Wir haben voll ne Unfall-Pechsträhne

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnuppilette 27.09.06 - 10:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

so langsam glaubt mir das doch keiner mehr #kratz

Am Freitag krabbelt Jonas direkt neben mir, ihm rutscht die Hand seitlich weg und "Patsch" liegt er auf dem Gesicht.
Ich tröste ihn, das ist ja auch schon öfter passiert und plötzlich sehe ich überall Blut #schock Schnell zur Ärztin.

Sie hat alles nachgeschaut, das Lippenbändchen war eingerissen, aber musste nicht genäht werden.

Am Montag will mein Mann gerade zur Arbeit, Mucki krabbelt freudig auf ihn zu. Wieder "Klatsch", wieder Blut, wieder KIA.
Lippenbändchen noch ein bissel mehr eingerissen, aber immer noch nicht so schlimm #augen

Ja und dann gestern: Ich könnte mich :-[:-[:-[. Ich dachte mir würde das niiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeee passieren #heul

Wir hatten gerade Babymassage auf dem Bett gemacht und ich wollte nach dem Anziehen nur schnell das Fenster (direkt über dem Bett) auf Kipp machen und in dem Moment - eine Sekunde - eine Drehung und "DonnerKnallPeng"
liegt Jonas schreiend auf dem Boden #schock#heul#schock.

Mein Mann kam reingerannt und ich stand total unter Schock und war nur am Zittern. Wir haben dann in der Klinik angerufen, die meinten wir sollen ihn noch eine Stunde wachlassen und beobachten, wenn sich nichts zeigt, dann wäre alles okay. Gesagt getan und Jonas lachte sehr schnell wieder und spielte mit Papa Schattenspiele.

Ich ärgere mich natürlich am Meisten darüber, dass er mir vom Bett gefallen ist, für die anderen Sachen kann ich ja nix, aber das war definitiv meine Schuld :-(

Heute morgen dann wieder zum KIA. Ich hörte sie schon auf dem Flur:" WAAASSSS schon wieder die Frau K........???"
Mann war mir das peinlich, aber sie musste schon lachen, als ich ihr alles erzählte.

Alles okay, Glück gehabt, nichts passiert.

Eben sind wir in der Küche, Jonas sitzt neben mir, fällt um und knallt vor die Anrichte: Noch ne Beule?! :-[

Sagt mal, hört das wieder auf?
Vor allem, er zieht sich überall hoch und steht, da ist er noch nie gefallen, aber aus dem Krabbeln oder Sitzen passiert dauernd was!

Also ich bin erstmal bedient.

Danke fürs Lesen.

Alles Liebe
Andrea und Kamikatze-Jonas #cool * 18.01.2006

Beitrag von stjdjj 27.09.06 - 11:00 Uhr

Da wirst du wohl so schnell nicht mehr raus kommen! #liebdrueck Mein Sohn war auch so einer, der anscheinend hauptsächlich seinen Kopf nicht leiden konnte. Sowas passiert nun mal, wenn sie aktiv werden. Aber bleib locker! Die stecken ne ganze Menge weg! Meine beiden großen haben ihr Lippenbändchen an der Tischkante eingebüßt und die dritte hat sich fast die Nase am Stuhl nach innen gedrückt. Der jüngste ist vom Wickeltisch gefallen als ich unten aus dem WT was raus holen wollte und mit der Wirbelsäule auf die offene Schranktür! Nichts außer einem blauen Fleck!
Beruhigt dich wieder. Das ist einfach so. Das sind die Fehler, aus denen sie lernen!

LG Cindy:-)

Beitrag von joelina_februar 27.09.06 - 11:05 Uhr

Guten Morgen du Arme,

sorry das ich beim lesen ein bissel schmunzeln mußte, aber das kenne ich nur zu gut. Es ist echt manchmal wie verhext, gibt Tage an denen man die Kinder am besten in Watte einpacken sollte, grins. Wird auch bald wieder besser, unsere zweite Tochter ist ein totaler rammel und man kann sie keine Sekunde aus den Augen lassen, es passiert selten etwas aber wenn dann echt den ganzen Tag, das man sich echt total unfähig vorkommt. Haben schon alles gesichert, Türschutz, Treppenschutz, Pflanzenschutz, aber man kann die kleinen ja nicht ständig in Watte packen und sie müssen auch ihre Erfahrungen machen, wir sind halt dafür da das schlimmste zu vermeiden, aber hier und da ne schramme tut zwar einer Mutter im Herzen weh, aber den Kindern weniger als wir denken.

Liebe Grüße und einen schönen Tag

Natascha mit Joelina und Talia Zoe`