Wassereinlagerungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tropi_ds 26.09.06 - 15:58 Uhr

Hallo Ihr,

ich hab da auch mal eine Frage: Ich habe in den Händen und in den Füßen Wassereinlagerungen. In den Händen ist es momentan so schlimm, das diese den ganzen Tag über taub sind (kribbeln und kaum Gefühl).

Nun war ich heute beim FA zur normalen Untersuchung und dieser meinte nur so beiläufig: dann trinken sie Brennesseltee. Ich bin dann in die Apotheke gegangen und habe mir diesen gekauft. Nun trinke ich gerade die erste Tasse.

Dazu muss ich vielleicht noch sagen, das ich ein absolutes Beschäftigungsverbot habe und auch eine Haushaltshilfe, da ich bereits mehrfach Vorwehen hatte.

Nachdem ich aber im Internet mal nachgeforscht habe soll Brennesseltee in der Schwangerschaft gar nicht so gut sein. Kennt sich einer von euch damit aus? Und was kann ich sonst noch machen ausser die Beine hochlegen und Salatgurken (ohne Salz) zu essen???

Ich bin wirklich ratlos momentan...keiner kann einem so richtig helfen. Und es ist sehr unangenehm kein Gefühl in den Händen zu haben.

Vielen #danke für eure Antworten

LG,
Sabrina + Junior 34. SSW

Beitrag von bienchen09 26.09.06 - 16:04 Uhr

Hallo,
Finger weg vom Brennesseltee.Ich hatte auch Wassereinlagerungen und habe meinen FA und meine Hebi daraufangesprochen und beide meinten KEINEN Brenneseltee weil der wichtige Mineralstoffe aus dem Körper spült und dann das Baby nicht mehr optimal versorgt wird.
Viel trinken,Beine hochlegen ,nicht soviel rumlaufen,wurde mir von beiden gesagt.Bei mir ist es schon etwas besser geworden.
Alles gute
Vera 25SSW

Beitrag von tropi_ds 26.09.06 - 16:08 Uhr

Danke schön - werde ich dann mal umsetzen.

Also ich war ja beim Arzt. Und dieser meinte, Brennesseltee. Dann in der Apotheke hab ich das so gesagt und diese hat dann nachgelesen das man das in der SS darf. Und dann hat sie mir den ohne weiteres mitgegeben.

Dann hab ich interessehalber mal in Internet gesurft und gesucht. Und da stand auch, das der Tee entschlackt und wichtige Mineralstoffe entzieht. Das hat mich doch sehr erschrocken.

Wie können mir denn Arzt und auch Apothekerin sowas empfehlen??? Ist echt eine sauerei. Ich werde gleich mal meine Hebi anrufen. Leider hab ich sie bis jetzt nicht erreicht. Vielleicht nachher.

Aber vielen dank schon mal für Deine Antwort. Hab den Tee auch gleich mal in den Ausguss geschüttet...

Beitrag von bienchen09 26.09.06 - 16:15 Uhr

Hallo,
ich trinke jetzt drei Liter Mineralwasser und esse viel Gurke aber ohne Salz.
Ich habe aber hier im Forum auch den Tip mit Brennesseltee bekommen.Frag aber trotzdem deine Hebi.
WÜnsche dir alles Gute
Vera

Beitrag von tropi_ds 26.09.06 - 16:17 Uhr

Das mit der Gurke mach ich auch schon. Hab ich auch totalen Hunger drauf. Manchmal ess ich bis zu 6 Salat-Gurken am Tag. Schon komisch worauf man in der SS hunger hat. :-)

Ich melde mich sonst gern nochmal, sobald ich was von der Hebi weiss oder der neuen Apothekerin...irgendeiner muss einem doch helfen können.

LG,
Sabrina.

