Betrogen worden zu sein tut soooo weh!!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von es schmerzt so 26.09.06 - 20:13 Uhr

Hallo ihr lieben, mein Mann hat mich vor einiger Zeit betrogen und ich komme damit noch nicht wirklich klar. Ich habe ihn verziehen, er wollte einen Neuanfang, liebt mich wohl ueber alles etc. Aber ich bin immer noch so traurig wenn ich daran denke, das er in jemand anderen drin war. Es tut so weh. Ich habe immer Bilder im Kopf wie er in ihr drin war oder frage mich selbst immer beim Sex...ob sie besser war, enger etc. Jaaa wir Frauen!!! :(

Es tut einfach so sau doll weh. Ich wuerde das gerne vergessen, doch tut es mir weh zu wissen, dass ich ihm wohl nicht gereicht habe bzw. er trotzdem nicht an mich gedacht hat und ich ihm in diesem Moment nichts bedeutet habe. Es sind immer Tage wo ich nicht mehr daran denke..doch dann kommen Tage wie dieser wo einem alles wieder so schrecklich hoch kommt. Es ist noch nicht mal 2 Monate her. Ich bin so traurig, ich wollte die EINZIGSTE fuer ihn sein. :(

LG von der traurigen, die ihren Mann all ihre Liebe geschenkt hatte

Beitrag von woli 26.09.06 - 20:26 Uhr

Hallo,

erstmal#liebdrueck lass dich drücken. das tut mir echt leid für Dich. Ich kann das gut nachvollziehen wie Du Dich fühlst ... (mein Beitrag ist einer unter Dir)

Mein Freund hat mich zumindest belogen..., vielleicht auch betrogen#schmoll ich werds noch rausfinden;-)

Auf jeden Fall sei eins gesagt, zweifel bloss nicht an Dir selbst!!!
Rede mit Ihm darüber. Oft liegt es daran, dass die Männer irgendwelche sexuelle Vorlieben haben und sie sich nicht trauen es anzusprechen. Die Frauen müssen dafür gar nicht gut aussehen.

Da hilft nur eins, reden, reden, reden.

Muss ich jetzt auch durch..

Beitrag von aggro 26.09.06 - 20:31 Uhr

hey das tut mir sehr leid für dich und ich hoffe das es dir bald besser geht...

ich könnte das nicht... nie......

aber trotzdem alles gute ich denke es wird lange dauern bis du damit klar komst........

Beitrag von monique1701 27.09.06 - 08:40 Uhr

Hallo,
ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen. Mir ging es ähnlich. Ich bin nur durch Zufall dahinter gekommen. Und das an Weihnachten. Keine besonders günstige Gelegenheit...
Nur bei dem Gedanken daran, wie mein Mann mit einer anderen Frau schläft, hat mir jedesmal Übelkeit bereitet. Es dauert eine Zeit bis man drüber weg kommt. Vergessen werd ich es nie.
Es hilft, darüber mit deinem Mann zu reden, so könnt ihr versuchen eure Beziehung wieder zu festigen.
Wünsche euch viel Glück

LG
Monique

Beitrag von steffii21 27.09.06 - 09:09 Uhr

Hallo,

ich kann mir vorstellen wie es dir geht, da ich letztes Jahr selber erfahren mußte wie es ist vom Mann betrogen zu werden.

Wenn ich für mich zurück blicke dann kann ich dir folgendes sagen:
Im nachhinein muß ich sagen war es bis heute ein langer und schmerzhafter Weg. mit dem "Verzeihen" .
Mann hat immer wieder mal einen kleinen Durchhänger. Mein Mann nimmt mich dann in den Arm und die Gedanken verblassen.

Und lange Gespräche haben mir geholfen ihm zu verzeihen. vergessen werde ich es wohl nie aber ich versuche im zu verzeihen. Das vertrauen baut sich Stück für Stück wieder auf. Es wird noch ein langer Weg aber wir werden das schaffen.
Weil wir uns lieben.

Schade nur, dass er erst fremdgehen mußte um zu begreifen, dass er seine Familie liebt und daß er auch mit 34 noch attraktiv ist. Auch wenn das Kompliment von außen einen kleinen Moment besser war als das der eigenen Frau.

Wenn dir etwas an deinem Mann liegt und du Ihn liebst dann setzt euch hin und redet. Redet euch alles von der Seele.
Und entscheidet dann zusammen wie es weitergehen soll mit euch.

Wenn du ihm verzeihst dann solltest du richtig verzeihen und es ihm nicht bei jedem Streit unter die Nase reiben.
Vergessen wirst du es wahrscheinlich Nie. Evtl. ist es ein Neuer Anfang für euch.

Ich wünsche Dir / Euch alles Gute.

Lieber Gruß Steffi #liebdrueck

Beitrag von sugababe68 27.09.06 - 09:25 Uhr

Hallo,

dass was du erlebt hast und jetzt durch machst ist wirklich nicht schön. Es wird sicherlich lange dauern, bis du darüber hinweg kommst.

Ich hoffe, ihr beiden könnt miteinander darüber reden und ihr schafft es wieder, eure Beziehung in die richtigen Bahnen zu lenken, v.a., dass du auch wieder das Vertrauen zu ihm aufbauen kannst.

Leider habe ich die Erfahrung machen müssen - zum Glück nicht mit meinem Mann -, dass etliche Männer Wiederholungstäter sind. Dass ist etwas, was mich wirklich auf die Palme bringt, v.a., wenn die Frau dann doch bei ihm bleibt. Das typische "Naddel-Syndrom" eben.

Dir drücke ich aber ganz fest die Daumen und wünsch dir, dass das bei euch nicht so ist und eure Liebe dadurch nicht zerbricht.

LG
Suga

Beitrag von poohbär 27.09.06 - 23:22 Uhr

hallo!

habe heute einen beitrag hier gepostet:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=38&tid=583748&pid=3758559

stecke in der gleichen situation wie Du. Ich war damals noch schwanger...

Vielleicht sollten wir uns austauschen, was meinst Du? Könnte evtl. uns beiden helfen.......

liebe grüße
poohbär