Bauernhofurlaub - Kuhmilch abkochen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von viofelix 26.09.06 - 18:47 Uhr

Hallo,

fahren am Wochenende für 10 Tage ins Allgäu auf den Bauernhof Urlaub machen#huepf#freu

Dort bekommen wir auch frische Kuhmilch. Jetzt meine Frage, muss ich diese Kuhmilch für meinen Sohnemann (26 Monate) abkochen und wenn ja wie lange, oder kann er diese auch so trinken???#kratz

Und was sollten wir denn alles mitnehmen bzw. beachten?
(Sind leider alles reine Stadtleute und haben nicht so richtig die Ahnung.);-)

Gummistiefel und Matschhose sind schon eingepackt.;-)


Liebe Grüße und #danke fürEure Antworten.

Viola und Felix

Beitrag von curlysue1 26.09.06 - 19:15 Uhr

Hallo Viola,

frische Kuhmilch auf alle Fälle abkochen, sogar für uns kochen wir die ab.

Bin ja gespannt ob sie Dir überhaupt schmeckt:-p

Einpacken würde ich einfach viiiiiiiiiiiele Klamotten zum wechseln da es da vielleicht nicht ganz so sauber ist und man nach dem Kuhstall Besuch (und wenn auch blos ganz kurz) unheimlich stinkt, ich muß meinen Sohn immer komplett ausziehen incl. Body und duschen wenn er im Kuhstall war.

LG
Curly viel Spaß im Urlaub und Grüße aus BAYERN

Beitrag von chou99 26.09.06 - 19:35 Uhr

Hallo!

Also ich liiieebe ja frische Kuhmilch, am liebsten noch wárm aus dem Euter! Vermutlich bin ich da als Tierarzt aber einfach anders gestrickt;-)
Nichts desto trotz würde ich für meinen Sohn (24 Monate) auch noch diese Milch abkochen, ein paar Keime mehr können und sind halt in der ganz frischen Milch drin.

Grüße
Nicole

Beitrag von mischutka 26.09.06 - 21:01 Uhr

Hallöchen

ich bin auch kein experte, wohne aber auf einem Buernhof mit viiiielen Kühen #freu.

Erstens muss ich sagen, dass die Kuhmilch, die frisch von der Kuhist, ist auf jeden Fall etwas fetter wie die Milch aus dem Supermarkt. Von unseren Kühen ist die Milch etwas fetter, die hat 4 % Fett.
Wenn dein Kind es verträgt, würde ich ihm auf jeden Fall die Milch geben, ist super gesund und doch leckere als die vom Super Markt;-)#freu

Und abkochen würde ich auch die Milch. sicher ist sicher....einfach ein mal aufkochen, fertig ( so macht meine Schwiegermutter).

Die frische nicht abgekochte Milch werde ich auch meinem Sohn geben erst wenn er so 3-4 Jahre ist.

Beachten brauchst du da nichts...schau nur dass den Kind nicht zuu nah an die Kühe kommt...wenn die mal ihr "geschäft" machen....kann man ganz schön treckig werden:-p

Die Kühe haben keine Zähne, also kein Risiko für euch;-)

Das wars ja eigentlich...
es wird euch sicher viel Spass machen auf dem Bauernhof!..ich bin selber ein Grossstandmädchen und bin seit 2 Jahren hier, und mir gefällt hier sehr.

Viel Spass,
Gruss,
Vicky und Wasti#blume

Beitrag von chou99 26.09.06 - 22:36 Uhr

Hi!

jetzt muß ich aber doch mal kurz klugscheißern;-)
Kühe haben sehr wohl Zähne, um es genau zu sagen 32. Ihnen fehlen lediglich die Schneidezähne und der Eckzahn im Oberkiefer. Im Unterkiefer ist alles komplett.
Beißen könnten sie schon, tun sie im Normalfall nicht (außer auf die Schlundsonde:-(). Treten können sie dafür gut, eher seitlich und nicht so nach hinten wie Pferde.
Aber was die Milch betrifft stimme ich dir voll zu.

Grüße
Nicole