placken" bilden wasche ich mir damit für einige Zeit die Haare und es ist wieder für einige Zeit weg. Gib mal Psorinol bei Google ein, dann kommst Du eigentlich direkt auf die Internetseite. Leider ist das Shampoo nicht billig, aber ich habe absolut gute Erfahrung mit gemacht. Da, meines Wissens, in dem Shampoo nur pflanzliche Bestandteile sind, darf man es wärend der Schwangerschaft benutzen. Hoffe ich doch, denn ich muss es z.Z. leider auch mal wieder nehmen.

Gruß, Anja

Beitrag von cherry19.. 26.09.06 - 16:17 Uhr

Au danke, da guck ich gleich mal

Beitrag von kathy84 26.09.06 - 21:50 Uhr

hallo,

hab auch die schuppi:-(

mir hat brennnesselschampoo geholfen,aber es schlägt bei einen mehr beim anderen weniger an.

also was mir supi geholfen hat und super jezt für den winter ist,ist eine ganzkörper therapie mit UV-strahlen.

ich meine nicht das solarium sondern extra beim arzt,man geht regelmässig für 30-sek bis 1,5 min(hängt ab wie akut der anfall ist ab) unter UV strahlen,das hilft gegen die akuten schuppen und beugt vor neuen vor.

ist auch bis ans ende der ss machbar,da die strahlung gering ist und nur kurz,man wird nicht mal braun.....

bei mir hat es super geholfen hatte von kopf bis fuss flechte und jetzt fast nix,ausser einer kleinen stelle am elbogen.


gruss kathy