seitlage über nacht??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fitnessmaus72 26.09.06 - 21:29 Uhr

huhu
heute habe ich meinen kleinen kaum zur ruhe bekommen#schmoll:-(
erst als ich dann die position von rückenlage auf seitlage geändert habe war sofort ruhe. er schläft jetzt seit 20 uhr seelenruhig auf der seite mit einem handtuch im rücken zur stütze. nun meine frage: kann ich ihn so die nacht über liegenlassen???#kratz#augen
passieren kann ja eigentlich nix, denn auf der einen seite liegt das handtuch und auf der anderen seite liegt sein arm im weg so das er gar nicht auf den bauch fallen kann#kratz
grübel#augengrübel#gruebel
lieber gruß

Beitrag von schnuffelschnute 26.09.06 - 21:31 Uhr

Lass ihn schlafen,

Maya hat anfangs nur auf dem Bauch geschlafen, dann auf der Seite und nun dreht sie sich so wie sie will!

LG

Ariane

Beitrag von joyce1980 26.09.06 - 21:32 Uhr

Hallo.
Man hört doch immer wieder das man das nicht machen soll. Wir wäre es denn mit einer Schlafstütze? Wäre zumindestens besser als ein Handtuch.

Beitrag von fitnessmaus72 26.09.06 - 21:34 Uhr

#schmolldas hat mir meine hebamme gesagt das mit dem handtuch

Beitrag von schnuffelschnute 26.09.06 - 21:35 Uhr

Hallo,

das mit dem Handtuch ist gut so!

Machen die in den Krankenhäusern auch.

Und wenn er so gut schläft, willst du ihn zwingen auf dem Rücken zu liegen?

LG und gute ruhige Nächte,

Ariane

Beitrag von joyce1980 26.09.06 - 21:54 Uhr

Ja, das kenne ich auch so...Aber bei der Schlafstütze ist der Rücken gestützt, und nach vorne können die Babys auch nicht fallen. Die Dinger kosten ca 14 Euro. Wollen uns auch eins kaufen. Unser Kleiner hat wohl eine Lieblingseite. Sollen ihn jetzt öfter auf die linke Seite legen. Da finden wir die Schlafstütze schon besser...zumindestens über Nacht

Beitrag von fitnessmaus72 26.09.06 - 21:56 Uhr

wo gibt es sowas??#kratz

Beitrag von joyce1980 26.09.06 - 22:02 Uhr

Also bei Baby butt oder bei ebay. Bekommt man bestimmt in jedes Geschäft. Gib doch einfach mal bei ebay Schlafstütze ein, dann kannst Du Dir das mal ansehen :-)

Beitrag von yvonne26 26.09.06 - 21:33 Uhr

Eigentlich sollen die kleinen auch auf der Seite schlafen.
Immer im Wechsel,links,rechts,immer nach jeder Mahlzeit wechseln.

Unsere schläft auch so,denn wenn ich sie auf den Rücken lege meckert sie auch so lange bis ich sie wieder auf die Seite lege,dann ist Ruhe und sie schläft.

Mfg Yvonne mit Lenja

Beitrag von schillerfri 26.09.06 - 21:40 Uhr

Hallo!

Drehen bringt nix, ist zumindest meine Erfahrung. Mein Kleinerbrüllt so lange, bis er auf der Seite einschlafen darf. Das macht er jetzt seit mehreren Monaten so und schläft prima. Ich achte immer drauf, dass die Nase frei ist und er nicht so weit auf der Seite liegt, dass er sich ein Nasenloch zudrückt (hab panische Angst vor plötzl. Kindstod).

Nur auf dem Bauch lasse ich ihn gar nicht schlafen, da drehe ich ihn immer wieder um, auch wenn er weint, das ist mir zu heikel.

LG, Ela!

