Ab wann kommen ohne Brutkaste? 30 ssw habe so meine ängste

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von estefania2003 27.09.06 - 10:18 Uhr

Hallihallo und guten Morgen an Alle,

ich hab da mal ne kleine Frage.

Bin in der 30ssw. Habe eine sehr lestige Gestationsdiabetes die aber eigentlich gut eingestellt ist. Habe einen Sohn schon Zuhaus ( wir sind sehr fleisig#hicks) der 20 Monate Alt ist.
So, nun zur meiner Frage. Ich habe ständig die Angst das irgentwas passiert, also Wehen einsetzen, Fruchtblase platz oder sonst das die geburt los geht, denn ich komme NULL zum ausruhen, der junge Mann zuhaus lässt mir keine Minute und Hilfe habe ich trotz vieler Versprechungen auch keine... da mach ich mir halt ne kopf...
Der kleinen Maus geht es super ( FA untersucht mich US jede Woche ) uns sie ist bei ca. 1700 gr.
Ab wann oder bis wann müssen denn dann die Kinder in den Brutkasten? ist denn dann mit spätfolgen zu rechnen? Ab wann kann sie denn frühstens kommen ohne Kasten oder sonst?....
Jeder Tag der vergeht denke ich mir, uff, wieder ein Tag geschaft!!! Übungswehen hab ich schon...mal mehr mal weniger...

Danke an Alle und Lg

Estefania mit Lucas ( 20 Mo ) und Emilia 30 ssw

Beitrag von collin.joels.mama 27.09.06 - 10:39 Uhr

Hallo Estefania,

warum machst du dich so verrückt? So kannst du doch deine SS überhaupt gar nicht genießen!!!

Mach dir nicht solche Gedanken, solange alles in Ordnung ist und es deiner Kleinen super geht (laut FA) wird auch nichts unternommen.

Mach dir das Leben nicht so schwer! Ich habe ab der 12 SSW gewusst, dass es auf jeden FAll eine Frühgeburt wird, ich wusste nur nicht, zu welchem Zeitpunkt. Aber das Leben dadurch schwer gemacht habe ich mir nicht, ich habe versucht, jeden Tag meiner SS bewusst zu genießen, auch wenn das durch viele Beschwerden fast nicht möglich war.

Wielange und ob ein Kind in den Brutkasten muss, ist von KH zu KH unterschiedlich und kommt auch schwer aufs Kind an.

Viele Frühchen können die Wärme nicht halten und müssen ins Wärmebettchen. Es kommt auch immer drauf an, wie früh ein Kind kam. Es gibt auch Frühchen, die kamen 32 SSW mit 2600gr und waren noch ein paar Tage im Inkubator. ICh finde da gibt es keine Regel, man kann es nicht pauschalisieren.

Von daher, lass dich gehen, genieß die letzten Wochen so gut es geht. Wenn es soweit kommen sollte, werden die Ärzte schon genau das Richtige für deine Tochter tun.

Vertraue einfach. Und mach dich nicht verrückt.

Wünsch dir noch eine schöne und hoffentlich lange Restschwangerschaft.

Lg STeffi

Beitrag von sunnyt 27.09.06 - 13:00 Uhr

Hallo Estefania!

Ich habe zwar kein Frühchen, aber dein Beitrag hätte von mir sein können... Ich habe einen Sohn, er ist 2,75 Jahr und auch ein kleiner Wirbelwind... Bin ebenfalls in der 30ten SSW. und denke auch die oft über eine Frühgeburt nach und das obwohl ich keine schwangerschaftlichen Probleme habe zur Zeit!
Ausruhen ist auch bei mir ein Fremdwort (leider) den wir bauen nebenbei auch noch und das in Eigenregie...

Irgendwie fliegen die SSW nur so an mir vorbei und ich habe immer Angst das etwas passieren könnte?! In der ersten SS habe ich mich brav dran gehalten zB nicht schwer zu heben nun hebe ich ständig 16 kg rum (meinen Sohn)! Abends habe ich dann manchmal schon ein ziemlich schlechtes Gewissen, aber unterm Tag kaum Zeit zum nachdenken...

