Zyste! Brauch mal euren Rat zur Größe. Wichtig

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von aries23 27.09.06 - 09:24 Uhr

Guten morgen!


Also bei mir wurde letzten Mittwoch ne Zyste festgestellt. Mein FA sagte mir dann noch, sie wäre klein (die genauen Maße hat er mir nichts gesagt) und meinte falls ich aber doch schmerzen und/oder Blutungen bekommen sollte, sollte ich nochmal kommen.
Freitag auf Samstag in der Nacht bekam ich dann richtige Mensschmerzen, und am morgen als ich zur Toilette ging war alles voller Blut. Ich ging dann gegen 12 Uhr Mittags ins Krankenhaus, dort war ne super liebe Ärztin der ich von meinen Beschwerden und der Zyste erzählte. Sie tatstete mich ab und machte Ultraschall, sie sagte die Zyste wäre sehr klein und da sie noch da wäre, kommen diese Blutungen wahrscheinlich nicht von der Zyste. Sie hat mir die Messwerte der Zyste auch gleich gesagt 31 mal 2,5mm!! Ich hab gestern extra nochmal bei ihr angerufen und sie gefragt wie die Messwerte genau waren und sie sagte wieder: 31 mal 2,5mm.

Dazu muss ich sagen, dass ich mit der 3 Monatsspritze verhütet habe, und diese das letzte mal zum 30.3.2006 bekam. Ich setzt sie ab und verhüte seither nicht mehr, da wir uns ein Baby wünschen. Mein FA sagte mir letzten Mittwoch, dass meine gebärmutterschleimhaut nur minimal aufgebaut wäre. Und die Blutungen die ich jetzt hatte (bis heute im übrigen, nehme auch seit letzter Woche Mittwoch Mönchspfeffer) waren morgens richtig Menstruationsrot und ich hatte auch richtige Mensschmerzen, tagsüber aber wurden sie weniger und gegen abend waren sie dann eher bräunlich.

Mich verwirrt das alles ein bisschen. Was mich aber am allermeisten interssieren würde, ist, wie ich die Maße der Zyste verstehen soll. Ich gehe mal davon aus, dass diese Zyste oval ist. Könnte es denn dann sein, dass mit 31, 3,1 cm in der Länge und mit mal 2,5mm der Durchmesser dieser Zyste gemeint ist!? Ich blick das nicht so ganz! Ich hatte schon mal ne Zyste, was sich aber im Nachhinein als kleines Eichen entpuppt hat das jetz mitlerweile 1 Jahr alt ist;-)

Könnt ihr mir helfen diese Maße zu verstehen?

Liebe Grüße
Steffi

Beitrag von schokobine 27.09.06 - 10:55 Uhr

Hallo Steffi,

also, woher genau deine Blutung kommt, kann ich dir auch nicht sagen - aber was die Zyste angeht, die scheint nicht besonders groß zu sein. 31 mm ist schon nicht besonders viel, 2,5 mm ist ja nur minimal. Auch wenn es 2,5 cm sind, wäre sie nicht besonders groß.

Ich habe auch eine Zyste (schon lange), die ist 3,8 cm groß. Keine Ahnung, ob das Länge, Breite, Durchmesser oder sonstwas ist. Mein FA kontrolliert sie regelmäßig und meint jedes Mal:"3,8 cm - wie immer. Ist nur ganz klein.". Mehr muß ich dazu nicht wissen. #gruebel #hicks

LG Sabine