Studierende zukünftige Mamas hier?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manu73 27.09.06 - 11:08 Uhr

Hallo,

bin jetzt in der 10.ssw und möchte gerne nächste woche eine prüfung machen. das problem ist, ich kann mich überhaupt nicht konzentrieren. hab soviele andere gedanken im kopf.

ich freu mich schon richtig, wenn nächste woche die uni wieder los geht und ich dort mal zeit finde zum lernen. zuhaus finde ich immer was anderes zum tun.

wie macht ihr das mit lernen?
bin für jeden tipp dankbar!!

lg manu - 9+6

Beitrag von the_love_of_agony 27.09.06 - 11:14 Uhr

JUhu #freu

Ich bin im 9. Semester und habe genauso wie du jetzt noch alle Prüfungen vor mir #schmoll

Aaaaaber: ich denke es ist einfacher sich jetzt aufs Lernen zu konzentrieren als dann wenn das Kleine tritt und sich ständig persönlich meldet,so das man sich nicht mehr ablenken kann ^^

Ich sehne mir aber auch endlich den Studienalltag zurück ;-)

Beitrag von angief81 27.09.06 - 11:16 Uhr

hallo,
ich bin jetzt in der 33 ssw. und auch studentin...werds auch bleiben, da ich kein urlaubssemsester nehmen möchte...ich schreibe gerade drei hausarbeiten und habe auch probleme mit dem konzentrieren- werde mich jetzt erst mal eine halbe stunde schlafen legen- und dann gehts weiter...
meine uni geht am 17.10. wieder los... bin mal gespannt wie ich mich da hin schlepp;-)...
alles gute
angie und babylinchen

Beitrag von the_love_of_agony 27.09.06 - 11:19 Uhr

Ich schreib auch grad 3 Hausarbeiten in der Hoffnung das ich das noch weg habe bevor es richtig "akut" wird #huepf

Ich will nämlich auch kein Urlaubssemester nehmen, da ich ohnehin noch 1 Jahr Studium übrig habe und nur noch die Prüfungen

Man hoffentlich geht das alles gut #schwitz


#klee
Agony

Beitrag von marjolaine 27.09.06 - 11:19 Uhr

hallo ihr,

ich schreibe an meiner doktorarbeit... und habe auch tierische konzentrationsprobleme. besonders da ich momentan die daten erhebe und das so tierisch langweilig ist... wenn ich doch endlich damit fertig wäre...

lg
marjolaine (14+4)

Beitrag von the_love_of_agony 27.09.06 - 11:26 Uhr

Hallo Marjolaine :)

Könntest du mir ein paar Tips geben wie du zu deiner Promotionsstelle gekommen bist?

Also wo du dich beworben hast und wie du das so finanzierst und machst?

Mir wird von meinem Diplombetreuer nämlich ans Herz gelegt meine Arbeit zur Dissertation auszubauen.. aber ich hab so gar keine Ahnung wie das geht ...

Liebe Grüße,
Agony

Beitrag von tille 27.09.06 - 11:19 Uhr

Hallo Manuela,

mir geht es ganz genauso!!! Stehe morgens recht früh auf, fahre dann in die Uni zum Lernen, noch besser als zuhause, kann mich dann maximal für drei Std konzentrieren und dann schweifen die Gedanken -lalalala- hier und dort hin!!!! Diese Woche habe ich noch gar nichts getan, weil mich arge Übelkeit und Verstopfungen plagen!!!#schmoll

Also, ich für meinen Teil habe jetzt beschlossen das alles ersteinmal sein zu lassen, lieber noch ein wenig zu arbeiten und die bevorstehende Zeit zu überbrücken und es so zu akzeptieren wie es ist!! In meinem Studienfach gibt es zudem für jede Klausur nur drei Versuche und jetzt schon einen zu versieben, nein nein nein!!!

Will dich bestimmt nicht zum Nichts-Tun anstiften, aber wenn ich einer geregelten Tätigkeit nachgehen würde, die ich schon jahrelang machen würde, könnte ich wahrscheinlich arbeiten und Gedanken schweifen lassen gleichzeitig!! Beim Lernen geht das meines Erachtens nicht:-(

Ich entinde voraussichtlich im Mai, dann habe ich bis Oktober Zeit mich an das Kleine zu gewöhnen und umgekehrt und dann geht es weiter mit dem Studium!!!

Mach dir keine Sorgen, du bist noch jung, jetzt alles ein wenig ruhiger angehen zu lassen ist nicht schlimm!!!

