Ich kanns nicht mehr hören!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von alex25 27.09.06 - 08:07 Uhr

Guten Morgen miteinander!
Erstmal einen #tasse für uns alle!!
Ich kann die ganzen "gutegemeinten" Ratschläge einfach nicht mehr hören, wenn jemand sagt es wird schon werden, du musst einfach abschalten und dich auf etwas anderes konzentrieren:-[! Ich weiß, dass es gut gemeint ist- aber ich könnte dann immer ins #heul anfangen!
Bei mir hat Clomi gar nichts geholfen und die Mens bekomm ich auch nie!! Heute hab ich einen FA Termin- bin neugierig, was der mir dann wieder sagen wird! Bind ziemlich depri!!
Gehts euch genauso?
Alex

Beitrag von cuccaracha 27.09.06 - 08:14 Uhr

Hallo Alex!

Natürlich gehts uns, besser gesagt mir, genauso - immer diese tollen Sprüche - das Abschalten nützt aber nix, wenn medizinisch irgendwas nicht passt! Deshalb kann ich dir nur den guten Rat geben: geh zu einem Spezialisten - die gehn an das Thema ganz anders ran! Außerdem weißt du dann wirklich, woran es liegt - FAs sind oft überfordert!

Noch etwas, das dir viell. hilft : ich hatte vor 2 Wo eine BS und der Primarius sagte zur mir, dass das "sich Fixieren aufs Kinderkriegen" keinen Einfluss auf das ss-Werden hat!

LG,
Cuccaracha

Beitrag von katelchen80 27.09.06 - 08:14 Uhr

Guten Morgen Alex,

oh ja, ich kenn das auch... ständig sagen sie "du darfst dich nicht so sehr drauf versteifen!" :-[ aber ich habe auch noch kein Ablenkungsrezept gefunden.#schmoll
Ich drück dir auf jeden Fall die #pro das dein Fa dir heute helfen kann.
schönen Tag!!!
#sonne kathi

Beitrag von chatta 27.09.06 - 08:22 Uhr

Hallo,

klar nervt´s aber ich mach´s mittlerweile so, dass ich nur noch auf Fragen antworte. Neutral. Bekommt ihr keine Kinder? Doch, irgendwann. Wenn Du knapp genug antwortest und den richtigen Gesichtsausdruck auflegst, wird eh nicht mehr viel nachgefragt...

Sieh´s ihnen nach, unerfüllte Kiwu ist auch nicht gerade DAS Kaffee-Thema und vielen ist es peinlich und sie sind unbeholfen.
Ich sehe vor und räume evtl. Fettnäpfchen aus dem Weg, damit da keiner mehr mit Anlauf reinhüpfen kann ;-)...

Dicke Haut wachsen lassen, meist kommen solche Comments ja doch nur von Leuten, die gar keine Ahnung haben!

LG
cha

Beitrag von jovigirl3 27.09.06 - 08:57 Uhr

Guten Morgen Alex,

kann es schon nachvollziehen, habe mich sogar mit einer meiner Freundinnen verstritten, weil sie immer nur schlaumeierisch meinte, ich soll mich nicht verrückt machen.

Doch inzwischen, nach 3 Jahren, steh ich drüber. Ich rede auch gar nicht mehr davon. Mich fragt auch nie jemand, ob wir keine Kinder wollen.

Meine Freundinnen, die wissen, warum es nicht geht, hören sich ab und an mein Leid an, doch sie versuchen, es zu verstehen. Wahrscheinlich tue ich ihnen leid und nach 3 Jahren ohne Erfolg, habe ich wohl auch ab und an das Recht, traurig zu sein.

Lass den Kopf nicht hängen. Irgendwann kannst du es vielleicht auch mit etwas mehr Abstand sehen. Ich hatte aufgehört, irgendwelche Pillen (Mönchspf., Folsäure, usw.) zu schlucken, war auch lange hier nicht im Forum. So konnte ich gut abschalten.

Aber das muss jeder für sich entscheiden, ab welchem Zeitpunkt man ohne großen Kummer damit klarkommt, sozusagen abstumpft.

Ich drück dir die Daumen!

LG Sandra

Beitrag von jenny133 27.09.06 - 11:46 Uhr

Hallo Alex!

Klar gehts mir genauso - meine Mutter fängt immer wieder damit an! Und ständig hat sie neue Beispiele parat - so auf die Art: Bei der hats auch sieben Jahre gedauert und jetzt hat sie Zwillinge etc...

Bei mir ist das Problem, dass ich eigentlich immer recht regelmässig die Mens bekomme. Lt Zervixschleim müsste der Eisprung auch immer vorbildlich sein, aber irgendwie klappts trotzdem nicht... Das ist auch ziemlich frustrierend. Clomi hab ich übrigens nach zwei Zyklen abgebrochen, denn ich bin der Meinung bei mir hakt es woanders.

Wünsch dir trotzdem alles Gute!

Ganz ganz liebe Grüße
Melanie

Beitrag von _lasse 27.09.06 - 14:28 Uhr

Moin Alex,
kann schon sein, dass der Kopf so einiges lenkt... kann muß aber nicht ;-)
Ich habe mir ganz fest vorgenommen im Juli #schwanger zu werden. Wir haben uns richtig um den ES bemüht... ich habe vom 5. - 9. ZT Clomi genommen..... habe ZB geführt #bla #bla
Also richtig feste dran gearbeitet und auch wenn ich mit meinem Mann #sex hatte hinterher gedacht *na hat es jetzt wohl geklappt*.... also man kann sagen ich hab mich richtig unter Druck gesetzt...
Habe auch gesagt, den Zyklus nehm ich noch Clomi und es muß klappen ansonsten häng ich den KiWu an den Nagel #schwitz
Ich bin schwanger...... 11. SSW, geht also auch wenn man den Kopf nicht frei hat ;-)
LG Karin #katze