Cola Kaffee Zigaretten.... und Blut abnehmen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diniii 26.09.06 - 20:52 Uhr

Hallo,
bin neu schwanger - habe heute Test gemacht und Montag Termin beim FA... #schwanger
Wie schauts aus, muss ich auf Cola und Kaffee vollständig verzichten?? trinke normal 1 Becher Kaffee #tasse zum wachwerden und ca. 1 liter Cola am Tag.... #gruebel
Zigaretten versuche ich derzeit einzuschränken.... Hab auch schon gehört, dass man das rauchen nicht ganz aufhören soll weil das Kind den Entzug mitmacht.... #gruebel
Und sonst, darf ich alles essen??
Hatte gestern unbändigen Appetit auf ein Mettbrötchen - soll wohl nicht ganz so gesund sein.... #schwitz

Dann noch ne Frage zu den Untersuchungen, habe mächtige Angst vor Pieksern aller Art, wie oft muss ich mit Spritzen und Blut abnehmen rechnen - im Normalfall?? #kratz

Beitrag von ponny_26 26.09.06 - 20:58 Uhr

hi

kaffee darfst du 2x am tag trinken und cola würde ich nicht empfelen da ja koffein trin ist.

Du darfst kein rohes fleisch essen ,keine salamie,keine mettwurst,

also am blut abnehmen wird es bei dir am montag passieren und der eisen wird jetzt übers blut gemacht anstat am finger gepikst zu bekommen

Beitrag von engelchen88 26.09.06 - 20:59 Uhr

du darfst ruhig 1 tasse kaffee trinken aber auch nicht mehr.....
die cola aber solltest versuchen nicht so oft trinken besser wäre vitamin säfte......;-)

das mit dem mettbrötchen ist ganz normal und ungesund finde ich es nicht denn einige frauen haben ständigen heis hunger auf schokolade und das darf man ja auch nicht so oft essen wegen dem coffeein;-)

ich denke wenn man schwanger ist sollte man das essen auf was man hunger hat ............#freu#mampf

Beitrag von diniii 26.09.06 - 21:01 Uhr

öööh das hört sich gaaar nicht gut an.... mit dem Blut meine ich....

was kann denn passieren wenn wegen weil cola??

Beitrag von ponny_26 26.09.06 - 21:03 Uhr

hi

nichts weil zu fiel zucker und koffein trinne ist und deshalb fersuche säfte zu trinken und das mit dem blut ab nehmen muss sein das alles ok ist mit deinen werten

Beitrag von 03.06.06 26.09.06 - 21:06 Uhr

doch,der koffeingehalt treibt wohl den herzschlag des babys in die höhe,und das soll nicht gut sein ;-) deswegen sollte man in der stillzeit auch auf cola verzichten da die babys sonst aufgedreht sind #gruebel

Beitrag von enti1976 26.09.06 - 21:02 Uhr

mh, also für Bluttest musst du nicht nüchtern sein... #kratz oder was meinst du?!?

und das mit dem Entzug stimmt nicht, besser ist es so schnell wie möglich ganz aufzuhören, weil sonst die plazenta schneller verkalken kann...

Blut abgenommen ist mir jetzt glaub ich 3 oder 4 mal in der ganzen SS - und jedes 2. mal wird (wenn kein Blut abgenommen wird) mit einem kleinen Pikser in den Finger der Eisenwert bestimmt.

Cola und Kaffee, naja kommt schon mal drauf an, wie es mit deinem Blutdruck aussieht... zuviel sollte man nicht trinken...

Rohes Fleisch ist auch tabu - wobei ich in meiner SS das nicht so genau genommen habe - tja muss ich zugeben ...

LG und alles gute #klee

Irina (ET-7)

Beitrag von ponny_26 26.09.06 - 21:04 Uhr

hi

meine sprechstunde hat gesagt sie machen kein pikser im finger mehr sondern überst blut abnehmen

Beitrag von enti1976 26.09.06 - 23:43 Uhr

aha - wird dann der eisenwert so selten kontrolliert oder jedesmal gestochen - aua! #kratz

das fand ich eigentlich am wenigsten schlimm....

Beitrag von 03.06.06 26.09.06 - 21:02 Uhr

herzlichen glückwunsch zur ss #freu

cola musst wohl mächtig reduzieren,denn der koffeingehalt erhöht den herzschlag des ungeborenen #gruebel kaffee,2tassen am tag sollen sogar gesund sein #gruebel zigaretten,lieber gleich richtig aufhören...quatsch wegen dem entzug,willst das dein kind entzug nach der geburt hat?wohl eher net ;-) piekser????ja kommt auf deine ss an :-)

glg moni und luca

Beitrag von agapimou 26.09.06 - 21:03 Uhr

Hallo,

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft!!

