Hb Wert in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tine_1980 27.09.06 - 11:05 Uhr

Hallo,

wie ist der durchschnittliche Hb Wert während der Schwangerschaft, ab wann sollte man was unternehmen und was kann man dann machen?
Ich hab von der Hebamme gehört, das zum Beispiel Traubensaft helfen soll, von einer anderen Hebamme kam der Tip mit Floradix Kräuterblutsaft aus der Apotheke.
Was habt ihr für Erfahrungen?

Lg
Christine + Bobbel im Bauch 37SSW

Beitrag von casi8171 27.09.06 - 11:08 Uhr

Hi

wenn der Hb-Wert unter 11 sinkt, sollte man was unternehmen.

Wenn du richtigen Eisenmangel hast, wird Traubensaft nicht mehr helfen.. zur Vorsorge ist er aber gut. Bei Eisenmangel rate ich eher zu dem Kräuterblut.. allerdings finde ich das ziemlich eklig das Zeug :-p

Es gibt dann noch die Kräuterblut-Tabletten, von denen viele aber ordentlich Verstopfung bekommen, also grad kurz vor der Entbindung würde ich nicht dazu raten.

Achja, es gibt noch Schwangerschaftstee´s.. frag mal deine Hebi, die Eisenmangel vorbeugen.

lg

Melli + Finn + Pünktchen 18.SSw

Beitrag von birke77 27.09.06 - 11:10 Uhr

Hi soviel ich weiß, sollte man bei den Werten unter 11 was unternehmen. Das heißt nicht, dass wenn ein mal so ein Wert gemessen worden ist, man gleich behandelt werden muss ;-)

In der Regel bekommt man dann ein Eisenpreparat verschrieben (übrigens teuer), bewärt hat sich ebenfalls Kräuterblut (pflanzlich) - günstiger und verträglicher.

LG,

Vicky (27.SSW) zum Glück immer HB über 13 :-D

Beitrag von tinahomberg 27.09.06 - 12:02 Uhr

Hallo Christine,

es gibt sogar eine Studie, die sich der Hämoglobinwert während der SS verändert und was normal ist:

bis 7. Woche: etwa 14,00
bis 10. Woche: 13,5
12. Woche: 13,25
16. Woche: 12,75
20. Woche: 12,5
24. Woche: knapp 12,00
28. Woche: 11,5
31. Woche: 11,25
34. Woche: 11,00
und weiter bis zum Ende der SS 11,00

Ein zu hoher HB-Wert soll das Blut auch nicht gerade fließfähiger werden lassen.

Flüssig ist die Eisenzufuhr auf jeden Fall für den Darm leichter zu verarbeiten.

Es gibt auch viele Lebensmittel, die ein guter Eisenlieferant sind. Sollte man dann immer drauf achten, auch Vitamin C zu sich zu nehmen, da so das Eisen besser verwertar wird.

LG
Tina, 24+4

Beitrag von schnuetchen1301 27.09.06 - 12:12 Uhr

Hallo Christine,
unter 11 wird in der Regel behandelt. Ich habe das jetzt seit 2 Monaten gehabt, fleißig Eisen geschluckt, außer Übelkeit nach Einnahme keine Besserung. Kräuterblut ebenfalls nix gewirkt, dazu noch ziemlich eklig. Meine Mutter hatte in Ihrer Jugend den mit Eisen angereicherten Traubensaft für Babys getrunken. Das habe ich probiert und siehe da: das erste Mal seit über 2 Monaten wieder ein normaler Wert. Kann ich also nur empfehlen, war allerdings nicht der normale Traubensaft sondern der angereicherte von Hipp oder Alete.
LG Schnuetchen, 38. SSW