Selbstbewußtsein......was ist das???!!!!!?????

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ??? 26.09.06 - 17:31 Uhr

Hallo Ihr!!

Frage steht ja irgendwie schon im Betreff.
(Weiß nicht ob richtiges Forum??)

Mein Problem: Ich habe null Selbstbewußtsein!

Meine Situation kurz umrissen:

Aufgewachsen in einer behüteten Umgebung mit vielen Geschwistern. Hatte eine wunderschöne Kindheit.

Bin ganz normal zur Schule gegangen und habe meine mittlere Reife gemacht, gleich eine Lehrstelle gefunden und hab halt Bürokauffrau (damals hieß es noch so) gelernt.
Ich hatte immer Arbeit und habe mein Geld verdient. Führerschein gemacht usw.

Habe mit 30 meinen jetzigen Mann kennengelernt, er hat aus erster Ehe drei Kinder und wir haben ein gemeinsames Kind.
Läuft alles wunderbar, die Kinder sind gerne bei uns und wir haben alles was wir brauchen.

Also alles ganz normal denke ich.........könnte mit mir und meinem Leben eigentlich zufrieden sein.

Nur..... ich komme mir immer irgendwie minderwertig vor. Und ich weiß nicht warum ich so schlecht über mich selbst denke.

Gut, ich bin jetzt wirklich nicht die Hellste....... meine was jetzt Allgemeinbildung usw. angeht.

Bin viel mit Leuten zusammen, die mir einfach immer superintelligent vorkommen. Sind sie teilweise ja auch wirklich.

Aber alle sind sie jetzt auch nicht die Obergranaten, mein Problem, selbst der Dümmste kann mir noch was vormachen.
Und ich weiß beim besten Willen nicht warum das so ist.

Ich habe in meinem Leben nicht wunder was geleistet, aber
doch so, dass alles seinen normalen Gang geht.

Warum zweifel ich ständig an mir...........

Mein Mann meint "wer sich selbst nicht mag kann andere gar nicht richtig lieben"....... das stimmt jetzt meiner Meinung nach nicht, denn ich liebe ihn wirklich.

Er versucht immer mich aufzubauen und sagt mir wirklich oft wie toll ich alles mache und manage, auch mit den Kindern usw.

Aber eine einzige Kritik von ihm und ich bin am Boden zerstört und denke sofort ich bin zu blöd zu allem. WARUM IST DAS SO???

Hat jemand Erfahrung mit solchen Gedanken und Gefühlen????

Würde mich über Antworten echt freuen.

Grüße

Beitrag von !!! 26.09.06 - 19:46 Uhr

Hi,

ich kenne das in ähnlicher weise bei mir selbst.

mir geht es auch so wie dir, ich bin sicher nicht hyperintelligent aber dumm bin ich definitiv auch nicht, habe Abitur und eine lehre mit 1 abgeschlossen. eigentlich weiß ich auch was ich im leben will und habe auch in manchen dingen den mum es durchzusetzen, aber in gewissen situationen und lebenssituationen bin ich einfach schwach und wäre am liebsten ne maus, die sich verziehen kann.

oft fühle ich mich unattraktiv, komme mir wie ein graues mäuschen vor, fühle mich belächelt und nicht wahrgenommen.

manchmal wenn ich unterwegs bin und mich jemand fremdes plötzlich anspricht werde ich rot und ich weiß verdammt nochmal nicht wieso?

ich bin nicht häßlich, war früher sogar sehr "begehrt", bin freundlich und aufmerksam, müßte mich nicht verstecken. ich habe viele freunde und sehr gute freundinnen. mein mann steht hinter mir, wir haben einen zauberhaften jungen und in meiner familie ist alles in ordnung!

ich versuche schon zu überlegen woran das liegt, ich konnte auch für mich feststellen, daß es phasen gibt in denen es besser ist und in anderen wieder schlechter. aber ganz weg ist das gefühl nie.

so jetzt kennst du meine erfahrungen und gefühle. ich bin auf weitere beiträge gespannt :-)

liebe grüße!

Beitrag von equus1977 26.09.06 - 19:53 Uhr

Hallo ???

Mach dir mal nicht so einen Kopf. Anstatt dir zu überlegen wo du versagt hast oder worin du schlecht bist, denk lieber mal daran was du gut hinbekommen hast.

Minderwertigkeitsgefühle hat jeder mal, ich z.B. kriege die immer wenn irgendwas richtig in die Hose geht. Da könnte ich manchmal - bildlich gesprochen - aus dem Fenster springen und verfalle in das früher-war-alles-besser Schema.

