Schadet Erkältung dem Kind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von krilu3009 27.09.06 - 10:09 Uhr

Ich habe ja gestern schon gepostet...wegen Ratschlägen zur Erkältung... leider ist es heute nicht besser...Fieber habe ich aber nicht. Nur ist die Nase total verstopft und dadruch auch scheinbar alle Kanäle im Kopf! Habe aber keine Halsschmerzen... fühle mich nur ziemlich matt. Ich steh das schon irgendwie durch..habe nur Angst, dass es dem Kind schadet. Mein Fa meinte, ich muss da einfach durch. Und das am Besten mit alternativen Mitteln wie Nase spülen, Inhalation etc.
Ich schone mich schon und habe mir erst mal ein paar Tage Ruhe verschafft. Aber ganz im Ernst...schadet es dem Kind?
Das macht mir die größten Sorgen.
#herzlich Tina
11.SSW

Beitrag von stoepsy 27.09.06 - 10:13 Uhr

hallo tina,

eine erkältung schadet dem kind nicht. ich hatte eine in meiner ersten schwangerschaft und im moment bin ich auch wieder erkältet (eigentlich genauso wie du - verstopftne nase, matschbirne ;-)).

ich fühl mich auch total kaputt, du hast aber das glück, daß du ruhe hast, dich ausruhen kannst! NUTZ DAS AUS!

ich hab ein kleinkind daheim und da ist nix mit hinlegen. ich schlepp mich so durch den tag...#schwitz

nun trink ich viel tee und halt mich warm, daß es nicht noch schlimmer wird.

liebe grüße und gute besserung!
//Stoepsy mit nils (14 monate) und baby (17.ssw)

Beitrag von malis 27.09.06 - 10:14 Uhr

Liebe Tina,

Also, eine Erkältung schadet deinem Baby auf keinen Fall. Hatte auch eine Riesenerkältung am Anfang der Schwangerschaft und habe fast 4 Wochen gebraucht sie mit Hausmittelchen zu kurieren. Bin sonst nie krank und mein FA hat gesagt, dass eine Erkältung oft am Anfang einer Schwangerschaft als Begleiterscheinung auftritt. Schliesslich ist das alles ja eine Riesenumstellung für deinen Körper, aber das gibt sich schon wieder...


Gute Besserung

malis + #baby(ET - 15)

Beitrag von pusel_wusel 27.09.06 - 10:16 Uhr

Hallo!
Die ERkältung schadet dem Kind in keiner Form. War auch letzte Woche krank.
Ruh dich aus, schöner Tee und Decke. GGf kannst du auch Gelormytol nehmen, das macht die Nase frei!
Auch gut bei rauhem Hals ist warme Milch mit Honig!
Alles Gute,
lieber Gruß Pusel

Beitrag von krilu3009 27.09.06 - 10:25 Uhr

Danke für eure schnellen Antworten...ich habe
mir echt Sorgen gemacht. Ich habe nun das Glück das ich selbständig bin und mir meine Zeit ganz gut einteilen kann... ich werde heute alles in Ruhe machen und am Besten auch in den nächsten Tagen...Tee, dicke Decke, Fernseher-Berieselung! Und diese Hausmittelchen. Habe schon inhaliert, Nase gespült und so ein Meerwasser Nasenspray bekommen.
ich hoffe, dass es schnell besser wird.
Morgen früh habe ich mit meinem Freund einen FA Termin.. wieder mal schauen, ob alles okay ist. Den Termin werde ich auch wahrnehmen. Für meinen Freund ist es die letzte chance, sein Kind zu sehen...vorerst. Er fliegt am freitag ins Ausland...muss da arbeiten. Wir sehen uns erst Weihachten wieder... vielleicht habt ihr Recht und es ist die Umstellung und der Stress.
Ganz lieben Dank nochmal....
#herzlich
Tina

Beitrag von catzyy 27.09.06 - 10:20 Uhr

hallo tina,

solange du nur eine leichte erkältung ohne fieber hast und keine schädlichen medikamente einnimmst passiert deinem baby nichts.
ich bin in der selben situation wie du nur das ich diesen schnupfen schon seit anfang der schwangerschaft habe. hab zuerst meersalzspray aussprobiert damit ich nachts durchatmen und schlafen kann. dann hab ich es mit homöopathischen schnupfensprays probiert von denen ich allergische reaktionen bekommen habe. nützt bei mir leider alles nichts.
also tipp von mir
1. auf keinen fall normales nasenspray benutzen da ist ein stoff drin der dem baby schadet (hat mein apotheker ausdrücklich betont)
mal mit homöopathischen mitteln probieren aber so selten wie möglich da der körper sich daran gewöhnt und es dann nichts mehr bringt.
und noch ein persönlicher tipp. meersalzspray oder inhalieren so oft es am tag geht damit der ganze (sorry) dreck raus kommt und nur vorm schlafen gehen nasenspray benutzen. falls es geht einfach mal den halben tag mit der wärmflasche auf die couch.

viel glück

Beitrag von krilu3009 27.09.06 - 10:29 Uhr

Danke... hatte meine Arzt mir gestern auch gesagt, am Besten nur die Tricks, die man schon früher angewendet hat. Und am Allerbesten ist Ruhe und Schlaf. Ich inhaliere brav und dieses Meerwasser Nasenspray habe ich mir heute auch gekauft.
Ich werd dann gleich mal Nase spülen (wäääh... dann wird mir bestimmt noch schlecht!)
Irgendwie werd ich das schon wieder los. Das Wichtigste ist mir, dass es dem Kind nicht schadet!
Nochmal herzlichen Dank für die Antwort...
Tina
Dir auch ganz gute Besserung!