Zuckertest in 24.SSW negativ - jetzt (30.SSW) doch Diabetes???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katvincent 27.09.06 - 10:38 Uhr

Liebe werdende Mamas,

hab da ein paar Fragen, hab wie gesagt bei 23 + 4 einen Zuckertest (O'Sullivan) gemacht (nüchtern 90 mg/dl, nach 5.00 mmol Glukose und 60 min. : 78 mg/dl, keine zweite Blutabnahme nach 120 min.).

Ist es normal, dass nur einmal nach 60 min. getestet wird?

Und mein Ergebnis kommt mir seltsam vor, wer hat einen Vergleich?

Und bei wem kam es vor, dass der Test um die 24. SSW rum negativ war und es wurde erst nach der 30. SSW ein Gestationsdiabetes festgestellt?

Ich hab mind. 2 Liter Fruchtwasser und Baby ist sehr gross und schwer.

DANKE für Eure Hilfe und Erfahrungen,

doch etwas sehr besorgte Katharina + Prinzchen Namenlos (29 + 6)

Beitrag von melli_80 27.09.06 - 10:51 Uhr

Hi,

also ich hab den Test am 15.09. gemacht, bei SSW 26+2. Da hat man mir gesagt dass man auf jeden Fall auch nach 2 Stunden den Wert nehmen sollte um zu sehen wie der Körper mit dem Zucker umgeht.

Meine Werte:

nüchtern: 85 mg/dl
nach 1 Std.: 131 mg/dl
nach 2 Std.: 98 mg/dl

Deine Werte kommen mir auch ziemlich komisch vor. Der nüchterne ist ja ok, aber wie kann nach der Glucoselösung der Wert niedriger sein als nüchtern?

Bei mir hat man den Test auch deshalb veranlasst weil das Baby zu groß und schwer ist. Aber Diabetes ist jetzt auf jeden Fall ausgeschlossen.

LG Melli + #baby-girl (28+0)

Beitrag von katvincent 27.09.06 - 11:05 Uhr

DANKE MELLI,

Können die mir im KH ein Rezept ausstellen? Kann meinen FA nicht fragen, der zickt rum, wenn ich seine Arbeit "in Frage stelle"... es gab da so 1, 2 Situationen, wo ich selber was nachgelesen hab und ihn drauf angesprochen hab, da hat er sehr sehr empfindlich reagiert. SEHR SCHADE!!!

#danke nochmal,

Katharina

Beitrag von melli_80 27.09.06 - 11:51 Uhr

Du kannst auch zu Deinem Hausarzt gehen. Hab den Test beim Hausarzt machen lassen. Das Rezept für den Saft hatte ich allerdings vom FA. Aber bestimmt stellt der Hausarzt auch so ein Rezept aus wenn du ihn frägst und er kann den Test auch gleich machen. Kannst die Situation ja erklären.

LG Melli

Beitrag von katvincent 27.09.06 - 12:21 Uhr

#danke

Beitrag von phoebe26 27.09.06 - 11:24 Uhr

Hallo Katharina,

es gibt 2 verschiedene Glukosetoleranztest, bei Dir wurde zuerst nur der "kleine" durchgeführt. Und ja, auch wenn damals keine SS-Diabetes festgestellt wurde, kann sich das trotzdem später noch entwickelt haben.

Zur Sicherheit würde ich Dir raten, einen weiteren Test beim Diabetologen zu machen.

Gruß und alles Gute,
Nina

Beitrag von katvincent 27.09.06 - 11:49 Uhr

#danke, werd mich auf die Suche nach einem begeben.