Blut wird jetzt am Anfang abgenommen, Dann ca 24.SSW und dann noch einmal ca 36.SSW (im Normalfall)
Wenn du Rh Negativ bist bekommst du zwischen der 2. und 3. Blutentnahme eine Spritze.
Ansonsten wird ca bei jeder 2. Vorsorgeuntersuchung der Eisenwert genommen ( durch piekser im ohr oder im Finger).

Zum Rauche kann ich dir nur sagen das dein kind den Entzug sowieso machen muß entweder jetzt oder Nach der Entbindung.

Beitrag von courtney13 26.09.06 - 21:04 Uhr

Hallo!

Also ich kann dir jetzt nur von mir erzählen, aber ich brauch meine tägliche Tasse Kaffee. Und schließlich kann man nicht auf alles Verzichten!

Cola hat sich bei mir von selbst erledigt, da ich auf einmal den Geschmack ganz ekelig fand???#kratz
Hab sonst auch nen guten Liter am Tag davon getrunken.

Das Rauchen hab ich sofort aufgehört!!!
Aber das mit dem Entzug hab ich auch schon gehört.
Ich bin halt der Meinung, jeder Zug tut meinen Baby nicht gut und ich finde es total schlimm eine Schwangere mit Zigarette zu sehen.

Mir fällt es auch nicht leicht, aber ich weiß doch wofür ich es tut!!!

Ich könnte mir das nie verzeihen, wenn irgendetwas nicht stimmen würde!!!!

Ich hab ja schon eine schlechtes Gewissen, weil ich die SS erst so spät gemerkt hab und am Anfang noch geraucht (und 1x auch gesoffen hab!)

Aber entscheiden musst du das selbst.

Gruß

Courtney + #stern-chen (23+2)

Beitrag von melenegun 26.09.06 - 21:06 Uhr

Also ein Kaffee am Tag ist wohl ok, aber 1l Cola etwas zu viel Koffein, denke ich. Zigaretten, wenn Du kannst, hör ganz auf. Der Entzug wird zu einem späteren Zeitpunkt wohl schlimmer sein für das Kind.

So lange Du keinen Toxoplasmose-Test hast machen lassen, erst einmal kein Mett, keine Salami oder andere rohe Wurstwaren (sind nur geräuchert).

Leider habe ich diese sehr informative Seite erst sehr spät gefunden. Hier gibt es ein Forum nur für Schwangere (musst ein wenig auf der linken Seite im Inhalt suchen) und es werden echt alle Fragen beantwortet:

www.was-wir-essen.de

Piekser: ein paar, man gewöhnt sich dran. Zu jedem Screening 1 Blutbild (also 3mal in der SS), in der Frühschwangerschaft Titer Röteln, Toxoplasmose, Antikörpersuchtest und HIV/Lues und ich kann Dir auch dringend empfehlen, den Windpockentiter bestimmen zu lassen, Das wird alkles in einer Blutabnahme gemacht (mehrere Röhrchen, aber ein Piekser).

LG
melenegun #blume (31. SSW)

Beitrag von diniii 26.09.06 - 21:06 Uhr

ihr macht mir angst mit den ganzen spritzen und piekern und überhaupt - geht das nicht ohne??
hab die panik im nacken - das ist schrecklich - egal ob spritze beim zahnarzt oder blut wech beim hausarzt immer will ich laufen gehn.... und jetzt tu ich mir das auch noch freiwillig an nur weil ich schwanger bin #schock

Beitrag von ponny_26 26.09.06 - 21:08 Uhr

hi

das muss sein das geht leider nicht ohne fersuche nicht hin zu schauen das geht schnell vorbei .

Beitrag von rockabella 26.09.06 - 22:07 Uhr

Du glaubst mir nicht, welche Angst ich vor Spritzen hab...
Hab mich immer vor allem gedrückt!! Aber jetzt denk ich mir, es ist immerhin für mein Baby und ertrag dann die Spritzen und Piekser. Aber ganz ehrlich find ich sogar den Pikser in den Finger schlimmer als die normale Blutabnahme, aber ich bin jetzt wohl besser ruhig ;-)
Aber das ist wirklich gar nicht schlimm, schau einfach nicht hin, das geht alles ganz schnell :-)

Liebe Grüße
Verena + Bub (23 SSW)

Beitrag von artep70 26.09.06 - 21:08 Uhr

Hallo,

ein Spruch zum Thema Rauchen (als nicht-militante ex-raucherin darf ich das):

ich finde es einfacher ganz aufzuhören als in raten- da zögert man den Entzug nur raus.
Und von wegen "ganz aufhören schadet dem kind, weil es sonst den Entzug mitmacht" ist völliger Quatsch- es schadet der Entwicklung des Kindes und der Entzug kommt dann halt nach der Geburt-ob das so viel besser ist??