Grüssis Jasmin

Beitrag von pusel_wusel 27.09.06 - 11:20 Uhr

Hallo Manu,
studiere auch noch und habe die gleichen Probleme wie du. Eigentlich wollte ich heute Vormittag lernen... Bin aber ständig mit dem Baby beschäftigt und durchforste das Netz nach Tips und Ausstattung!
Wenn das Semster wieder anfängt werde ich mich in die Bibliothek verkriechen schätze ich und meinem Freund einbläuen, er soll mir ein schlechtes Gewissen machen wenn ich nichts tue!
Will kein Urlaubssemester nehmen, gehe nach dem SS 2007 ins Examen! So schnell wie möglich fertig werden um dann ganz Mama zu sein - ertsmal!
Ich bin mir sicher, dass wir das alle ganz Prima schaffen werden!
Liebe Grüße!
Kathrin + #baby (14. SSW)

Beitrag von saccharin 27.09.06 - 11:20 Uhr

Hallo Manu,

Ich bin im 10. Semester und schreib grad meine Diss. Ich muß mich auch ganz schön zusammennehmen, dass ich weiterkomme. Ich hab mir immer eine feste Stundenanzahl vorgenommen, die ich pro Tag schaffen will. Klappt auch ganz gut...
Naja, ich freu mich auch schon auf die Uni. Abwechslung!

Lg,

Stella + #ei#ei

Beitrag von pizzi 27.09.06 - 11:25 Uhr

Hi Manu,

ich bin auch Studentin und so wie du 23 Jahre alt und noch dazu auch aus Österreich :-)
Das Problem mit der mangelnden Konzentration hab ich schon lange. Mit der Motivation ist auch auch nicht weit her, weil ich am liebsten den ganzen Tag Lektüre zum Thema Schwangerschaft, Baby, etc lesen würde. Vor lauter Vorfreude auf den kleinen Racker (ich weiß seit 3 Wochen, dass es ein Bub wird) bin ich schon dabei die Geburtsanzeige-Karten zu basteln.
Beim letzten Prüfungstermin vor den Sommerferien ging's noch halbwegs und ich hab so viele Prüfungen wie möglich gemacht. Jetzt bin ich für den 3.10. für eine Prüfung angemeldet, konnte mich aber bis jetzt noch nicht zum Lernen überwinden....die Zeit wird knapp - andererseits denk ich mir, dass es auch egal ist, ob ich die eine Prüfung jetzt noch mach oder nicht. Das wäre nämlich vor der Ankunft des Babys eh das letzte Uni-mäßige, was ich machen könnte (Mutterschutz gilt ja auch für Studentinnen..)

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles gute beim Lernen und eine schöne Schwangerschaft!!!

Liebe Grüße!
Petra 24+4

Beitrag von manu73 27.09.06 - 11:33 Uhr

hallo petra,

was meinst du mit: mutterschutz gilt ja auch für studentinnen. ich mein, ich werd dann im sommersemester eh nix mehr anfangen und ende april soll unser kleines kommen.

wie wirst du dir dann die restliche unizeit einteilen?

was mich noch interessieren würde: wie waren denn die reaktionen von deinen kollegen und professoren? ich bin zwar nicht so, dass mich das recht zwickt was andere zu meiner situation auszusetzen haben, aber gespannt bin ich schon, was da für meldungen kommen.

lg manu

Beitrag von the_love_of_agony 27.09.06 - 11:39 Uhr

Da hast gensuao als Studentin wie jede andere Arbeitstätige Frau auch das recht auf Mutterschutz ohne Einbusen bei Klausuren etc. die darfst du dann vor oder nach schreiben :)

Ich hab es noch niemandem erzählt in Uni und Arbeit-


Ach ja: habt ihr noch Nebenjobs?
mit unbefristetem Vertrag?
werdet ihr danach wieder eingestellt?

Beitrag von pizzi 27.09.06 - 11:54 Uhr

Hi Manu,

ich muss dazu sagen, dass ich die Info nur aus zweiter Hand habe. Ich hab mich da nicht so genau informiert, da es sich für mich sowieso nicht auszahlt diese Semester noch VOs zu machen, da mein Baby voraussichtlich im Jänner - also zum 1. Prüfungstermin kommt, aber:
eine Freundin meinte, dass der Mutterschutz eben auch für Studentinnen gilt - was heißen soll, dass man 8 Wochen (oder so) vor und soundso viele Wochen nach der Geburt keine Prüfungen ablegen darf. Die werden nicht angerechtnet, um übermotivierte schwangerer Studentinnen abzuhalten und das Ungeborene zu schützen.

