U6 Daten, Baby zu leicht.. wer noch?? Bitte antworten, mach mir Sorgen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muggeltier 27.09.06 - 08:17 Uhr

Hallo Urbis,
meine Maus ist am 17.10.2005 geboren und wir hatten gestern U6. Hier die Daten:

7600 g leicht #augen
73 cm groß
42,5 cm Kopf

Die KiÄ, hat mir gleich gesagt, dass sie zu leicht ist und mich genauestens gefragt, was sie zu essen bekommt und wieviel:

morgens: #flasche 170 ml Beba3
Snack: Gemüse/Obst od. Brezel
Mittag: selbstgekochtes, entspr. etwa 1 gr. Gläschen (220g)
Nachmittag: GOB oder unterwegs Joghurt, Brötchen/Brezel
Abends: Milchbrei (130 ml) mit Vollmilch

Von den Mengen her schafft sie einfach nicht mehr, weder morgens bei der Flasche, noch abends beim Milchbrei. Sie lehnt ab und zwingen kann u. will ich sie auch nicht, dann würgt sie; kann ja auch nicht Sinn der Sache sein. #kratz

Wie ist das bei euch? Habt ihr nur gut genährte Wonneproppen? Muss ich mir Sorgen machen? Kann sie doch nicht mesten oder?

Muss dazu sagen, dass Mausi quietschfidel ist.
Vielleicht schlägt sie nach meinem Mann? Der ist auch super schlank...#kratz

Sag für die hoffentlich zahlreichen Antworten schon mal
#danke#danke#danke

Gruß
Andrea + Marlene (die in 4 Wochen Gewichtskontrolle hat #schmoll#schmoll#schmoll)

Beitrag von enteger 27.09.06 - 08:23 Uhr

guten morgen!
meine zwei essen auch total wenig.

9 uhr milchgetreidebrei
12 uhr gemüseglaschen
15 uhr ogb
18 uhr griess
22-23 uhr flasche 200-250 ml

alle sagen mir das sich ein baby nimmt was es brauch.
bei der u5 meinte meine kä auch, das sie sehr leicht sind. die u6 haben wir erst am 17,10,. kopf hoch, dann kind wird nicht verhungern.
lg nicole+sophie+iris(23,10,05)

Beitrag von daniel1012 27.09.06 - 08:26 Uhr

Hi Andrea,

meine kleine kam zwar erst im April und hatte noch keine U6 aber ich kann dir sagen das Lenie( meine Tochter) bei der U4 gerademal etwas über 5 Kilo auf die Waage brachte. Sie trinkt pro Mahlzeit nicht mehr wie höchstens 130 ml. Kommt dann aber öfter. GLäschen bekommt sie auch. So ein halbes am Tag. Wir fangen ja gerade erst an.

Also würde mir keine Sorgen machen. Wie groß und schwer war deine Maus denn bei der U4? Können ja mal vergleichen.

Lg Nadine und Tochter Lenie 5 Monate

Beitrag von muggeltier 27.09.06 - 08:31 Uhr

Zunächst #danke für deine Antwort.

Daten der U 4
4900g
57,5 cm groß
38,2 cm Kopf

Ja, sie war schon immer bei den zierlichen und leichten Babys. Anfangs hat es mich auch nicht so berührt, denn ich hab mir auch immer gesagt, wenn sie mal nen Keks isst oder Pudding etc, dann regelt sich das und sie nimmt zu. Es gibt viele, die haben genau das gegenteilige Problem.

Aber mittlerweile ist sie außerhalb der Kurve im U-Heft und ich beginne mir doch nun Sorgen zu machen.

Kann ihr ja nicht mehr wie Nahrung anbieten oder? #kratz
Was will die Ärztin denn machen? #kratz

Beitrag von daniel1012 27.09.06 - 08:39 Uhr

Danke auch für deine Antwort. Ich denke da kannst du nichts machen. Sie isst so viel wie sie essen möchte. Wenn sie nicht mehr möchte kannst du da nichts dran machen. Ich denke der Kinderarzt kann höchstens von dir verlangen das du aufschreibst was deine Maus isst.

