Schlechtes Immunsystem - wie hält ihr euch fit ???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bibiblox96 27.09.06 - 10:57 Uhr

Hallo liebe Urbianer,

ich hab so ein schlechtes Immunsystem!!!:-[
Ich war vor 4 Wochen so richtig krank und kränkel seit
dem ständig (Halsschmerzen, Schnupfen, Abgeschlagenheit)!

Wie hält ihr euch fit?
Nimmt ihr Vitaminpillen, Vitaminbrausetabletten?
Andere Tipps?

#danke schon mal im Voraus #blume

LG
bibiblox96 #sonne

Beitrag von kruemel1975 27.09.06 - 11:35 Uhr

Hallo! :-)
Also ich hab auch so ein besch. Immunsystem und wenn ich merke, dass ich kränlel, dann nehm ich Umckaloabo. Das sind Tropfen aus der Apotheke. Eine Art pflanzliches Antibiotikum, das keine Nebenwirkungen hat. Sogar Knder können die nehmen. Mir hilfts.
Ansonsten viiiiiiiiiiiiiiiel frisches Gemüse, Obst und Fisch.

LG Levke

Beitrag von lena820 27.09.06 - 12:30 Uhr

Ich nehm regelmässig Zink. Seitdem hab ich vielleicht 1 mal im Jahr eine leichte Grippe.

Fürher war ich auch eher anfällig

Beitrag von evilbunny 27.09.06 - 11:35 Uhr

Hi bibiblox,

also wenn ich krank war, dann kuriere ich mich so lange aus, bis es mir wieder gut geht. D.h. wenn ich nach einer Grippe noch etwas verschnupft bin etc. schone ich mich trotzdem weiterhin.

Darüber hinaus versuche ich so viel Obst und Gemüse (gerade zwischen den Mahlzeiten) zu essen, wie geht, ich treibe regelmäßig Sport (sehr wichtig!), hin und wieder gönne ich mir einen Abend nur für mich (zum Ausruhen) und am Wochenende versuche ich so viel zu schlafen, wie geht! Zusätzliche Mittelchen nehme ich keine, davon halte ich nicht so viel und ich brauche zum Glück auch keine Zusätze, um evtl. Mangelerscheinungen auszugleichen.

Das sind die einzigen Tipps, die ich dir geben kann... Vielleicht kannst ja mit dem ein oder anderen etwas anfangen.

VG
Dani #hasi

Beitrag von jasminb 27.09.06 - 22:54 Uhr

Hallo,

habe auch ein schlechtes Immunsystem (es besteht der Verdacht auf ein sehr seltener genetischer Immundefekt). War dieses Jahr schon über 10x erkältet.

Hab Symbioflor Pro, I und II genommen und meine, dass ich seither seltener und nicht mehr stark krank werde.

Das Medikament baut über den Darm das Immunsystem auf.

Hier der Link:

http://www.symbiopharm.de/produkte_symbioflor.php

LG Jasmin

Beitrag von pinoccio 28.09.06 - 07:54 Uhr

Hallo!

Das mit dem Symbioflor ist auf jeden Fall gut und stärkt das Immunsystem.
Ich habe mir gestern in der Apotheke Sanddorn-Ursaft von Weleda gekauft. 200 ml kosten allerdings fast 12€! Aber da ich gerade beginne zu kränkeln war mir es das wert!
Sandorn hat sehr viel Vitamine und ist rein pflanzlich. Den Saft gibt es auch bei DM-Drogerie aber eben nicht als Ursaft und das braucht wohl das Immunsystem zu Beginn als "Stoßtherapie".

Alles Gute
Pinoccio