Ist eine Wassergeburt mit anschließender Nabelschnurblutspende möglich

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pingelinchen 26.09.06 - 17:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

kann mir jemand helfen? Bei der Geburt meines Sohnes vor 18 Monaten war ich in der Geburtswanne und fand die ganz ganz klasse. Leider mußte ich diese verlassen weil die Technik des CTG-Gerätes irgendwie nicht mitspielte.
Nun hoffe ich bei der nächsten Geburt auf eine Wassergeburt und nun bin ich mir nicht sicher, ob das geht. Wir wollen wieder das Nabelschnurblut bei Vita34 einlagern und irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Informationsblätter sich nicht einig sind, ob man dann im Wasser gebären kann. Es muss ja alles sehr schnell gehen...

LG, Nicole

Beitrag von meibur 26.09.06 - 18:14 Uhr

Hej Nicole,

ich glaube das geht nicht. Bin mir nicht ganz sicher. Irgendwie läutet da was in meinem Hinterstübchen. Von wegen steril oderso.

LG
meibur

Beitrag von hebigabi 26.09.06 - 19:06 Uhr

Nein- das geht nicht zusammen, genausowenig wie PDA und Wassergeburt.

Liebe Grüße von

Gabi