Ersttrimester-Screening - Kosten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von supermania 26.09.06 - 21:52 Uhr

Hallo Zusammen,

ich dachte eigentlich, dass das Ersttrimester-Screening eine Kassenleistung ist. Musste jedoch jetzt vom FA erfahren, dass diese Leistung 200 EUR kostet. Ist das korrekt?

Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus.

Maria

Beitrag von littlewinnie 26.09.06 - 21:58 Uhr

Hallo,

Das ist ja der hammer 200 Euro hilfe#kratz#kratz#kratz
Manno man das wäre ja fatal!!!!#schock#schock

Bin jetz zum 3 Screening gewesen da wäre ich jetz schon arm!!!

Kenn das nur als Kassenleistung!!!!

Hoffe für dich du hast dich verhört!!!

LG littlewinnie +#ei 31 ssw

Beitrag von fisch26 26.09.06 - 21:58 Uhr

Hallo,
war heute beim FA und der sagte mir das kostet 140 €.
fisch26

Beitrag von heidi.s 26.09.06 - 21:58 Uhr

Hallo.

Ich glaube das Erst-Trimester-Screening ist doch der erste große Ultraschall und somit eine Kassenleistung. Was Dein Arzt vielleicht gemeint hat, sind die Zusatzuntersuchungen, die im ersten Trimester durchgeführt werden können, wie z.B. Die Nackenfaltenmessung oder z.B. der Triple Test. Diese Untersuchungen kosten was, der Ultraschall jedoch nicht

Heidi

Beitrag von supermania 26.09.06 - 22:01 Uhr

Hallo Heidi,

ja, es geht um die Nackenfaltenmessung. Finde es trotzdem heftig.

Beitrag von suri76 26.09.06 - 22:03 Uhr

wenn kein verdacht und somit kein grund für ausführliche screening-untersuchungen ( wie Nf ) besteht, zahlt die kasse nicht.

ob es dann um die 200€ kostet, weiß ich nicht. aber es gehört dann nicht zu den üblichen VU´s.

lg: suri ( 26.ssw )

Beitrag von agapimou 26.09.06 - 22:04 Uhr

Hallo,

bin jetzt zum dritten Mal Schwanger und habe noch für keinen Ultraschall zahlen müssen!!

LG Tanja ( 26 SSW )

Beitrag von s_a_m 26.09.06 - 22:11 Uhr

Das Erst-Trimester-Screening / First-Trimester-Screening (= Nackentransparenzmessung und Bluttest) ist KEINE Kassenleistung, weil die Kassen nicht einsehen, warum sie für Untersuchungen zahlen sollten, bei denen keine Diagnosen und auch keinerlei therapeutischer Nutzen sondern nur Wahrscheinlichkeitswerte herauskommen ;-)

Für die Kosten gibt es keinen Katalog, an den sich alle halten müssen. Daher ist das beste, immer den eigenen Ärzt zu fragen. Hier im Forum kriegt man aber schon einen ganz guten Überblick, wie groß die Spannbreite der Kosten ist.

Vielleicht auch interessant: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=578989

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von supermania 26.09.06 - 22:24 Uhr

Danke, das hat mir sehr geholfen. Ich bin eh im Zwiespalt. Mein Mann möchte die Untersuchung - ich habe eine Abneigung. :(

Mal schauen, was wir machen.

Lieben Gruß,

Maria

Beitrag von knesa 26.09.06 - 22:43 Uhr

Also das Ersttrimester Screening wird von der Kasse übernommen.
Die NT ist ja eine extra Untersuchung. Die muß man dann in der Tat selbst zahlen.
Zumindest kenne ich das nur so!
DAs Erstt.....Srceening hatte ich in der 9 Woche und die NT in der 13. Der Spaß hat mich 55 Euro für den Ultraschall und 20 für die Blutuntersuchung gekostet. Aber das ist überall verschieden!

Beitrag von finnya 26.09.06 - 22:48 Uhr

Bei mir hat´s 260 Euro gekostet, dafür aber inklusive aller Extras in einer privaten Spezialpraxis.
Mit Großleinwand, einer Stunde Baby gucken, Nakenfaltenmessung und Vermessung aller anderen Körperteile, frühe Echokardiographie und frühes Organultraschall und natürlich gaaaaanz vielen schönen Bildern auf CD.

Das war´a auf jeden Fall wert. Die Versicherung zahlt es nur bei Risikoschwangeren.

Beitrag von darkness_diva 27.09.06 - 00:49 Uhr

Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaas #schock

Das muss die Kasse übernehmen, selbst Untersuchungen zwischendurch musst du nicht zahlen, deswegen zahlst du ja pro Quartal 10Euro Praxisgebühr, nur beim US ausser der Reihe gibt es mancheÄrzte die Geld damit machen.Bei mir hat das alles nichts gekostet, selbst der 4D US nicht #kratz

Beitrag von ninniya 27.09.06 - 01:22 Uhr

Das Ersttrimester-Screening ist eine der 3 US-Untersuchungen, die die Kassen übernehmen.
Auf der entspr. Doppelseite im Mutterpaß steht auch, auf was der Arzt dabei untersucht.
Was nicht dazu gehört, aber oft im gleichen Atemzug mit angeboten wird, ist die Nackentransparenz-Dichte-Messung. Die wird im Normalfall nicht von den Kassen übernommen.

Bitte lass Dich nicht verunsichern!

Alles Gute!
NinniYa (40.SSW)

Beitrag von anja96 27.09.06 - 09:16 Uhr

sorry, aber das stimmt nicht. Das Ersttrimesterscreening hat nix mit den 3 normalen US-Untersuchungen in der SS zu tun, sondern ist eine Zusatzleistung, die man selbst bezahlen muß. Ich habe von meinem FA eine Überweisung zum Spezialisten erhalten und mußt dann nur den Bluttest zahlen (ca. 50 Euro).

Beitrag von darkness_diva 27.09.06 - 09:34 Uhr

Das Ersttrimesterscreening ist eine Kassenleistung und MUSS übernommen werden! Das was du da beschreibst ist kein Ersttrimesterscreening denn da wird lediglich Ultraschall gemacht und eine Untersuchung gemacht, das was du meinst sind Zusatzuntersuchungen wie z.b. Toxoplasmose,Fruchtwasseruntersuchung,Nackenfalte,Doppler das kann im Einzelfall (nach ermessen des Arztes) zur Kasse schlagen.

Beitrag von s_a_m 27.09.06 - 17:50 Uhr

Ihr Lieben,

bitte nichts durcheinander werfen!! Das Erst-Trimester-Screening ist das gleiche wie das First-Trimester-Screening und Combined Test und beinhaltet die Nackentransparenzmessung und einen Bluttest.

In Deutschland ist dies KEINE Kassenleistung und NICHT Routinebestandteil einer der üblichen Ultraschalluntersuchungen.

Liebe Grüße
Sabine