Ist das normal?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von hutt2000 26.09.06 - 19:25 Uhr

hallo ihr herzschmerzgeplagten,

ich geselle mich auch dazu. bin mit meinem partner 2 jahre zusammen. er hat eine tochter aus 1. ehe. dadurch hat er noch kontakt zu seiner ex(logisch und auch nicht das thema).

aber was mich stört: die beiden müßen sich WÖCHENTLICH entweder auf nen kaffee treffen oder tekefonieren. so viel kann es doch da ni zu bereden geben....gemütlich beim käffchen????

verstehe ich nicht, hab auch mit ihm geredet...er nimmt mich nicht ernst und versteht nicht, das es mir weh tut, wenn er sich so mit seiner ex trifft....bin total traurig...

Beitrag von enti1976 26.09.06 - 19:39 Uhr

mh, sei froh, dass sich die beiden verstehen, sonst gibt es so oft stress - leidtragender sind dann die Kinder...

und einmal die Woche - naja, soviel ist das nicht oder?

Gut ob man sich wirklch treffen muss, darüber lässt sich streiten - aber telefonieren find ich jetzt nicht so schlimm #kratz?!?

LG Enti

Beitrag von mmmhh 26.09.06 - 19:40 Uhr

Ich wuerde es meinem Mann nicht erlauben. Habe aber selbst auch nie in so einer Situation gesteckt. Das musst du ganz fuer dich selbst entscheiden. Bloss Ex ist immer ein gefaehrliches Thema und ich haette schon Schiss. Wenn du ihm wichtig bist wird er es lassen. Wenn nicht weisst du das ihm noch was an ihr liegt. Wenn er dich nicht verlieren will, wird er es nicht aufs Spiel setzen. Rede mir ihm, wenn nicht soll er einen anderen Weg finden, um sone Sachen zu klaeren..halt wenn du dabei bist oder so. Rede mit ihm! Mich wuerde das auch traurig machen, egal ob es ums Kind geht etc. LG

Beitrag von cateline 26.09.06 - 19:40 Uhr

Hallo,
wielang war er denn mit seiner Ex zusammen? Ich finde es auch komisch, aber ich weiß von Bekannten das Männer manchmal so sind und man hatte ja auch mit seinen Exgeliebten mal schöne Zeiten. Aber mich würde das auch wahnsinnig machen. Ich versteh dich auch wenn ich Dir nicht helfen kann. Mein Freund ist auch verheiratet, aber sie haben zum Glück keine Kinder und auch keinen Kontakt auser wenn es mal wieder um Geld geht aber das ist vielleicht ein Telefonat in 5 Monaten. Aber nachdem er schon 6 Monate bei mir gelebt hat habe ich einen Schlüssel gefunden, das war der Wohnungsschlüssel für die ehemalige Wohnung, also da wo seine Ex jetzt allein lebt. Da bin ich total ausgeflippt, er hat ihn dann auch gleich hin gebracht.
Ich wünsch dir alles gute Männer sind manchmal so

Beitrag von matjamu 26.09.06 - 19:52 Uhr

Hallo,
also ich halte das für total normal, sogar für wichtig, eben weil die beiden ein gemeinsames Kind haben!
Da gibt es viel zu besprechen damit man als Eltern trotz Trennung am selben Strang zieht.
Ich finde, du siehst das viel zu eng. Ex ist vorbei, und er ist mit dir zusammen, aber es ist doch schön wenn sie sich als Eltern noch gut verstehen.
Ich habe zwar keine Kinder mit meinem Ex, aber wir haben heut noch freundschaftlichen Kontakt und treffen uns auch mal auf nen Kaffee.

Sara

Beitrag von mareliru 26.09.06 - 21:46 Uhr

Ich finde über Kinder gibt es immer was zu besprechen.
Oft gibt es nur Heckmeck mit der Ex, sei doch froh, dass die beiden sich gut verstehen.
Was ist Dein Problem (ist ernst gemeint): bist Du unsicher? eifersüchtig? fühlst Du Dich vernachläßigt? trinkt er mit Dir nicht jede Woche gemütlich Kaffee? darfst Du nicht mit zu den Treffen?
LG Mare