Rauchen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von candyman 26.09.06 - 17:07 Uhr

Hallo,ich bin neu hier und brauche dringend Hilfe!!!Ich bin im 7.Monat schwanger und rauche immer noch täglich 5 Zigaretten,komme einfach nicht los von dem Zeug.Ich habe große Angst meinem Baby zu schaden.Wer hat Tipps für mich,es ist wirklich nicht einfach,ich habe vorher 30 Zigaretten geraucht.Was könne denn überhaupt für Schäden auftreten?#kratzDanke für alles.
Candyman

Beitrag von vanybuny 26.09.06 - 17:09 Uhr

Oh gott

jetzt haste alle obermais hier gegen dich

geh schonmal in deckung;-)

Beitrag von ali939 26.09.06 - 17:11 Uhr

Also, eine unmittelbare Fplge könnte sein, dass diene Plazenta verkalkt und dein baby nicht ausreichend versorgt wird.

Weiter Folgeschäden können sein: Asthma, Kleinwüchsigkeit, Lungenprobleme, Herz-Kreislaufprobleme!

Meine Freundin ist Ärztin und sie sagt, sie sieht es den Neugeborenen an, wenn die Mutter in der SS geraucht hat #schock, fand ich schon sehr erschreckend.

Ich hab vor der SS auch ca 20 Zigaretten geraucht, aber sofort mit dem SST aufgehört.

Kann dir keine Tipps geben, hab einfach einen starken Willen... (andere sagen Sturkopf dazu ;-) )

Versuchs auf jeden Fall noch!
Besser spät als gar nicht!

TOI TOI TOI!!

Alexandrfa
23.SSW

Beitrag von finnya 26.09.06 - 17:11 Uhr

Die Plazenta verkalkt, wenn man viel raucht, dem Baby passiert aber eigentlich nichts. Nur wenn die Plazenta sehr verkalkt ist (sie filtert die gröbsten Giftstoffe raus), wird das Baby nicht mehr optimal mit Nährstoffen versorgt und muss ggf. früher geholt werden.

Beitrag von ali939 26.09.06 - 17:12 Uhr

P.S: Bin aber keine böse Obermami *ggg*!!!

LG!!

Beitrag von glasregen 26.09.06 - 17:17 Uhr

He du,

also ich hab vor 1, 5 Monaten mit dem Rauchen aufgehört.
Ich hab alle Orte gemieden an denen geraucht wurde, hab unterwegs kein Hartgeld mitgenommen, zuhause hab ich jedesmal wenn ich ne Kippe wollte ein Bonbon genommen oder ne Möhre gekaut (letzteres verursacht aber in Mengen Schmerzen in den Kiefergelenken)....meinen Morgenkaffee (mittlerweile Entcoffeiniert) trink ich immer noch ab und an auf dem Balkon frühs...aber nun geniess ich dabei keine Kippe, sondern die frische Morgenluft...soll soviel heissen: halt ruhig an Gewohnheiten fest...ändere sie aber...ohne Kippen

Und vor Allem hab ich mir die ganze Zeit gesagt: ich will ein gesundes Kind

Das war dann mein Anreiz und mittlerweile bin ich schwanger und sehr glücklich darüber,dass ich aufgehört habe...

Hab mich übrigens vorher in der Apotheke beraten lassen...die geben einem gute Tips...

Ich drück dir die Daumen, dass du durchhälst....ist besser für dein Kind...

lg

Nici

Beitrag von bjanna 26.09.06 - 17:17 Uhr

Hi,
habe heute im Fernsehen gehört ,das Rauchen in der SS die Möglichkeit erhöht, dass das Kind später an ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) erkranken könnte. Ja, und alle anderen Sachen stehen ja schon hier, die passieren könnten.

Wünsche dir die Kraft noch aufzuhören, falls es nicht schon zu spät ist. Aber davon habe ich keine Ahnung, gebe ich gerne zu.

Lg, BJanna (27. SSW)

Beitrag von beforejoy 26.09.06 - 17:18 Uhr

Hallo,
also zum Thema Risiken hab ich mal nachgeschaut und das hier gefunden:

Rauchen erhöht für ungeborene Kinder das Risiko für
Spontanaborte vorliegende Plazenta
Extrauterinschwangerschaften Frühgeburten
Plazentabalösungen vorzeitigen Blasensprung
geringeres Körpergewicht und Größe Totgeburt
Plötzlichen Kindstod Asthmaerkrankungen etc.
Geburtsdefekte wie z.B.
Lippen-Gaumen-Spalte

tja ich denke das ist wie mit allem im Leben muss nicht passieren -kann aber. Also würd ich sagen deinem Kind zuliebe hör besser auf. Ich hab auch vor der Schwangerschaft aufgehört. Zigaretten nach 14 Jahren rauchen einfach weggeworfen und das wars.Man braucht halt den Willen.

Also ich wünsch Dir das du es schaffts #klee

Beitrag von oddes 26.09.06 - 17:30 Uhr

Hallo,

Ich habe aufgehört bevor ich es wusste, dass ich Schwanger bin hatte Täglich auch 30 Ziggis geraucht.

