...eine Frau braucht doch auch eine Tochter

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vitruv 27.09.06 - 09:41 Uhr

Guten Morgen alle zusammen,

muß mir mal wieder Luft machen. Diesen Spruch habe ich in den letzten Wochen schon einige Male zu hören bekommen. Ich habe einen kleinen süßen Sohn, der jetzt 6,5 Monate alt ist. Nun wurde er quasi in den letzten Wochen in die Familie eingeführt, wie man das so schön sagt. Es haben ihn also alle möglichen Verwandte kennengelernt. Es war auch ganz schön und Julien hat das alles ganz toll mitgemacht.
Nun haben die meisten Frauen der Familie ( und ich übertreibe wirklich nicht) gemeint: gell und beim nächsten Kind wirds dann ein Mädchen - Frauen brauchen doch eine kleine Tochter). Hm, also ehrlich, da habe ich einen wunderschönen ( darf das sagen, bin ja schließlich die Mama), glücklichen kleinen Mann im Arm und dann sowas. Das ganze Ereignis um meinen Schatz wurde für mich irgendwie etwas abgewertet, weil es ja kein Mädchen ist.
Geht Euch das auch so? Oder ist meine Familie einfach etwas gaga?

Tanja

Beitrag von michi0512 27.09.06 - 09:52 Uhr

1. deine familie ist gaga
und 2.: meine auch!

genauso wie alle bekannten: "beim nächsten muss es dann ein mädchen werden!"


muss es gar nicht. wer sagt das ich ein nächstes möchte? und wenns ein bub wird...soll ich ihn dann umtauschen?

sowas regt mich manchmal echt auf. aber wat solls :-)

nicht ärgern. außerdem denk ich momentan an kein 2. kind. ich mag doch erstmal mein erstes so richtig lieb haben =) (auch wenn ER kein röckchen trägt)

Beitrag von die_schnute 27.09.06 - 09:52 Uhr

Hallo

eindeutig gaga....;-)

*lächel* also ich hab eine tochter und als ich das in der #schwanger meinen eltern sagte, (nur die und schatzi wussten was es wird) sagte mein paps " nicht schon wieder ne büchse" - ich hab nämlich schon ne nichte.
soviel dazu.
bei uns hierum wird die meinung vertreten: erst einen stammhalter, dann kann man ja mal weitersehen *gg*

und weißt du was? mir ist das alles ziemlich egal.
ich hab 2 bekannte, die ihr baby wirklich unter dramatischen umständen verloren und da bin ich froh einen solchen sonnenschein zu haben, auch wenn sie ein echter wirbelwind ist. egal ob bub oder mädel.

LG
schnuti mit tabita amelie, die gerade wieder schuhe sortiert #augen

Beitrag von hexe1723 27.09.06 - 09:52 Uhr

Mach dir darüber keinen Kopf. Ich würde sie reden lassen oder mit einem saudummen Spruch kontern (kann dir jetzt keinen nennen die Situation hab ich nicht) oder ausrasten (was typisch für mich wäre) - meine sind über den Kleinen Jungen froh (erster Enkel!!!!).


LG Hexe1723

Beitrag von steinchen030 27.09.06 - 09:55 Uhr

Hallo Tanja,

ja, das kenne ich. Ich habe auch einen Sohn, 4 Monate alt. Schon in der Schwangerschaft fing das an, dass mich die Leute anschauten und "aufmuntern" wollten, nach dem Motto: mach Dir nichts draus, beim nächsten Mal wird es bestimmt ein Mädchen.

Am Anfang hat es mich wahnsinnig geärgert, inzwischen ist mir das egal. Mag schon sein, dass ich irgendwann noch ein Mädchen bekomme, aber ich wollte in jedem Fall auch einen Jungen! Ich liebe ihn unendlich und würde ihn niemals hergeben.

Vielleicht tröstet Dich ja, dass Jungs immer Mama-Kinder sind...

Liebe Grüße
Steinchen und Elias (17.5.06)

Beitrag von sissy1981 27.09.06 - 10:02 Uhr

Hm - bei uns haben sie eher alle einen Hype drum gemacht dass es ein Junge wurde beim ersten mal.

Und bei uns versteht keiner dass wir noch mehr Kinder haben wollen - immerhin haben wir ja schon beide Geschlechter!!! #kratz#augen

Ich glaube mit dummen Gesprächen muss man sich abfinden - auf der einen Seite rein auf der andren wieder raus ;-)

LG sissy

Beitrag von gigglepea 27.09.06 - 10:05 Uhr

Hallo,
klar kommen solche Sprüche, aber die darfst du dir nicht so zu Herzen nehmen. Damit will dich doch keiner ärgern oder deinen Süßen schlecht machen. Ich glaube, du reagierst etwas über.(Nicht bös gemeint!)
Und du wirst sehen. Wenn es das nächste Mal ein Mädchen wäre, kämen Sprüche wie: "Na ein Junge wäre aber besser gewesen für den Erstgeborenen als Spielkameraden"#augen
Also wie mans macht, macht mans falsch. Interpretiere also nicht so viel rein in die Meinungen anderer.
LG Ulli

