Schnuller Frage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schmurchen 27.09.06 - 11:56 Uhr

Hallo Muttis!

Ich habe zur zeit das Problem das Tristan 10 Monate
nicht mehr so gut an der Brust saugt.
Und dadurch auch meine Milchmenge weniger wird.
Die Stillberaterin meinte ich soll den Schnuller weg lassen.
Nur wie mach ich das und ist das auch wirklich so gut?
Tristan brauch den Schnuller hauptsächlich zum einschlafen.
Wenn der Schnuller Tagsüber mal rum liegt nimmt er ihn sich ich habe aber nicht das gefühl das er ihn dann auch wirklich brauch.
Er läßt sich auch nicht immer mit der Brust beruhigen.
Wie macht ihr das ohne Schnuller beruhigen und so?
Danke für eure Tipps und Antworten.

Gruß Christina +Tristan der mit Schnuller ganz schnell eingeschlafen ist.

Beitrag von moghwaigizmo 27.09.06 - 12:05 Uhr

Hallo!

Elena ist und war ein totaler Schnuller"junkie", sie liebt ihren Schnuller und braucht immer einen in ihrer Nähe wenn sie schläft.

Ich finde ja, das hört sich nach Abstillen an und zwar nicht, daß Du abstillen solltest, sondern daß Tristan vielleicht allmählich die Lust an der MuMi verliert, bei Elena fing es zumindest so an. Sie saugte erst schlechter, dann meckerte sie ständig an der Brust und dann woltle sie gar nicht mehr, obwohl ich eigentlich schon noch gewollt hätte...

Was man ohne Schnulli macht? Sterben... Nö, Elena könnte ich ihren noch nicht wegnehmen zum Beruhigen und Einschlafen, aber im Ernst, ich habe keine Ahnung, aber hier wird schon jemand gute Tipps haben für Euch!

LG

Alex mit Elena (5.10.05)

Beitrag von schmurchen 27.09.06 - 12:10 Uhr

Hallo Alex

Ich befürchte auch fast das er sich abstillt.
Nachts und auch in guten Momenten stillt er gut.

Glaube auch nicht das ich ihm einfach den schnuller wegnehmen kann.
Vorallem was soll denn mein Mann ihmgeben hat ja keine brust

gruß Christina

Beitrag von didi75 27.09.06 - 12:10 Uhr

hi,

leider ist das ein standart antwort die man "immer" von stillberatern bekommt.
er nimmt seit 10 monaten den schnuller, wieso soll es jetzt damit ein problem geben#kratz ich glaube nicht das der schnuller das problem ist.
wirklich helfen kann ich dir aber leider nicht.
püppi hat sich vor 3 wochen alleine abgestillt, es heisst, laut stillberaterin, baby´s unter 1 jahr stillen nicht von alleine ab.
hab mich mal rumgehört und siehe da, es ist gar nicht so selten#augen

um die milchmenge aufrecht zu halten, pumben, pumben, pumben...
hab ich am anfang auch gemacht.
püppi wollte aber einfach nicht mehr an die brust.

versuche es einfach immer weiter, er "sagt" dir schon was ihm passt.

lg
peggy und novalee (die trotz schnuller immer gut an der brust getrunken hat)

Beitrag von schmurchen 27.09.06 - 12:13 Uhr

Hallo Peggy

Ja frage mich auch warum es auf einmalam Schnuller liegen soll.
Er brauch ihn ja eigentlich nur zum einschlafen.
Ich habe auch das gefühl wenn er nicht an die Brust will das es ihn einfach stört das was raus kommt er aber keinen Hunger hat.

Gruß Christina

Beitrag von didi75 27.09.06 - 12:20 Uhr

höre auf deinen bauch und wenn er dir sagt es geht nicht ohne schnuller, dann geht´s halt nicht.
püppi würde mich ..... wenn ich ihr den schnuller nehmen würde#heul
sie braucht ihn auch nur zum schlafen, oder wenn sie knatschig ist.
zum schlafen braucht sie sogar 2, einen im mund und einer in der hand;-)
mit stillen probiere es einfach noch ne zeit, vielleicht ist es ja wieder nur ne "phase" und es geht vorbei.

lg
peggy