Was sagt Ihr zu diesem Angebot?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von nele1606 26.09.06 - 21:50 Uhr

Hallo!
Wir sind seit einigen Tagen am überlegen, ob wir folgendes Angebot annehmen sollen. Haus 30er (DDR) Jahre gebaut, ca.110 qm Wohnfläche, 1400 qm Grundstück. Fenster, Heizung neu, neuer Wintergarten, Aussenpool, top Gegend.
Nun zum negativen: Teilweise alte Elektroleitungen, Bad sehr klein, DG renovierungbedürftig, Dämmung nicht vorhanden. Zum Preis von 120000 EUR.
Was denkt Ihr?
Welche Kosten würden da wohl noch auf uns zu kommen?
Freue mich über jede Antwort.
LG

Beitrag von mm1902 27.09.06 - 01:23 Uhr

Hallo!

Das vermeintliche Schnäppchen könnte sich ganz schnell als finanzieller Reinfall erweisen...!

Lass' dir evtl. mal Kostenvoranschläge machen oder beauftrage einen Gutachter!

Gruß
M.

Beitrag von farideh 27.09.06 - 08:49 Uhr

Auch wenn ich dir nicht wirklich helfen kann bei deiner Beantwortung der Frage hoffe ich doch sehr für dich,dass du weißt das in den 30er Jahren noch keine DDR bestand und da auch noch keine Rede von war!

LG Nicole

Beitrag von schnuffinchen 27.09.06 - 09:12 Uhr

LOL, das hab ich auch gedacht. Aber vielleicht meinte sie damit auch nur den Standort - allerdings gibt's die DDR ja nicht mehr #kratz. Aus der Nummer kommt sie wohl nicht so leicht raus ;-).

LG

Beitrag von mandy21 27.09.06 - 10:59 Uhr

Hallo,

ich weiß ja nicht in welcher Gegend das Haus stehen soll aber mir wäre es zu teuer!!

Heizung is zwar neu aber ohne Vollwärmeschutz zahlt ihr euch da dumm und dusselig an Heizkosten - neuer Vollwärmeschutz = neuer Außenputz = neue Fassade!! Eine andere Art der Dämmung würde ich nicht empfehlen weil das alles nicht den Erfolg bringt!

Elektroleitungen müssen erneuert werden - schon wegen der Sicherheit = Wände aufhacken, Kabel legen, wieder zuputzen, evtl. neue Tapete

Der Preis bezieht sich wahrscheinlich auf den Außenpool und den Wintergarten - ich könnte auf beides gut verzichten.

Was ist denn mit dem Dach?? Wenn ihr das auch noch machen wollt dann könnt ihr neu bauen. So kleine Häuschen sind auch nicht teuerer als 150.000 Euro.

LG

Beitrag von coppeliaa 27.09.06 - 13:24 Uhr

beauftragt am besten einen gutachter. kostet zwar ein bißchen, dafür hast du dann echt eine realistische einschätzung.

auf die ferne läßt sich da kaum was sagen, bei uns in der gegend würdest du schon alleine fürs grundstück mindestens diesen preis zahlen.

lg

Beitrag von curlysue1 27.09.06 - 14:15 Uhr

Hallo,

ich würde es nicht machen ein altes Haus ist und bleibt alt.

Meist muß man mehr reinstecken als die Sache wert ist.


LG
Curly

Beitrag von maritacat 27.09.06 - 15:30 Uhr

Hallo,
WO genau steht denn das Haus - in welcher top Gegend in der ehemaligen DDR???

Schau doch einfach mal bei Immobilienanbietern im Internet (googlen), was vergleichbare Häuser in der Region kosten.
Ich denke, die Kosten, die da noch zusätzlich zum Hauskauf auf euch zukommen werden, sind fast noch einmal so hoch.
Gruß
Marita