Immerhin hast du eine Familie, einen Job, Freunde etc. Wenn du dir einredest, nicht die Hellste zu sein, müssten dann nicht alle deine Freunde/Bekannten noch dümmer sein als du bzx sich "herablassen" um mit dir Kontakt zu haben. Und das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Du machst mir nicht den Eindruck eines kleinen Dummerchens :-)

Vielleicht suchst du dir einfach eine Aufgabe oder ein Hobby was dir Spaß macht. Vielleicht findest du darin die Bestätigung, die dir im Alltag sonst fehlt.

Ich war früher auch oft su wie du, bis mir ein Freund den Kopf gewaschen hat.
Stell dein Licht nicht so unter den Scheffel! Nur du lebst dein Leben und hast dieses in der Hand, und darin ist keiner so toll wie du! ;-)

LG,
Equus

Beitrag von maimonster 26.09.06 - 20:21 Uhr

hallo,

vielleicht liegt es daran, dass dir diese ganzen dinge recht einfach von der hand gehen und du deshalb denkst, das es doch normal ist und jeder kann?
schau dich um und du wirst feststellen, das es nicht so ist!
aber ich kenne das gefühl und bei mir hat bisher nur eines geholfen: sich herausforderungen zustellen. mach etwas was du schon länger vor dir herschiebst, oder wovor du angst hast.
es wird zwar auch dann jemanden geben, der es besser höher schneller weiter....;-) macht, aber du weißt für dich selbst, dass es eine richtige leistung war und kannst stolz auf dich sein.
wie gesagt, bei mir hat es geholfen (und es waren auch dinge, die für andere selbstverständlich sind!)
natürlich bin ich deswegen nicht zum selbstwußtseins-könig mutiert, aber es hat mir auftrieb gegeben.
wenn du mehr allgemeinbildung willst, dann lies zeitung oder entsprechende bücher. (da fehlt mir ja meistens der ehrgeiz#hicks)
man ist manchmal einfach zu kritisch mit sich selbst. du siehst ja, dass es menschen gibt die dich toll finden! und deine freunde sind sicher auch nicht perfekt, oder? aber du magst sie doch so wie sie sind?

laß dich nicht unterkriegen!
gruß

Beitrag von aggro 26.09.06 - 20:39 Uhr

für was super intelligent sein???

für was mitreden???

sind es themen, die dich begeistern und dich schämst das du keine ahnung hast...? dann kann man ja dazu lernen...

aber allgemeinwissen... wozu???? solange du deinen alltag bewältigen kannst ohne beim bäcker probleme zu haben, was es kostet... was hilft dir allgeminbildung im alltag..

oich habe weder ahnung von politik noch erdkunde oder auch mein restliches allgemeinwissen ist nicht so doll.... wird sich auch nie ändern.... weil es mich nicht interessiert.... die sachen die mich interessieren weiß ich in etwa.... also... für was brauche ich den rest...?
nur um bei schlaumeiern mitzudiskutieren... nee ehrlich nicht... da gibts wichtigeres, oder???

kopf hoch... du hast ein super leben... was also ist so schlimm daran.. es behindert dich ja in keinster weise...

Beitrag von ??? 26.09.06 - 21:15 Uhr

Hallo Leute,

ich danke euch für eure Beiträge..................

Ich muß sagen, sie haben mir allesamt
etwas Auftrieb gegeben :-)

Glaube ich muß da wirklich mal einiges überdenkten bei mir.

Also, herzlichen Dank!

Lg

Beitrag von eineve 26.09.06 - 23:28 Uhr

denkst du bei manchen leuten:

der/die hat das verdient / nicht verdient?


dann überdenke dein bankguthabendenken bei der intergalaktischen bank für alle noch mals.

ist ein etwas anderes soll haben gefüge als es dir als bürokauffrau bekannt ist.

Beitrag von ??? 27.09.06 - 08:59 Uhr

Hm............ wie so oft hast du wieder mal was falsch verstanden/gelesen/hineininterpretiert.

Es geht hier absolut nicht um Soll/Haben oder Bankguthabendenken......... sondern
einfach um meine eigene Zufriedenheit mit mir.

Habe nur kurz meine Lebensituation geschildert, damit
man/frau sich ein ungefähres Bild machen kann.......

Ich denke mir nicht der/die hat das verdient oder nicht verdient.

Danke für deinen Beitrag

Grüße