Krankenversicherung Baby - hab über Suche nix gefunden

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yvi0279 27.09.06 - 09:48 Uhr

Hallo Mädels,

einfache Frage:

Mein Mann und ich sind beide gesetzlich Krankenversichert. Er bei der GEK und ich bei der Deutschen BKK.

Wo wird das Baby mitversichert wenn ich danach erst mal nicht arbeiten gehe? Können wir uns das aussuchen und nach welchen Kriterien? #kratz

LG Yvi

Beitrag von melli_80 27.09.06 - 09:50 Uhr

Genau weiß ich das auch nicht. Am Besten Du frägst bei deiner KV nach. Ich glaube dass ihr dann ne Familienversicherung braucht wahrscheinlich bei der KV Deines Mannes. Aber danke für den Tip. Das muss ich bei meiner KV auch mal abklären.

LG Melli + #baby-girl (28+0)

Beitrag von suri76 27.09.06 - 09:50 Uhr

meines wissens muss es dann bei papa mitversichert werden, weil du ja im muschu auch irgendwie familienversichert bist.

am besten rufste bei deiner KK an, oder bei der deines mannes.

lg: suri ( 26.ssw )

Beitrag von miniherde 27.09.06 - 09:53 Uhr

Hallo Yvi

Dein Baby kannst du selbstverständlich bei deiner Kasse anmelden. Oder bei deinem Mann, könnt ihr euch aussuchen. Du bist doch auch weiterhin versichert.
Natürlich wird das Baby familienversichert.

Alles Gute Anika

Beitrag von loehni 27.09.06 - 09:55 Uhr

Hallo Yvi,

das Baby ist automatisch bei dem höheren Verdienenden ( in deinem Fall dann dein Mann ) mitversichert....

Weiß ich zu 100% bin nämlich versicherungskauffrau




Beitrag von psychokrina 27.09.06 - 09:57 Uhr

hab da auch gleich ne frage....wie schaut das aus, wenn mein mann privat versichert ist? läuft dann das kind auch über seine versicherung?

Beitrag von p.zwackelmann 27.09.06 - 11:16 Uhr

Nur, wenn er über der Beitragsbemessungsgrenze mit seinem Einkommen liegt.

Beitrag von sweathu 27.09.06 - 10:05 Uhr

Das muss nicht sein!.
Wir hatten das gleiche, und durften uns aussuchen, wo wir unser Kind versichern lassen;)

Am besten einfach bei den Krankenkassen nachfragen und entscheiden..

Beitrag von knesa 27.09.06 - 11:15 Uhr

Hallo,

also mein Sohn ist bei mir versichert. Und ich bin im Erziehungsurlaub! Mein Mann, der arbeitet, ist bei einer anderen KV.
Die KK hat mich extra gefragt ob ich möchte dass mein Kind bei mir versichert bleibt!
Klar wollte ich das, denn ich finde meine KV besser. ;-)

Beitrag von p.zwackelmann 27.09.06 - 11:17 Uhr

Quatsch.

Beitrag von melli_80 27.09.06 - 09:58 Uhr

Ich nochmal,

hab nen Link gefunden:

http://www.ratgeberrecht.de/sendung/beitrag/rs2005073103.html

LG Melli