Habe den Kurs von Allen carr gemacht... und bin Nichtraucher

Viel Glück

Beitrag von kisha_2000 26.09.06 - 17:30 Uhr

Hallo..
manche schaffen es, andere halt nicht. Mach dir keinen Kopf. Ich bin auch da und meine Schwester auch und mein Bruder auch und.......... Meine Mama hat auch geraucht.
Klar ist es nicht gesund und tut deinem baby sicher auch nichts gutes. Schön, dass es schon reduzieren konntest. Ist ja immerhin ein Anfang. Vielleicht bist du trotzdem noch stark genug es ganz zu lassen. Den Entzug machts baby trotzdem mit. Ob jetzt im Bauch oder wenns dann da ist. Für den ersten Versuch nicht mehr zu rauchen, habe ich mir das Nichtraucherbuch gekauft. Hat sofort geklappt, aber nur 4 Monate angehalten. Würde ja schon reichen..
Vielleicht schaffst es ja doch noch..
Wünsch es dir
Lg Nadine

Beitrag von nickyvicky 26.09.06 - 17:35 Uhr

hallo du. also kannst dich schon sehr glücklich schätzen das du so nette posts bekommen hast, normalerweise sind alle immer ur entsetzt und um gottes willen und bla bla bla*gg*
also hab auch geraucht bis ich erfahren hab das ich schwanger bin, und bis jetzt ist alles in der norm. meine beste freundin hat in der schwangerschaft fünf zigaretten am tag geraucht, und trotz dem hat sie das größte und schwerste baby auf der ganzen station gehabt. also ich glaub das ist einfach ne schicksalssache. sicher ist es nicht das gesündeste, und wenn man es schafft aufzuhören dann kann man sehr stolz auf sich sein, vor allem sollte man in erster linie an seinen krümel denken. ich hab mal gelesen, man soll sich vorstellen wenn man eine raucht, wie das baby da in der blase sitzt der rauch reinkommt, und das baby anfängt zu husten. dann hab ich auch noch in nen buch gelesen, sobald man eine raucht während der schwangerschaft, beschleunigt schon ein zug an der zigarette den herzschlag des kindes, und noch vieles mehr. also ich glaub das muss jeder selbst mit seinem gewissen vereinbaren. selbst ich kann manchmal nicht wiederstehen und ziehe in einem monat einmal an einer zigarette, aber dann hab ich erst wieder ein schlechtes gewissen, grauslich is, und somit vergeht einem eh die lust. und was auch ein guter tipp ist, anstatt dir ein päcken zu kaufen, gib lieber das geld was du pro tag dafür ausgegeben hast in ne büchse, und hebs dir für dein schätzchen auf. dann kannst schon mal was schönes dafür kaufen und auch noch drauf stolz sein. hoff ich konnt dir ein bisschen helfen.

alles liebe und gute
nicky und schätzchen 15ssw

Beitrag von lueky 26.09.06 - 17:43 Uhr

hallo candyman

ich war auch starke raucherin so ca.25 zigaretten pro tag!#augen#augen
wo ich schwanger wurde hab ich auch auf 5-6 zigaretten pro tag reduziert!:-)

hab auch gemerkt das ich es nicht alleine schaffe und hab mir dann ein artzt aus den gelben seiten gesucht der akkupunktur macht!!

da hab ich dann 90 euro bezahlt und hab 3behandlungen bekommen,1mal die woche!:-)
bei mir hat es nach der ersten behandlung sofort geholfen weil die entzugserscheinungen nicht mehr so schlimm waren!#huepf

ich bin echt froh dieses laster los zu sein,nicht nur weil ich schwanger bin(das war der auslöser) sondern auch wegen meiner gesundheit!
versuch es einfach und ich denke auch das du es schaffst!;-)
und dann wirst du merken wie frei du dich fühlst!

(nebenbei würde ich mir auch noch das buch endlich nichtraucher
kaufen und lesen)hab ich auch gemacht!

viel erfolg!#pro

karin +würmchen23ssw

Beitrag von sabrina1980 26.09.06 - 18:27 Uhr

Hallo,

hör am besten noch heute auf zu Rauchen, tue es für Dein Baby#stern das müsste doch Grund genug sein, oder?

Dafür wünsche ich Dir ganz viel Kraft und das nötige Durchhaltevermögen#pro

Lg
Sabrina ( die vor der SS auch ne ganze Schachtel pro Tag gequalmt hat,jetzt zum Glück Glimmstängelfrei#freu) mit#stern35SSW

Beitrag von saijagirl 26.09.06 - 18:40 Uhr

ich bin jetzt 18+1 habe vor der schwangerschaft 2 schachteln geraucht. habe es bis jetzt auf ne halbe schachtel reduziert. meinem kind geht es bis jetzt sehr gut und es ist nichts meine FA hat gemeint ich soll versuchen es noch ein wenig zu reduzieren, klar is es besser ganz aufzuhören aber ich denke das is net einfach manche schaffen es manche nicht, ich muss sagen ich schaff es net von heute auf morgen deswegen muss ich es reduzieren

lg

melanie

Beitrag von selmi22 26.09.06 - 22:08 Uhr

hi du:-)
meine mama hat bei uns allen 6 geraucht.Alle von uns sind ok.Irgendwann wenn der Bauch raus kommt und du dich schämst vor anderen zu rauchen,wird es eh weniger und dann vielleicht garnicht mehr....
die Frauen die immer gleich persönlich werden bei diesem Thema mag ich nicht,man sollte einer "SÜCHTIGEN"und dass ist man als Raucherrin ja versuchen zu helfen und die Fragen ernsthaft beatworten anstatt diese Person nieder zu machen...ich wünsche dir ein gesundes,süßes,moppelliges baby....
alles gute
SELMA+#baby inside 10+4....juhhhuuuuu erstes quartal geschafft