Katze hat Arthrose - wie kann ich ihr helfen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von tiffenn 27.09.06 - 09:47 Uhr

Hallo,

meine 16 jährige #katze, die ich vor vier Jahren in einem ziemlich erbärmlichen Zustand aufgefunden habe, leidet nun verstärkt unter Arthrose am rechten Vorderbein. Das obere Gelenk ist ganz dick und sie hinkt, setzt sich kaum drauf.

War schon vor Wochen beim Tierarzt mit ihr, der meinte, dies sei eine alte Verletzung, vielleicht angefahren oder geschlagen :-[

Er hat mir "Metacam" gegeben, eigentlich ein Schmerzmittel für Hunde, das aber wirklich ganz gut wirkt. Bloß richtig laufen ist nicht, und ich darf es nicht immer geben. Wir müssen Pausen machen, weil die Langzeitwirkung bei Katzen halt noch nicht erprobt ist.

Ich bin nicht so glücklich mit der Geschichte, würde der Kleinen gerne besser helfen. Meine Einäugige ist übrigens total tapfer. Humpelt zwar, frisst aber, schnurrt viel und räkelt sich. Armes Ding, ich glaube, sie ist Schmerzen gewöhnt.

Habt Ihr noch 'nen Tipp, wie ich ihr ohne "Hämmer" die Schmerzen lindern kann?

#danke und viele Grüße

Tiffenn und drei #katze

Beitrag von risala 27.09.06 - 11:42 Uhr

hi!

also, versuchs mal mit muschelextrakt, msm o. ähnlichem.

bei mensch, hund und pferd mit athrose hilft das sehr gut.

lg
kim