Schwanger in der 20. Woche und immer noch Erbrechen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von essa202 27.09.06 - 11:40 Uhr

Geht es einigen von euch aus so?

Hatte die ersten sechs Wochen überhaupt nicht mit Übelkeit zu kämpfen, dann ging es los. War aber meist nur morgens und dann war gut.

Jetzt habe ich es ab und zu garnicht, dann mal morgens und dann ganz fiese Tage an denen mir den ganzen Tag schlecht ist und ich bin dann auf einmal und ohne Vorwarnung übergeben muss.

Kennt ihr das?
Habe gestern nur gelegen und dachte ich sterbe. So langsam muss doch mal gut sein.

Gruß Petra

Beitrag von nirttac 27.09.06 - 11:42 Uhr

Hallo!
Oh ja,das kenn ich nur zu gut.
Bei meiner ersten Schwangerschaft hab ich bis fast zum Ende jeden Tag über der Kloschüssel gehangen :-)
Dafür war mir bei der zweiten Schwangerschaft nicht einmal schlecht.
Ich hoffe bei Dir geht´s jetzt schnell vorbei.
Kopf hoch!

Beitrag von sandryves 27.09.06 - 11:47 Uhr

hi,
33ssw und immernoch am kot...#heul
du bist nicht allein#freu

gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(32+6)

Beitrag von animar 27.09.06 - 13:16 Uhr

Hallo!

Tut mir echt leid für dich. Helfen kann ich Dir leider auch nicht, aber ich wollte dir sagen, Du bist nicht allein!! Fühl dich mal gescheit #liebdrueck !

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich bis zum Ende jeden aber auch echt jeden Tag gekübelt, bis zum 5. Monat den ganzen Tag, dann "nur" noch früh. Selbst während der Presswehen habe ich statt schön zu atmen gekübelt wie sonst was.

Nun bin ich zum zweiten Mal schwanger, 17. Woche, das selbe Spiel nur dass es diesmal von Anfang an in der Regel nur früh war. Denke auch nicht dass es aufhören wird...leider.

Aber Du siehst, ich habe es mir nochmal "angetan" auch wenns es eine schreckliche Zeit war. Sie geht rum und man vergißt schnell!

Aber wir wollen den Teufel mal nicht an die Wand malen. Meine Hebi meinte es ist echt selten dass jemand so lange täglich die Kloschüssel (oder wie bei mir sämtliche Büsche, Tüten, Eimer etc. ) umarmt!

Ich drück dir von Herzen die Daumen dass es schon seeeeeeeeeeeeeehr bald für Dich rum ist!!

:-)

Alles Liebe!

animar