Sorry aber ich habe schon wieder nen Problem :-(

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von norddeich 26.09.06 - 21:32 Uhr

Hallo,

sorry das ich euch heute schon zum 2. Mal belästige aber ich habe schon wieder nen Problem.

Jetzt ißt meine Maus mittags und nachmittags Beikost und jetzt will sie abends ihre Milch nicht mehr trinken. Da ich aber gerade erst die Mittagsmahlzeit umstelle kann ich die Abendmahlzeit nicht auch schon auf Brei umstellen. Was soll ich bloß tun.

Sie hat heute den Tag über
230 ml Milch (heute morgen (8:00 Uhr)
Möhrchen und Tee (12:30 Uhr)
Apfel mit Getreide (16:30 Uhr)
140-150 ml (20:00 Uhr), bisher hat sie um diese Uhrzeit immer mindestens 200 ml getrunken. Ist da normal das sie jetzt weniger ißt abends oder will sie vielleicht keine Milch mehr sondern auch nen Brei? Bin total verzweifelt.

Achso habe ich fast vergessen hat den Tag über ca. 150 ml Tee getrunken.

Wäre glücklich über antworten von euch.

Liebe Grüße
Melanie und Felicia 19.3.2006 die selig in ihrem Bettchen schläft

Beitrag von darkness_diva 26.09.06 - 23:17 Uhr

hallo,

mach dich doch nicht umsonst fertig.du hast doch auch mal einen tag mehr und den anderen tag weniger hunger.
solange sie zunimmt ist es doch okay.
es ist auch mal nicht schlimm wenn sie außer der reihe mal noch nen breichen ißt, sei doch froh ;-)

MfG Claudi

Beitrag von norddeich 27.09.06 - 13:20 Uhr

Hallo,

ich war heute beim Kinderarzt soll ihr jetzt abends auch Brei geben, soll den nur statt mit Wasser mit Babynahrung anrühren damit sie genügend Calcium bekommt.

Ich weiß mache mich immer umsonst bekloppt aber so bin ich halt.

lg Melanie