Frustposting!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katzitazi 26.09.06 - 18:08 Uhr

Hallo ihr lieben Mitschwangeren,

muss mich mal auskot.... Im wahrsten Sinne des Wortes.
Manchmal frag ich mich ob die Kotzerei überhaupt nochmal aufhört.
Bin jetzt in der 17 SSW und hoffe jeden Tag auf ein Wunder.
Wann hat es bei Euch so aufgehört?


Liebe Grüße Carina + #ei (16+2)

Beitrag von finnya 26.09.06 - 18:12 Uhr

Hi, ich bin heute auch bei 16+2 und fürchte, das hört gar nieeee mehr auf!!
Ich muss mich zwar nicht übergeben, aber mir ist IMMER übel, den ganzen Tag lang. Ausserdem habe ich Sodbrennen und jetzt auch wieder heftige Dehnungsschmerzen *grummel*

Ist wahrscheinlich ausgleichende Gerechtigkeit -in meiner ersten Schwangerschaft bin ich vor Beschwerden komplett verschont geblieben -und jetzt verfolgt mich das doppelt so schlimm..


Beitrag von lakeien 26.09.06 - 18:13 Uhr

Hallo Carina,

bei vielen hört das ab der 12. SSW auf. Aber so unterschiedlich jede SS ist so unterschiedlich ist wann es aufhört.
Ich hatte das glück das ich keine Beschwerden hatte.
Aber ich drück dir die Daumen das es bald aufhört. #pro

LG Claudi & #baby Marie ET- 18

Beitrag von sabrina1980 26.09.06 - 18:17 Uhr

Hallo Carina,

kann Dich gut verstehen, mir war 8Wochen lang Dauerschlecht ( von morgens bis abends) mit übergeben:-[

Aber dann..... ab der 13-14 SSW hörte es plötzlich auf, als ob jemand ein Schalter umgelegt hat#kratz

Was tust Du denn momentan dagegen?
Mir haben in dieser ätzenden Zeit AKKUPRESSURBÄNDER sehr gut geholfen, frag mal in der Apotheke nach.

Ansonsten wünsche ich Dir, das es bald besser wird! Und das wird es;-) TOI TOI TOI#pro

Lg
Sabrina mit#stern35SSW

Beitrag von katzitazi 26.09.06 - 18:25 Uhr

Habe es mit nux vomica und argentum nitricum versucht!

Frühstücken tue ich im Bett, aber auch Salzstangen und Pfefferminztee haben nix gebracht.

Postadoxin wirkt auch nicht wirklich. Ich werde wohl jetzt zu Vomex greifen. Zumindest an den Tagen an denen ich wichtige Termine habe.

Beitrag von sabrina1980 26.09.06 - 18:29 Uhr

Ingwertee soll wohl auch helfen, habe ich gehört, selbst habe ich es nicht ausprobiert.

Ansonsten empfehle ich dir diese Bänder, die helfen wirklich gut.

lg

Beitrag von engelchen88 26.09.06 - 18:18 Uhr

erst mal Herzlich glückwunsch:-D , ich kann nur sagen das es bei einigen die ganze schwangerschaft so ist das sie ständig kotz...... müssen bei einigen hört es einfach auf

Beitrag von schwangeramos 26.09.06 - 18:40 Uhr

Vorweg: ich hoffe natürlich, dass es bald zu Ende geht, das Kotzen.
Meine Freundin hat es allerdings bis zum 7. Monat durchgehalten und das Kotzen wurde durch Krampfadern abgelöst. Allerdings hatte sie drei sehr schöne und schnelle Geburten. Vielleicht kommt bei dir ja auch noch ein Ausgleich ;-)
Julia