Hautausschlag,will nicht schlafen, krabbelt nur rum........

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von malue 26.09.06 - 21:35 Uhr

Lena ( 8 Monate ) bekommt nun endlich ihren ersten Zahn. Vielleicht auch zwei, die beiden unteren Schneidezähne kommen wohl gleichzeitig.
Sie krabbelt seit ein paar Tagen wie ein Wirbelwind durch die ganze Wohnung. Das ist ja alles super nett. Nun aber unsere Sorgen:
1.Lena hat eine starke Hautreaktion am unteren Kin und das zieht sich leicht weiter über Hals und Nacken. Aber die Hauptstelle ist unter dem Kin. Die Haut ist rot und uneben. Wie viele Pickelchen nebeneinander. Morgens sieht die Stelle nicht ganz so schlecht aus, aber im Laufe des Tages wird es immer schlimmer. Mein Mann meint, daß es vom sabbern kommt. Sie hat auch immer ihre Hände im Mund und ist ständig naß. Aber ob die Haut so sehr darauf reagiert? Wir waren vor einiger Zeit schon mal beim Doc desswegen. Der hat uns Pepanthen verschrieben. Aber gestern war das so schlimm obwohl ich die Crem immer drauf gemacht habe. Kennt das jemand? Was kann ich machen? Kommt es von den Zähnen?
2. Lena will überhaupt nicht mehr schlafen. Weder Nachts noch Nachmittags. Abends ist immer eine Stunde Geschrei. Sie krabbelt durch ihr Bett und wenn das zu langweilig wird schreit sie. Und das obwohl es immer super geklappt hat mit dem schlafen. Wir haben immer das gleiche Ritual. Nachts wacht sie mehrfach auf und ruft nach uns. Wenn wir dann zu ihr gehen sitzt sie schon im Bett. Aber die Augen sind noch fast geschlossen. Nur Schnuller rein, hinlegen und Ruhe ist. Aber das fast 8-10 Mal pro Nacht. Tagsüber schläft sie nur im Wagen wenn sie vor Müdigkeit im sitzen einschläft. Wenn ich sie zu Hause zum Schlafen hinlegen will ( nur wenn sie auch müde ist ) liegt sie keine 2 Sekunden. Sie will einfach nicht schlafen. Sie denkt wohl sie verpaßt was. Am Abend ist sie mir dann im Vierfüßlerstand mit dem Kopf auf meinem Schoß eingeschlafen. Hat jemand auch so einen Unruhegeist zu Hause? Was kann ich denn machen?
Bin dankbar für jeden Tip.#heul

Gruß Mandy und Lena ( Papa versucht sie gerade zum schlafen zu überreden.

Beitrag von maxi77 26.09.06 - 21:43 Uhr

Hallo, oh ihr armen. Das kann ich mir schon vorstellen. Am Tag ahben wir auch so ein aktives Maeuschen aber Gsd zum Abend hin ist spaetestens um 20.00 Ruhe. Ich denke sie hat jetzt halt das krabbeln/sitzen entdeckt und warte ab, in ein paar Tagen wird sich das auch wieder geben.

Ich bin in ihren WEinminuten abends immer ganz ruhig und drueck sie viel und rede kaum. Summe ihr Lied um ihr irgendwie das Gefuehl zu geben, so Mami ist bei dir, liebt dich auch sooo doll und verruekct, aber nun ist SCHLAFEN und Ruhe angesagt. Hat bis jetzt immer ganz gut geklappt. Bei meiner Bekannten war das aehnlich und da hat sie mal drauf geachtet und echt festgestellt ( sie wohnt in der Innenstadt ) das waren einfach zuviel Leute/laute Geraeusche in Laeden usw/viele Bekannte da usw. und siehe da seitdem sie das reduziert und ihn mal motzen laesst klappt es wohl viel besser mit dem zur Ruhe kommen ( auch am Tag ) Mehr Tipps und Erfahrungen habe ich leider nicht

LG

Beitrag von anibur 26.09.06 - 21:48 Uhr

Der hautauschlag kann durchaus vom sabbern kommen. Wenns da immer feucht ist, wird die haut empfindlich... also unser schatz sabbert nicht, wenn er den schnuller drin hat... wir haben, damit sein kinn nicht dauernd nass ist immer ein sabberlätzchen das man über den kopf ziehen kann und das wechsele ich mehrmals am tag... das nasse leg ich über die heizung bis es trocken ist und ziehs ihm dann abends wieder an. du solltest das lätzchen aber am besten in den pulli stopfen damit sie sich beim krabbeln nicht damit strangulieren kann...
am besten lässt du die salbe bleiben... das macht die haut finde ich nur noch empfindlicher... einfach versuchen trocken zu halten und vor allem nicht immer mit nem rauen tuch den mund abwischen... ich habe die mikrofasertücher von aldi die sind klasse. schön weich und lassen sich kochen. ist zwar eigentlich zum putzen aber hab se einfach mal zweckentfremdet.
vielleicht versuchst du mal den ausschlag mit sahne einzureiben. das spendet fett und soll heilend sein. meine oma hat das bei meinem bettlägerigen opa immer gemacht und die wunden stellen sind immer schnell verschwunden.

das aufgedreht sein kenne ich von meinem schatz nur zu gut... abends wird prinzipiell eine stunde geschrien und er versucht sich mit aller gewalt wachzuhalten... sehr nervenaufreibend. aber da kann man denke ich nicht viel machen als die ruhe zu bewahren... ich habe gemerkt, dass er schneller schläft, wenn ich ihn in sein bett lege, das licht aus mache und mich zu ihm setze. ihn aber nicht großartig was vorlese oder so, sodass er garnichts interessantes sieht, was ihn vom schlafen abhällt... funktioniert oft, aber auch nicht immer.

das schnullerproblem hatten wir auch, atreju ist nacht ständig wachgeworden und hat nach seinem schnuller verlangt. seit ich ihm aber jeden abend etwa 5 schnuller ins bett lege, einen in die hand gebe und ihm einen in den mund stecke ist es besser. außerdem haben wir ein paar tage/wochen. ihm den schnuller nicht in den mund sondern in die hand gegeben damit er lernt sich selbst den schnuller nachts in den mund zu stecken... jetzt werden wir dafür nachts statt 10mal nurnoch 2 mal zur hilfe gerufen. aber auch nur, wenn er wiedermal alle schnuller aus dem bett geworfen hat oder so.

ich wünsch dir starke nerven und hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen...
LG Anibur + Atreju * 14.03.06