Lenie war bei der U4
5110 Gramm
60 cm
39 cm Kopf.
Der KA sagt das ist alles okay. Zwar zierlich und klein für das ALter aber schauen sie sich mal an.

Wie groß bist du denn?
Ich bin 1,57 und Wog vor der SS magere 41 Kilo.

Lenie kam dann leider zu früh zur Welt etwas über drei Wochen. Sie kam auch sofort auf die Intensiv weil sie so leicht war?! Sie wog 2270 Gramm. Und ich dachte nur: Erwarten die das ich nen vier Kilo kind drei Wochen vor ET zur WElt bringe?

Also ich geb da nicht so viel drauf. Wenn unsere Mäuse sich wohl fühlen. Besser als so kleine Vollgestopfte Babys die sich nicht wohlfühlen

Oder siehst du das anders?

Beitrag von nicmarkump 27.09.06 - 08:40 Uhr

Melina hat Ende Oktober U6 bringt aber jetzt mit Klamotten schon 10 kg auf die Waage. Aber sie war schon immer ziemlich groß und schwerer (aber im Normalbereich).

Vielleicht hat die Mittagsmahlzeit nicht genügend Kalorien? Vielleicht mal gekaufte Gläschen mittags zwischendurch?

Also vielmehr als deine ißt Melina aber auch nicht.

LG Nicky (+Melina 16.10.05)

Beitrag von sully0904 27.09.06 - 08:49 Uhr

Hallo Andrea!

Ich verstehe manche Ärzte nicht! #augen
Victoria ist auch sehr leicht und groß! Jetzt hat sie 77cm und 8300g!
Unsere KiÄ hat noch nie etwas gesagt, weil man sieht, dass es ihr sehr gut geht!

Victoria ißt auch nicht viel, aber ich möchte sie nicht mesten!
Genau wie es dicke und dünne Erwachsene gibt, gibt es auch dicke und dünne Babys und Kinder! Laß Dich nicht verrückt machen!!!

Susanne und dünne, aber glückliche und gesunde Victoria ;-)

Beitrag von blueangel1008 27.09.06 - 10:32 Uhr

Hallo Muggeltier,

also mach dir mal keine Sorgen, meine Tochter ist am 07.12.05 geboren und sie lag am anfang auf der Linie und nun ist sie schon seit der U3 immer unter der 3 % Linie, aber das liegt einfach daran das sie der größe eines jungen entspricht und das gewicht eben nicht zu der größe passt. Mach dir keine gedanken, habe es auch aufgegeben merissa immer vollzustopfen. Hatten dann noch mehr ärger mit ihr da sie anfing wieder alles auszubrechen. Meine Kinderärztin wollte uns auch immer 4 Wochen später sehen, das habe ich dann zweimal mitgemacht. Und da sie immer wieder zugenommen hatte habe ich es dann sein gelassen.

Also kopf hoch und mach dir keine Gedanken mehr.

Gruß
BlueAngel1008

Beitrag von muggeltier 27.09.06 - 10:53 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

VIELEN DANK für eure Antworten! Find ich toll, dass mir wer geantwortet hat und dass es manch einem genauso geht!

#herzlich#danke

Zwischen der U 5 und der U 6 liegt ja so ne große Zeitspanne, dass ich zwischendrin auch nicht mehr an das "Gewichtsproblem" gedacht habe. Ich sehe ja selbst, ob es meiner Maus gut geht oder nicht. Dass sie ordentlich gewachsen ist, sehe ich auch an den Hosen. Kräftiger könnt sie schon sein, aber ich glaub´ ihr habt schon recht. Ändern kann ich´s net. Mein Mann ist ein Hering, ich eher ganz und gar nicht #hicks#schein.
Groß sind wir beide nicht; dh. wir sind beide ca. 1,70, für mich ok, mein Mann eher klein. Also kann kein RIESE rauskommen oder?
Ich glaub ich lass´einfach laufen und schau, dass sie genügend und vor allem gesund ist. Mehr kann ich nicht tun.

