Er brüllt die Brust an....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von petzi 26.09.06 - 20:55 Uhr

Seit seiner Geburt sind Kian (4 Monate alt) und ich eigentlich ein super Team - auch was das Stillen und Trinken angeht. Normalerweise hat er so alle 2 1/2 Stunden tagsüber Hunger gehabt, wurde angelegt und trank glücklich und zwischendurch grinsend vor sich hin. Seit Samstag ist alles anders. Seine Zeiten sind anders und das schlimmste - meistens brüllt er die Brust an. Manchmal macht er gar keine Zicken, aber meistens - auch wenn er schon wirklich richtig Hunger haben MUSS - macht er sich steif und brüllt und brüllt. #schrei Ich habe Durchhaltevermögen und irgendwann greift er dann doch zu und trinkt. Oder ich lege mich mit ihm hin und stille ihn dann im Liegen. Manchmal klappt das auch. Naja und manchmal auch eben nicht.....Normalerweise kenne ich ihn als ein total zufriedenes und unkompliziertes Baby.

Hat einer von euch auch solche Erfahrungen gemacht? Ich nehme ja an und hoffe, dass es mit seinem aktuellen Schub zu tun hat, da er insgesamt meckeriger ist oder vielleicht schießen auch die Zähne ein?

Mich würde einfach interessieren, ob es der ein oder anderen von euch auch so gegangen ist und wie lange das ggf. angehalten hat. Man macht sich ja schon so seine Gedanken...

Danke schön#danke

Petzi und Kian

Beitrag von anzi83 26.09.06 - 21:03 Uhr

Liebe Petzi,

ich kenne das. Bei uns ging das im 3.Monat los. Genau dasselbe!
Ich hab dann immer halbe Schweißausbrüche bekommen, und in meiner Not etwas prenahrung vorneweg gegeben, danach hat er ganz ruhig getrunken an derr Brust. Ist sicher keine dolle Idee...

LG

Anne mit Mikias *27.12.2005

Beitrag von petzi 26.09.06 - 21:05 Uhr

hm, das wollte ich eigentlich vermeiden :-) Aber ist ja beruhigend, dass es anderen auch so geht!

Beitrag von lana7 26.09.06 - 21:06 Uhr

Hallo!

ja, das hatten wir auch mal. Ich bin sogar zum Arzt gegangen, weil ich dachte, dass ist nicht normal. Aber war alles in Ordnung. Das ging so 10 Tage. Dann sind wir in Urlaub gefahren und da war alles wieder normal. Vielleicht Zufall, vielleicht war es der Ortswechsel oder weil wir mehr Zeit in Familie verbracht haben...

Auf jeden Fall kann ich Dir nur raten, weiter sehr behutsam zu sein. Wir hatten dann so ein Erlebnis, da hat sie mir vor Aufregung in die Brust gebissen und ich habe aufgegeschrien. Danach ging sie nie wieder an die Brust. Typischer Stillstreik.

Liebe Grüße
Ina

Beitrag von maxi77 26.09.06 - 21:06 Uhr

Hallo, also ich habe gepumt und kann dir sagen, das wir auch solche Tage hatten trotz Flasche. Bei meiner Freundin war es tatsaechlcih so, das sich das Baby dadurch abgestillt hatte und sie sehr schnell keine Milch mehr hatte und der kleine HUNGER( da war er 5,5 Monate ). ICH kann dir nur empfehlen, probiere es noch ein paar Tage und wenn nichts hilft und er sogar abnimmt PROBIERE!!!! EINE!!!! Flasche Pre mal aus. Oder wenn moeglich pumpe mal ab und schau wie gut die Milch fliesst und wieviel er trinkt. Dann wirst du ja sehen ob er sich genauso steif macht oder sie trinkt. Mehr kann ich dir nicht raten, ausser warte noch ein paar Tage ab. Sowas kommt leider noch oefter ( bei uns ist es so zumindest )

LG

Beitrag von petzi 26.09.06 - 21:28 Uhr

Danke! Ich werds auf jeden Fall noch weiter versuchen und gebe nicht so schnell auf :-)

Übrigens - ne richtig süße Maus hast du!!!

Beitrag von maxi77 26.09.06 - 21:34 Uhr

Ach das ist ja lieb DANKE

Beitrag von anyca 26.09.06 - 21:25 Uhr

Das macht meine Maus (2 Monate) auch gerne ... ich warte dann meistens ne halbe Stunde und versuche es dann noch mal. Manchmal muß sie auch zwischendrin ein wenig schlafen und danach trinkt sie dann problemlos.

Beitrag von petzi 26.09.06 - 21:29 Uhr

Genau - das mit dem Schlafen und später probieren hab ich auch schon versucht. Und manchmal klappt es dann auch ganz problemlos!

Beitrag von bobiene 26.09.06 - 21:42 Uhr

Hallo!
Ich war gestern mit Lilly bei der KiÄ, weil sie etwas Schnupfen hat.
Zudem schrie sie die letzten Tage beim Trinken andauernd ohne ersichtlichen Grund. Aber volles Pfund. Ich hatte Befürchtungen, sie könnte vielleicht Halsweh oder so haben, war aber nix.
Dafür meinte die Ärztin, daß die babies in dem Alter schonmal so ne Phase haben, wo ihnen das Trinken an der Brust zu langweilig ist.
Man nennt es Brustschreien. #kratz
Heute macht sie es schon nicht mehr. Heute hat sie Brustgrinsen gemacht! #freu
Liebe Grüße, Yvonne und Lilly (morgen 16 Wochen)