Also -es ist natürlich Deine Entscheidung, aber das mit dem "Embryo nicht auf Entzug setzen" ist meiner Meinung nach nur eine Ausrede zum Weiterrauchen.

schöne Schwangerschaft,

Petra

Beitrag von sassiputz 26.09.06 - 21:11 Uhr

Hallo,

da muss ich meiner Vorrednerin entschieden wiedersprechen: Rohes Fleisch ist in der Schwangerschaft absolut nicht angesagt (auch Mett). Die Gefahr einer Toxoplasmoseinfektion ist zu hoch.

http://www.9monate.de/Toxoplasmose.html

http://mutterundkind.aid.de/base/pdf/lebensmittel.pdf

Das mit dem Rauchen stimmt nicht, das Kind macht keinen Entzug im Mutterleib durch. Das beste ist, sofort damit aufzuhören. Jede weitere Zigarette ist schädlich für das Kind.

Deinen Kaffee kannst Du ruhig weiterhin trinken. 2 Tassen am Tag sind unbedenklich. Aber 1 Liter Cola scheint mir etwas viel zu sein.

Gepiekst wirst Du wohl häufiger. Bei jeder 2. Untersuchung wird mir Blut abgenommen und falls irgendwelche Werte nicht stimmig sind, wird auch häufiger gepiekst.

Viele Grüße
Saskia

Beitrag von mausvomsilver 26.09.06 - 21:12 Uhr

Also, was Kaffee und Cola angeht, schliesse ich mich den anderen uneingeschränkt an. Wobei ich selber gestehen muss: nen Glas Cola brauch ich gelegentlich mal, aber in Maßen bitte.

Zu den Ziggis kann ich nicht viel sagen. Ich bin auch keine, die schwangere Raucherinnen verachtet und ihnen die Pest an den Hals wünscht.

Ich würde nur meinen, dass du das Rauchen besser drangeben sollst. Denn wenn das Baby, dass ja jetzt mitraucht, dann auf der Welt ist, hats den kompletten Entzug. (Oder willste ihm dann erstmal ne Runde die Atemluft vernebeln? Denke wohl kaum.) Wie Babys aussehen, habe ich live erlebt, da mein Sohn seine erste Lebenswoche mit nem Raucherbaby auf einem Zimmer in der Kinderklinik verbracht. Laut Mutter waren es "nur" 4-5 am Tag, obs stimmt weiss ich nicht. Was ich aber weiss: das Kind war grau, nicht blass, nein grau. Größenmäßig konnte er sich hinter meinem dreimal verstecken. Atemaussetzer gefolgt von Wiederbelebungsversuchen standen an der Tagesordnung. Nach 4 Tagen hatte mein Sohn das Zimmer für sich ...obs das wert ist?

Steck das Geld, was du in Ziggis investierst, doch in ne Spardose. Und wenn du mit Baby dann aus der Klinik zuhause bist, gehste mit dem Fratz shoppen. #paket

Kommentar nun doch länger geworden als geplant.

Liebe Grüße

Maus mit Mäuschen (18+2)

Beitrag von kisha_2000 26.09.06 - 21:13 Uhr

hallo,

glückwunsch zur SS :-)

hast du von deinem FA kein infoblatt bekommen. von rohem fleisch kann man toxoplasmose bekommen. das ist gefährlich vor allem in der frühSS.

Musste selbst von Cola umsteigen auf Saft oder Tee. In Cola ist zuviel Koffein drin und tut dem baby nicht gut. 1 - 2 Tassen Kaffee am Tag ist auch Ok. Im KH hab ich 2 Tassen am Morgen bekommen und nachmittags wurds mir auch angeboten.

Mit den Zigaretten würd ich aufhören. Langsam reduzieren schon, aber dann ganz lassen. Das baby macht den Entzug sowieso durch. Entweder mit dir zusammen im Bauch oder alleine, wenns dann da ist. Ich habs auch geschafft. Du tust es ja fürs baby. Das soll doch gesund sein oder?

Wünsche dir alles Gute in deiner SS.

Gruss Nadine

Beitrag von diniii 26.09.06 - 21:27 Uhr

ihr macht mir mut #schmoll
ok rauchen wollt ich eh dran geben weil wegen teuer - nun hab ich nen doppelten Grund #freu
nein ein infoblättchen vom FA hab ich noch nicht - hab erst am 02.10. nen termin bekommen.

aber... sorry wenn ich das nu so sage.... meine nachbarin ist mit dem 5. kind schwanger, hat bei allen geraucht und cola gesoffen (ca. 3 liter/Tag) und alle 4 die bisher da sind sind gesund....

ich mein - es ist logisch rauchen schadet - nicht nur mir sondern auch meinem kind.... und wie ihr mir das mit der cola erklärt, scheint auch logisch..... ich glaub ich hör lieber auf euch ;-)

danke auf jeden fall für eure tipps und wenn ich bei den spritzen umkipp - muss ich halt wieder aufgelesen werden - ist ja fürs kindchen :)