Beitrag von athena2004 27.09.06 - 10:17 Uhr

Hi Tanja,
ich kenne das aus meiner Familie glücklicherweise nicht, habe aber eine indische Freundin. Ihr Mann sagt nicht "Laß uns noch ein Kind haben" sondern "Laß uns noch einen Jungen haben". Mädchen stürzen Paare in Ehekrisen oder führen zu Scheidungen in Indien. Mir ist es immer egal gewesen, ob wir einen Jungen oder ein Mädchen bekommen. Ich bin glücklich mit meiner Kleinen und egal, was das nächste Kind wird, werde ich mich genauso freuen und glücklich sein. Die falsche Moral des indischen Vaters - unsere Kleine liebt er, spielt jedes Mal mit ihr, will sie immer auf den Arm nehmen, aber selbst eine Tochter zu haben, würde sein Ehrgefühl verletzen. Was für ein Schwachsinn!!!!

Alles Gute,
Athena

Beitrag von schmusi_bt 27.09.06 - 10:26 Uhr

Hallo...

na da wären sie ja bei mir an der Richtigen Stelle, denn ich habe 2 super süsse Söhne. Klar konnten wir uns das auch vorstellen ein Mädel zu haben aber man kann es sich halt nicht aussuchen und ich denke hauptsache gesund und Munter ! Wir haben wie gesagt 2 Söhne und wir möchten keine Kinder mehr auch wenn man uns vorraussagen könnte das das nächste ein Mädel werden würde . Ich bin froh 2 Söhne zu haben. 1. man spart sich nen Haufen Geld 2. die beiden können prima zusammen Auto spielen und das jetzt schon 3. die Anziehsachen passen vom Ersten Kind noch ( klar kauft man mal was neu ) 4. ich finde Jungs süüüüüüüss.

Liebe Grüsse
Schmusi mit maxi und felix

Beitrag von sam1274 27.09.06 - 10:42 Uhr

Hallo Tanj

Ich habe vor ca. 4 1/2 Monaten meinen 3. Sohn zur Welt
gebracht und werde kein 4. Kind mehr bekommen.

Weil, mit Söhnen kann das Leben genau so schön sein.


LG,
Sandra

Beitrag von feinst82 27.09.06 - 10:51 Uhr

#liebdrueck Hör ich auch oft - allerdings komm ich dann gleich mit:
"Tut mir leid, das sehe ich nicht so - wenns ein Mädchen wird, freu ich mich natürlich auch - aber rein vom Wünschen her, wär mir ein zweiter Sohnemann lieber!"
Nichts gegen Mädchen, aber ich kenne soviele Mamas mit kleinen und größeren Mädchen (6 Monate-10 Jahre) und bsi auf eine finde ich alle total anstrengend und alle haben so ein wichtiges Getue und und und - Jungs sind viel unkomplizierter.

LG Doris

Beitrag von marion2 27.09.06 - 10:53 Uhr

Hallo,

probier beim nächsten Mal folgenden Satz aus:

"Mein Mann kann aber nur Jungs" (mach dabei ein sehr sehr ernstes Gesicht, als wärs was ganz schlimmes)

Das dürfte dann ne Weile für Ruhe sorgen. #lach

LG Marion

Beitrag von 400 27.09.06 - 10:56 Uhr

Hi,

*grins* sieh es doch so: wenn du jetzt ein Mädel hättest, würde dir die Verwandtschaft wegen eines "Stammhalters" auf die Nerven fallen. Reden lassen und nicht aufregen. Die sind gaga, wie die meisten Familien...;-)

Gruß, Suzy

Beitrag von heaven_26 27.09.06 - 11:15 Uhr

Hallo,
also meine Eltern waren ganz froh, als sie erfahren haben dass ich einen Jungen bekomme. Mein Bruder hat schon 2 Mädchen, da wurde es höchste Zeit für ne Jungen.
Meine Schwiegereltern allerdings, waren weder froh noch traurig darüber. Sie haben schon 2 Jungs als Enkel und 1 Mädchen. Das Mädchen stammt aus der Beziehung von meinem Mann vor mir.
Die kleine ist der absolute Star bei meinen Schwiegereltern.
Da kommt mein Ben nich ran.
Die kleine wird abgehot aus dem Kiga und ist mind. 2x die Woche dort zu Besuch. Was die Mutter von der kleinen dann macht, weiss ich nicht.
Meine Schwiegermutter und die Ex meines Mannes sind jedenfalls ein echtes Traumpaar.
Da gehören mein Sohn und ich einfach nicht dazu.
Echt traurig...

LG Jana mit Ben (der beste Sohn der Welt)

Beitrag von ximaer 28.09.06 - 07:18 Uhr

Hallo,
unser erstes Kind ist ein Sohn - und so einen Stuß habe ich noch nie gehört.
Ich bin wirklich unheimlich gerne Jungs-Mama.

Über mein kleines Mädchen freue ich mich aber natürlich auch sehr.

Grüße
Suse