Beitrag von twig 26.09.06 - 16:11 Uhr

Na da kann ich Dir Dir nur sagen, dass mit dem Tee ist halbe Höhe. Habe die gesamte letzte Schwangerschaft über Brennesseltee getrunken. Mein Kind kam zwar zu früh, aber ich habe eine Frühgeburtsneigung, so dass der Tee keine Schuld hatte.
Ich hatte von den Wassereinlagerungen ein Karpaltunnelsyndrom bekommen, Händekribbeln und einschlafene Hände Tag und Nacht. Gegen diese doch sehr unangenehmen Schmerzen habe ich mir dann Handbandagen gekauft und sie immer getragen, vom 6 Monat bis zum Ende. Das mit den Bandagen hilft tatsächlich. Die gibt es in der Apotheke, sprich mal dort mit jemandem.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das jetzt durchhälst, solange Du nachts nicht schmerzgebeutelt aufwachst, ist es vielleicht noch nicht so schlimm.

LG
twig

Beitrag von tropi_ds 26.09.06 - 16:15 Uhr

Hallo Twig,

danke für Deine Antwort.

Also von Bandagen habe ich noch nichts gehört. Aber ich muss eh gleich noch mal kurz los, dann frage ich in einer anderen Apotheke nach. Habe hier in der Nähe ja genug.

Also ich gehe eh davon aus, das der kleine früher kommt. Auch wegen den Vorwehen schon. Sobald ich mich etwas anstrenge oder so wird sofort der Bauch hart. Ich werde jetzt erst mal keinen Tee mehr trinken und mich von meiner Hebi und einer anderen Apothekerin beraten lassen. Mal sehen was diese dann sagen.

Danke für den Tipp !!!

Beitrag von twig 26.09.06 - 16:23 Uhr

Diese Bandagen, gibts in verschiedenen qualitäten, ich brauchte damals richtig stabile zum schnüren oder mit Klettverschluss. Wenn es aber noch nicht so schlimm ist bei Dir, reicht vielleicht auch eine Gummibandage (wie man sie bei Fußgelenkverletzungen hat) , die sind auch nicht so teuer.

LG
twig

Beitrag von kisha_2000 26.09.06 - 16:29 Uhr

Hallo Sabrina,

lieber keinen Brennesseltee! Hatte Blasenentzündung und wollte mit Blasen- und Nierentee da ran. Achtung! Entwässernde Tees können wohl auch eine Frühgeburt auslösen.

Sorry.. Will Dir sicher keine Angst machen, wahrscheinlich soll das auch im letzten Drittel gar nicht mehr so schlimm sein, aber ich wär da lieber vorsichtig.

Lieber viel trinken und Beine hoch.

Gruss Nadine

Beitrag von bankmaus78 26.09.06 - 22:53 Uhr

Hallo Sabrina,

ich bin leider auch etwas gebeutelt von Wassereinlagerungen. #schmoll
Daher habe ich mir einen Gymnastikball gekauft, auf dem man super die Beine hochlegen kann. Hilft sogar etwas. ;-)

Die Hebi in der FA-Praxis hat mir aber auch gesagt, dass ich, wenn es dolle mit den Wassereinlagerungen ist, für ein paar Tage Brennesseltee trinken soll. Ok, man muss es ja nicht den ganzen Tag trinken, aber so 2-3 Tassen?!?#kratz
Was soll man nun davon halten?

Außerdem hat sie mir gesagt, dass ich Ananas essen soll, weil sie auch etwas entwässern#gruebel

Meine Hebi hat mir aber gesagt, dass ich mind. 1 TL Salz zusätzlich pro Tag zu mir nehmen soll. Schaffe ich aber nicht so richtig, mag nichts salziges#hicks
Wenn alles nix hilft, will sie Akkupunktur mit mir machen, beim Ischias hat es schon sehr gut geholfen #freu

Also frag mal deine Hebi wegen der Akkupunktur, die ist sicher weniger umstritten als Brennesseltee, o. ä.

Gute Besserung wünschen Katja & #babyboy (19+6)