Meine Schwiegereltern hätten Zeit aber wollen von ihrem Enkel nichts wissen meine Eltern bauen selbst um und haben somit auch nicht so viel Zeit mich zu entlasten, zumal sie auch noch einen Sohn von 8 Jahren mit ADHS haben...

Du siehst du bist mit deiner Angst nicht alleine!

LG sunnyT

Beitrag von zauber04 27.09.06 - 13:09 Uhr

Hallo !!!
Erst einmal möchte ich dir sagen macht dich lieber nicht verrückt , das tut Euch 2 sicher nicht gut , und solange bei dir alles Inordnung ist brauchst du dir keine Sorgen zu machen es wird alles gut gehen . Ich kann dir aber von meiner Schwester erzählen die hat vor 8 Tagen einen Blasensprung in 27+4 gehabt ein Extrem Frühchen haben die Ärzte gesagt mit 1430 gramm und 39 CM ist er dann mit Not KS geboren . Die Ärzte sind sehr zu frieden mit ihm haben auch schon 2 Tage nach der Geburt damit angefangen das selbständige Atmen zu üben immer Stück für Stück und er macht es schon supi ,meine Schwester hatte dann als sie den Blasensprung hatte gleich Lungenreife Spritzen bekommen ,das ist natürlich ungemein wichtig für so kleine Mäuschen. dazu möchte ich noch sagen meine Schwester ist Typ 1 Diabetikerin was aber nichts mit der Frühgeburt zu tun hat .Also Posetiv denken es wird alles gut gehen ,du bist ja auch schon in der 30 Woche was natürlich noch besser ist . Lieben gruß, und geniese deine Schwangerschaft . Zauber04

Beitrag von marion2 27.09.06 - 14:05 Uhr

Hallo,

freu dich dass es Brutkästen gibt!

Mein Sohn kam mit 14 Tagen Verspätung zur Welt - trotzdem ist er erstmal in den Brutkasten gewandert. Die Hebamme hat gesagt, er müsse sich aklimatisieren (schwere Geburt bei 40° C). Und im wohl temperierten Brutkasten würde ihm das leichter fallen.

LG Marion

Beitrag von minkabilly 27.09.06 - 16:08 Uhr

Ich habe meinen 2. Sohn in der 30. SSW entbunden und er hatte noch das volle Programm: Beatmung, Inkubator, Wärmebett,...Es war aber auch Notsectio und keine Zeit für die Lungenreifespritze.
Es kommt immer aufs Kind an was es kann und braucht. Kann dir nicht sagen was dich erwartet, ich kann dir nur Hoffnung machen: Sollte dein Baby jetzt schon kommen hat es sehr gute Chancen. Mein Sohn ist mittlerweile 2 Jahre und hat sich super gemacht!!!#pro

Beitrag von darkness_diva 27.09.06 - 16:22 Uhr


Hallo,


der Incubator hat nichts damit zutun wann dein Baby auf die Welt kommt.Mein Kleiner kam in der 34.Woche, manch andere Frühchen in dem Alter lagen nichtmal mehr im Wärmebett.Das ist alles ganz unterschiedlich und lässt sich auch nicht pauschalisieren.
Mach dich nicht verrückt und genieße deine Schwangerschaft ;-)
Selbst wenn es so kommen sollte werden die Ärzte alles nötige tun was zu machen ist.

Gruss Claudi#blume

Beitrag von spatzo 28.09.06 - 14:34 Uhr

Hallo,
ich bin 31.ssw und habe 3 kids zu Hause (6jahre,3 jahre,18 mon ) ich weis wie das ist habe auch ständig wehen -tja bin ja selbst schuld bei der ruhe!
Auf jedenfall habe ich diese woche geschafft das der kleinste schon auf klo geht und keine pampi mehr brauch ausser zum schlafen!#schwitz
ich glaube auch das es früher wird-alles liebe weiterhin yvonne
bekommst du ein junge o. mädchen hast du schon namen????