Zu dem Tipp, dass ich es mit gekauften Gläschen versuchen soll, kann ich sagen, dass ich das vorher so gemacht habe, aber sie einfach mehr von dem Selbstgekochten isst. Außerdem soll sie ja bald vom Tisch mitessen und ich weiß was drin ist. Ich reichere das Essen auch immer mit Öl an.
Sie ist aber auch ein recht guter "Kacker" #hicks muss ich dazu sagen. 2-3 mal am Tag kann schon mal drin sein #augen

Also, nochmal #herzlich#danke an ALLE !!!

Gruß
Andrea + Marlene (die heut schon als Zwischensnack nen Pudding verdrückt hat #mampf)

Beitrag von lini22 27.09.06 - 11:02 Uhr

Hi Andrea!

Meine Kleine Maus wog bei der Geburt 3150g und war nur 48 cm klein. So jetzt ist sie fast 7 Mon. und wiegt knapp 7 Kilo und 67 cm. Sie ist auch ziemlich zierlich. Also genau wie die Eltern. wenn dein Mann auch etwas klein und zierlich ist dann hat sie es von ihm. Keine Sorge!
Meine kleine isst auch nicht viel.

Gruß Lina+Tabea!:-)#freu

Beitrag von susi_84 27.09.06 - 12:00 Uhr

Hallöchen Andrea,

eigentlich sind wir ja im Kleinkind-Forum, aber ich habe deinen Thread gelesen und wollte dir antworten.

Als erstes will ich dir den Rat geben: Lass dich nicht verrückt machen!!! Solange deine kleine Marlene so mobil ist, hast du keinen Grund zu Zweifeln, ob sie genug wiegt und genug Nährstoffe bekommt!

Glaub mir, ich habe zuhause auch ein Fliegengewicht (geb.10.09.2005 und 7100g)!!! Aber die kleine ist soooo mobil. Sie läuft den ganzen Tag durch die Gegend, spricht schon einzelne Wörter und hat eine echt schnelle Auffassungsgabe.
Ich habe mich auch schon oft gefragt, warum meine Maus einfach nicht zunimmt, aber wenn ich bedenke, dass ich selbst nur 1,58m groß und 51 kg schwer bin und mein Freund auch nicht der Schwerste ist, dann mache ich mir kaum noch Gedanken!

Weißt du, sei froh, dass sie schlank und mobil ist. Würde sie dick sein, wäre sie vielleicht auch nicht so mobil wie jetzt.
Und warum soll sie UNBEDINGT mehr essen?? Die Menge, die sie jetzt isst, reicht vollkommen aus. Du willst sie doch bestimmt nicht mästen, oder???
Bei vielen Babys, die sehr schwer sind, ist nämlich schon das natürliche Sättigungsgefühl nicht mehr vorhanden, genauso wie bei vielen übergewichtigen Erwachsenen.
Und was du jetzt schon "mehr" fütterst, wird nicht unbedingt im Kleinkind/Kindergartenalter alles wieder abgebaut! Nein, die Fettzellen werden jetzt "angelegt"! Je mehr dein Kind jetzt zunimmt und je fettiger/süßer diese Sachen sind, desto dicker wird es im allgemeinen später.

Eine interessante Studie hat auch aufgedeckt, dass bei Babys und Kleinkindern ihr Essverhalten in den ersten 2 Jahren prägend ist. Bekommen sie also während dieser Zeit sehr viel, sehr süße oder fettige Speisen, fällt es ihnen schwer, später auf weniger bzw. nicht so sehr süße Sachen umzusteigen!

Kurz gesagt...#bla ;-) ....orientiere dich an deinem Gefühl, ob die Menge ausreichend ist und lass dich nicht verrückt machen!!!

LG Susi+#sonne (*10.09.05)

Beitrag von zuckermaus211 27.09.06 - 13:22 Uhr

HI Andrea !!

mach dir keine Sorgen solange deine kleine gut ist udn trinkt ist es doch ok es kann halt nicht nur immer moppelige babys geben.;-)

Unsere leonie ist auch 11 Monate alt 21.10.2005 und ist :

8400 g
74 cm groß

von meiner schwägerin die kleine wiegt auch erst

7400 g.... und sie ist auch 11 Monate alt 25.10.2005

Von meiner bekannten die kleine im gegenzug ist auch 11 Monate alt und ist

glaub an die 10-11 kilo.

da siehst du mal was es für unterschiede gibt.

LG nadja