Beitrag von anibur 26.09.06 - 21:55 Uhr

ich lasse unsern schatz auf der seite einschlafen und wenn er fest schläft drehe ich ihn vorsichtig auf den rücken...

vielleicht versuchst du das mal... ich warte immer bis er die händchen aufmacht, daran sieht man, dass er fest schläft. dann wird er auch nicht wach dabei. und wenn er doch mal wach wird leg ich ihm die hand auf den bauch und wackel ein bischen dann schläft er eigentlich sofort wieder ein.

was sagt denn der kiA dazu? manche kinder sind ja nach der geburt verränkt und denen tut es weh auf dem rücken zu schlafen. vielleicht mal von einem ortophäden begutachten lassen!?
Atreju hatte durch die Saugglockengeburt einen halswirbel draußen und dadurch einen schiefhals. deswegen wollte er immer nur auf der rechten seite schlafen. seit er eingeränkt wurde ist er ein völlig anderes kind.

Beitrag von fitnessmaus72 26.09.06 - 21:58 Uhr

mein süßer hat das kiss syndrom#schmoll wurde aber schon vom orthopäden eingerenkt... jetzt gehen wir zur krankengymnastik- der kia sagte auch es wäre gut wenn er auf der rechten seite schlafen würde damit sich die linke kopfhälfte mal etwas erholt , wo er ja fast nur draufliegt:-D
lg

Beitrag von anibur 26.09.06 - 22:08 Uhr

ja ich musste unseren schatz auch lagern weil sich seine rechte seite total plattgedrückt hatte... aber keine angst das "beult sich wieder aus". allerdings haben mir alle ärzte gesagt, ich solle ihn nicht über nacht auf der seite schlafen lassen. nur wenn ich dabei bin und ihn immer im auge habe...

das mit dem handtuch habe ich auch gezeigt bekommen... ist üblich eine handtuchrolle zum stützen zu nehmen. was aber auch wunderbar funktioniert ist ein stillkissen. das kannst du ihm auch in den rücken legen und das ist so groß dass du eigentlich keine angst haben musst dass er es sich übers gesicht legt.

machst du die übungen zuhause nacht? ich habe mit atreju die übungen aus der KG immer nachgemacht und es ist mittlerweile alles wunderbar verheilt...

ich würde deinen schatz allerdings nicht immer nur auf die seite sondern auch auf den hinterkopf legen da sonst der kopf so länglich wird! dann sind beide seiten platt und das sieht echt schlimm aus. also am besten immer abwechseln.

gute besserung deinem schatz!

Beitrag von fitnessmaus72 26.09.06 - 22:19 Uhr

erstmal#proschöner name atreju!!(aus der unendlichen geschichte???#freu)
wir waren heute erst das zweite mal bei der kg...so richtig viele übungen hat sie mir gar nicht gezeigt:-( ich soll mit ihm radfahren(also mit seinen beinen im liegen#freu) seine arme vor dem brustkorb kreuzen, und immer gegengleich den rechten fuß zur linken hand führen... das machen wir jetzt immer - aber ob es was bringt#kratz#kratz mal sehen...
lg

Beitrag von anibur 26.09.06 - 23:02 Uhr

ja genau aus der unendlichen geschichte! danke :-)

das bringt auf jeden fall was... die übungen von atreju waren auch so simpel und es ist alles wie verschwunden...
einfach immer dahinter bleiben! das wird schon.

Beitrag von kleinschnappi 26.09.06 - 23:18 Uhr

Hallo,

meine Maus schläft auch von Anfang an auf der Seite (wegen der Kopfform). Lege immer was an den Rücken damit sie nicht zurück rollt. Ich habe da gaar keine Angst und finde es viel besser als auf dem Rücken-denn wenn mal ein Schluck Milch hoch kommt kann sie sich da nicht verschlucken weil es rausläuft

Beitrag von anibur 26.09.06 - 23:22 Uhr

das ist falsch!!!

babys liegen von natur aus auf dem rücken... wenn ihnen was hochkommt drehen sie aus reflex den kopf zur seite!! das heißt, wenn dein kind auf der seite liegt, kann es passieren dass es den kopf nach oben macht und du hast genau den gegenteiligen efeckt bewirkt!!!

rückenlage ist wirklich am ungefährlichsten!