zu wenig Schleim

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sweetheart20 26.09.06 - 15:33 Uhr

hallihallo,

ich hatte meinen ersten Zyklus mit clomifen. Bei den beiden US vor dem Eisprung sah alles ganz toll aus, hatte auch genügend Schleim. Als ich jetzt bei der Schleimuntersuchung nach dem ES war, hatte ich überhaupt keinen Schleim!!!!

Hat jemand sowas auch schon mal gehabt, bzw. kann es mir erklären?

viele Grüße

sweetheart20

Beitrag von lizzy1978 26.09.06 - 16:03 Uhr

Hallo!

Sorry, ich verstehe grad nicht warum der Schleim nach dem ES so wichtig ist. Ich denke es ist so, daß nach dem ES der Schleim zurück geht und wieder undurchsichtig/krümelig oder gar ganz wenig wird. Normal sagt man ja der Schleim wird um den ES klar/spinnbar (fruchtbarer ZS) und nach ES ist er ja nicht mehr nötig zum "Transport" der #schwimmer #kratz. Habe mir sogar sagen lassen, daß der ZS überhaupt nicht ausschlaggebend ist um die #schwimmer zu transportieren. Nur falls man mit der Methode verhütet und der ZS klar/spinnbar wird soll man sich dran halten und in der Zeit besser kein #sex haben.
Wenn Du zur Kontrolle warst hat man Dir dazu nichts gesagt? Sonst ruf doch mal bei Deinem Doc an und frag nach.
Als ich Clomi und Co. genommen habe wurde mir zum ZS überhaupt nichts gesagt bzw. kam es nur auf die Eizellen an und ob die ES Spritze gewirkt hat.

Gruß
Lizzy

Beitrag von sweetheart20 26.09.06 - 16:08 Uhr

Hi,

danke für deine Antwort. Der Doc hat zu mir gesagt das der Schleim wichtig ist damit die Spermien zur Eizelle gelangen können. Da ich gestern keinen Schleim hatte vermutet er das deswegen die Spermien nicht weitergekommen sind und ich evtl. deshalb noch nicht schwanger geworden bin. Ich muß dazu sagen das mein Mann nicht sehr viele gesunde und auch nicht allzu schnelle Spermien hat.

liebe Grüße

Sweetheart20

Beitrag von lizzy1978 26.09.06 - 16:15 Uhr

Mmmh..aber wenn der Schleim vor dem ES gut war (und evtl. beim ES) dann müßte doch alles soweit ok gewesen sein. Abgesehen von den #schwimmer Deines Mannes. Weil nach dem ES ist es doch egal?!#kratz. Deswegen verstehe ich das grad nicht. Wann hattest Du denn Deinen ES das er jetzt schon feststellen kann, daß Du noch nicht schwanger bist?

Gruß
Lizzy

Beitrag von sweetheart20 26.09.06 - 16:22 Uhr

Hallo Lizzy,

er hat nicht gesagt das ich nicht schwanger bin, muß wohl erstmal abwarten. Er hat aber im Gespräch danach gemeint das ich wohl ne Insemination brauche. Hab auch schon die Unterlagen für die Krankenkasse mitbekommen.

Naja jetzt heißt es wohl erst mal abwarten.

Ich weiß ja nicht wie es dir / Euch geht, aber ich lebe im Moment nur im 14 Tage Rhytmus. Von Eisprung zu Periode und von Periode zu Eissprung.

liebe Grüße

Sweetheart20

Beitrag von lizzy1978 26.09.06 - 16:47 Uhr

Ach so. Na dann drücke ich Dir die Daumen, daß es vielleicht doch geschnaggelt hat!! #klee

Das mit dem Rhytmus kenne ich auch nur zu gut. Aber ich lebe eher mit dem ungewissen wann kommt was...:-( Habe PCOS und mein Zyklus spinnt total. Mein Werte sind vollkommen Mist :-[ Bin heute bei Tag 35 und ein ES werd ich wohl wieder nicht bekommen. Jedenfalls nicht wirklich :-( Vielleicht steigt die Tempi ja noch aber es ist ungewiss. Warte eigentlich nur auf die olle Mens und dann soll ich meinen Doc anrufen um zu erfahren was er sich so gedacht hat wies es weiter gehen soll. Bin gespannt. Sollte mich auf mindestens 45 Tage einstellen da meine Werte zu Anfang schon so besch** waren :-( Hoffe auch bald wieder #schwanger zu sein! :-)

Gruß
Lizzy