Kind mit schwerem Herzfehler geboren

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von sajapa979905 27.09.06 - 11:05 Uhr

Hallo

HAbe heute leider schlechte NAchrichten bekommen.

Vielleicht hat es einer gesehen, hab vor ein paar TAgen geshrieben das meine Freundin/Bekannte erst abgetrieben hat und jetzt glückliche Mutter ist.

Tja dem ist nicht mehr so. Ihr Sohn Cedrik ist am Montag nach Göttingen in Herzzentrum geflogen worden da er anscheinend mehrere schwere Herzfehler hat. ( genaueres weiß ich noch nicht)

Sieht wohl so aus als wenn sie ihr Baby verlieren wird.

Da sie psychisch eh schon mit depressionen zu kämpfen hat, denke ich mal sollte ihr Sohn tatsächlich ein Stern werden, das sie dann erst mal richtig fertig ist und es vielleicht sogar zum Selbstmord kommen könnte.

Ich war sauer über ihren Egoismus, aber sowas hat sie auch nicht verdient.

Ich hoffe das ihr Cedrik bald gesund ist und kein Stern wird.

( sorry da bin ich froh das ich zwar eine besch... SS hatte aber dafür mein Sohn jetzt gesund ist)

Liebe Grüße

SaJaPa979905

Beitrag von 03.06.06 27.09.06 - 12:06 Uhr

#kerze

Beitrag von megamami 27.09.06 - 18:32 Uhr

hallo
mein sohn hat auch einen schweren herzfehler





liebe grüße mega und luca und es(14ssw)

Beitrag von sajapa979905 28.09.06 - 11:51 Uhr

HAllo

Habe mit ihr gesprochen. Ihr Sohn hat drei angeborene Herzfehler die in der gesammten Schwangerschaft nicht gesehen wurden.Was mir total unverständlich ist in der heutigen Zeit.
Er hat gestern einen Katheder bekommen aber die Chancen zu überleben sind fast null.
Ich wünsche ihr wirklich das sie ihren kleinen nicht her geben muss. Denn dann ist bei ihr alles zu spät.
Sie hat schon 2 Selbstmordversuche hinter sich und Antidepressiva nimmt sie auch seit Jahren.
Kann es sein das ihr kleiner durch die Psychopharmaka so krank ist?
Das würde sie sich glaub ich nie verzeihen. Oder aber der liebe Gott will ihr zeigen wie sich ihre beiden anderen Babys gefühlt haben die sie nicht wollte?
Ich war wirklich sauer auf sie das sie sorglos in der SS war. Aber ich bin froh das ich "nur " eine beschissene SS hatte und mein Sohn jetzt kern gesund ist.
Darf ich darüber überhaupt froh sein? Wenn ihr Sohn ums überleben kämpft? Ich drück ihr die Daumen das Cedrik " Der kleine Lord" kämpfen wird ums überleben.

SaJaPa979905