Brauch bißchen Zuspruch....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rhoihesseela 26.09.06 - 16:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin nun die 2. Woche krank geschrieben, wegen "Erkältung" #schmoll

Hab es die ganze Zeit gut überstanden und so gut es ging auf Medikamente verzichtet!

Heute war meine Nacht allerdings um halb fünf vorbei, weil ich Ohrenschmerzen hatte #heul

War beim Arzt und jetzt hab ich auch noch ne Mittelohrentzündung #heul ich hab schon so gelitten heute!

Ich kann nicht mehr! Meine Nerven und Kräfte sind am Ende :-[

Nun nehm ich doch Antibiotika und Schmerzmittel und hab solche Angst um mein Baby #schock
Die Medikamente sind mit dem Frauenarzt abgesprochen und die kann ich nehmen, aber trotzdem... Ihr wisst was ich meine!

Ich möchte einfach nur gesund sein...

Meine #schwangerschaft genießen und mich nicht auf meine volle Nase und schmerzendes Ohr konzentrieren....

HILFE....

Erzählt mal, ging es euch auch schon so?

Wie ist es sonst so bei euch?

Alles Liebe
Daniela #blume #baby 19. SSW

Beitrag von cherry19.. 26.09.06 - 16:45 Uhr

Ach du arme.. lass dich drücken.. hm.. nee, aber nicht zu nahe.. nicht dass de mich noch ansteckst..

ich kann gut verstehen, dass du die Medis nicht nehmen möchtest.. würde mir genauso gehen.. ich hab ja auch ne Salbe wegen meiner Schuppenflechte vom arzt verschrieben bekommen, die ich wohl nehmen könnte.. aber im Beipackzettel steht wieder was anderes und so lass ich sie weg und quäl mich so durch..

aber bei ner mittelohrentzündung musst du die medis wohl nehmen.. sonst wirds nur schlimmer.. jedoch, wenn dein arzt zugesprochen hat, gehts doch.. zumal bist du über die Entwicklung der Organe hinaus.. im ersten drittel wärs kritischer geworden..

ich wünsch dir Gute Besserung..

lg janine (7+2)

Beitrag von kisha_2000 26.09.06 - 16:47 Uhr

Hi Daniela,
will dich beruhigen kommen..
Zweimal schon Antibiotika wg. Blasenentzündung. 1. Mal in der 12. SSW, 2. Mal in 19. SSW.
Wenn der Arzt sagt, dass es ok ist, dann ist es das auch eigentlich.
Hab mir auch die Packungsbeilage angesehen und da stand auch, dass es dem Baby nichts macht.
In seltenen Fällen heißt, soviel wie wirklich super selten.

Wird schon alles gut gehen.

Gute Besserung!

LG Nadine

Beitrag von kati_n22 26.09.06 - 16:47 Uhr

Bei einem wirklich schlimmen Infekt sind Antibiotika allemal besser als ewig lang rumzudoktern, ehrlich.
Ich hatte in meiner ersten SS eine Lungenentzündung und musste auch Antibiotika nehmen - mein Sohn ist mittlerweile 8 Jahre alt und quitschfidel.

Im Gegenteil: ein nichtbehandelter schwerer Infekt kann für dein Baby u.U. schlimmer sein!

LG
Kati

Beitrag von finnya 26.09.06 - 16:53 Uhr

Ich kenn das, hatte schon zwei Tage hohes Fieber und dann eine Woche Halsschmerzen, Kopfschmerzen usw (fette Grippe halt) und leide immer noch unter starkem Husten.

Ausserdem hatte ich schon eine Blasenentzündung.

Also ich habe Penicillin, Antibiotika, Paracetamol, Astmaspay, Nasenspray und diverse Naturheilmittelchen in MASSE zu mir genommen!

Macht aber alles nix, hauptsache, der werdenen Mama geht es schnell wieder gut, nützt dem Baby ja auch nix, wenn sich die Grippe doppelt so lange hinzieht, nur weil die Mama keine Medikamente nehmen will..

Grüßli,
Finnya + Julie-Calista (*28.02.2004) + Wuselchen No.2 (17. SSW)