Unterhalt und Erstausstattung - Bitte helft mir!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von teo_lina 26.09.06 - 16:48 Uhr

Hallo,

ich bin in der 35.SSW. und der KV und ich sind nicht mehr zusammen. Haben auch nie zusammen gewohnt.
Ich bekomme ALG2 und hab gerade mal 200€ für die Erstausstattung für mein Baby vom AA bekommen. Aber davon kann man doch nicht alles kaufen,hab schon für einen gebrauchten KiWa 100€ gezahlt.
Jetzt hab ich gehört,das man woanders noch was beantragen kann,muss ich da zum Jugendamt?Soll aber angeblich nur bis zur 20.SSW. zu beantragen gehen.#kratzGeh nicht gern "betteln" aber ich weiß nicht wie ich es schaffen soll allein.:-(

Wie ist das mit dem Unterhalt wenn der KV sich weigert die Vaterschaft anzuerkennen? Kann/muss ich da schon vor der Geburt zum Jugendamt?
Hab solche Angst nach der Geburt ohne Geld dazustehen.Und dann mit Baby die ganze Rennerei.
Heute gehts mir total schlecht,glaube das alles nicht zu schaffen. #heul

Ich bin dankbar für jeden Tip.

LG,Lina

Beitrag von domad 26.09.06 - 17:27 Uhr

Hi Lina,

du kannst noch Geld von Caritas (oder DRK, Diakonie was halt bei dir am nähsten liegt) beantragen ... das sind so in der Regel nochmal 600 Euro ...

Ruf doch am besten bei denen mal an und frage.

Schöne restliche Schwangerschaft wünsche ich noch




Gruß

domad + #baby inside (27ssw)

Beitrag von makachri 28.09.06 - 09:32 Uhr

vom DRK gibt es nichts zur erstausstattung dazu!!!!

Beitrag von zuckerschneggle 26.09.06 - 19:25 Uhr

Hallo Lina, #liebdrueck

Kopf hoch, so ganz ohne Geld stehst du nicht da. Wenn der KV nicht zahlen will oder kann, kannst du beim JA Unterhaltsvorschuß (ca 127 Euro) beantragen. Um die Vaterschaftsanerkennung kümmert sich auch das JA wenn du für dein Kind eine Beistandschaftshilfe beantragst.
Beim ALGII bekommst du nach der Geburt nochmals 207 Euro extra für das Kind und du bekommst noch den allein erziehend Zuschlag. Auserdem erhällst du nochmal eine einmal Zahlung für das Kind ( nach 6 Monaten). Auf alle Fälle solltest du auch das Bundeserziehungsgeld (300 Euro) und das Kindergeld (154 Euro) beantragen, den Antrag dazu erhällst du auf dem Rathaus. Die Anträge kannst du noch vorher soweit fertig machen, das du nach der Geburt nur noch die fehlenden Unterlagen dazulegen (Geburtsurkunde) und die Daten eintragen musst. Erkundige dich nochmal bei der ARGE ob du nicht einen höheren Anspruch auf Babyerstaustattung hast.
Wenn du dich mal unterhalten möchtest, dann melde dich einfach bei mir über die VK :-)

LG Biggi

Beitrag von smily2 26.09.06 - 20:40 Uhr

Der KV ist deinem Kind und wahrscheinlich auch dir unterhaltspflichtig. Wenn er nicht zahlen will gehst du zu einer Anwältin - du bekomsmt PKH, da klärt dich die Anwältin auf - und sorgst dafür, dass du das Geld bekommst. Für den Unterhalt für das Kind kannst du es so machen wie von der Vorschreiberin beschrieben.

Beitrag von .claudi. 26.09.06 - 20:49 Uhr

Hallo Lina!

Wo du Geld beantragen kannst, wurde ja schon gesagt. Besorge die Unterlagen am Besten noch vor der Geburt und fülle sie soweit wie möglich schonmal aus. Dann hast du mit dem Baby nicht so viel Rennerei.

Bei uns veranstaltet jeder Kindergarten im Frühjahr und im Herbst Second-Hand-Basare. Da gibt es superschöne Sachen, günstig und teilweise schauen sie noch wie neu aus. Ich kaufe auch regelmäßig auf den Basaren und verkaufe meine nicht mehr benötigten Sachen auch wieder dort.

Kopf hoch, du schaffst das schon! Als Allein Erziehende ist es zwar manchmal nicht leicht, aber es geht immer wieder weiter. Und auch gerade solche Situationen, wo man denkt, es geht nicht weiter, machen uns stark.

Ich wünsch dir alles Gute für die Restschwangerschaft und auch Geburt!

LG Claudia

Beitrag von eineve 27.09.06 - 08:09 Uhr

es wäre für dich ganz empfehlenswert - schnellstens mal bei profamila vorzusprechen und dich beraten zu lassen wie es in deiner situation ausschaut.

es gibt eine mutter-kind-stiftung die aber auch in zusammen hang mit allen anderen stellen arbeiten, die ss-unterstützungen zahlen. das erfährst du alles bei profamilia oder auch online.

und schau mal da:

http://www.familienhandbuch.de/cmain/a_Hauptseite.html

informier dich - nutze deine zeit bis zur entbindung - danach wirst du keine bist kaum zeit finden das nach zuholen.

Beitrag von teo_lina 27.09.06 - 12:09 Uhr

Hallo an alle,

vielen lieben Dank euch allen,#liebdrueck

ich werde mich jetzt so schnell wie möglich kümmern.

LG,Lina