Ich bin für dieses Semester noch inskribiert (Familienbeihilfe, Waisenpension sind ja abhängig vom Studium), mache eben (wahrscheinlich) jetzt noch die 1 Prüfung und viell. beim nächsten Termin noch eine oder mehrere (dazu muss ich mir das wegen dem Mutterschutz noch genau anschauen - mein Termin ist ja der 12.01.07 - muss schauen, ob sich das ausginge mit Prüfungen beim nächsten Termin) und dann hab ich geplant 1 oder eher 2 Semester ganz zu pausieren, um mich voll und ganz um das Baby kümmern zu können. Danach geht's dann ganz normal weiter mit dem Studium. Man muss ja zum Glück nicht überall anwesend sein. Und wenn doch mal, freut sich die zukünftige Omi über ein paar Stunden mit ihrem Enkel ;)

Was die Reaktionen angeht: bei den Prüfungen Ende Juni hat man den Baby-Bauch noch nicht gesehen. Bis auf eine Studienkollegin, der ich es von mir aus erzählt habe, wusste also niemand von der Schwangerschaft. Die eben genannte hat aber sehr positiv reagiert und wollter gleich alles wissen...ob es ein Wunschkind ist, ob wir schon einen Namen wissen usw....
Ich bin aber gespannt auf Reaktionen am Dienstag bei der Prüfung, denn jetzt kann ich den Bauch nicht mehr verstecken - egal wie groß die Kleidung ist ;) Davon abgesehen will ich ihn aber auch gar nicht verstecken, da ich sehr stolz bin auf meinen Mini-Me #freu

Hoffe, ich konnte helfen!
Lg, Petra + #baby 24+4

Beitrag von manu73 27.09.06 - 11:29 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Antworten. Hab jetzt noch 4 Prüfungen vor mir, dann ist der erste Abschnitt geschafft. Dann werd ich sowieso alles ein wenig ruhiger angehn und mich auf unseren nachwuchs einstellen.

im sommersemester bin ich dann eh zuhaus und wenns irgendwie geht, möcht ich dann ab oktober 07 wieder ein paar stunden auf der uni machen. der frischgebackene papa wird mich dann sicher wos geht unterstützen.

also, euch viel erfolg beim lernen oder arbeit schreiben. auf dass wir uns bald nur noch auf unser kleines konzentrieren müssen.

lg manu

Beitrag von berchen 27.09.06 - 12:17 Uhr

Hi!

Ich studiere auch... ich kann nur sagen, dass ich mich soo sehr wieder auf die Uni freu, den ganzen Sommer zu Hause, nix für die Uni zu tun (hab von Innsbruck nach Wien gewechselt und dort alles abgeschlossen)... naja.. im Februar kommt mein Zwuck und im SoSe werd ich dann pausieren.. ab Herbst dann noch die letzten Stunden absitzen und mit der Diss. anfangen!

Ich wünsch euch ein schönes Semester!

LG; Berchen!

Beitrag von leerchen 27.09.06 - 13:13 Uhr

hallo ihr lieben,

bei mir fängt das ganze erst an! ich habe im mai mein abi nachgemacht und bin nun schwanger geworden (wunschkind).
ich fange aber trotzdem mit dem studium an. ich will wissen wie der hase läuft. und mein kleines kommt dann im april, also nach dem semester. #freu

ich möchte dann zwei semester pausieren um die zeit zu geniessen und dann geht es weiter! auf meiner uni gibt es dann auch einen kindergarten, das ist total günstig!

da ich noch nicht so richtig weiß was im studium auf mich zukommt mache ich mir viele gedanken...
aber in zwei wochen weiß ich dann mehr!

ich wünsch euch alles gute und viel erfolg!

leerchen

Beitrag von glasregen 28.09.06 - 16:44 Uhr

Ich komm auch grad erst ins dritte Semester....
Im Mai soll dann unser Krümel kommen und dann werd ich Urlaubssemester machen. Wie lang weis ich noch nicht, hoffe ja wir bekommen dann einen Kita-platz...

lg und viel Erfolg euch Allen

Beitrag von schlummi 27.09.06 - 19:06 Uhr

ahoi,

ich studiere auch im 10. sem. bin in bald fertig und arbeite gerade an meiner promotion.
mein zwerg kommt mitten im semester. mal sehen wie das wird.
es wird bestimmt nicht einfach, aber ich möchte auch nicht pausieren.

alles liebe schlummi 27.w