Bin neu mit einer Frage...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tine1985 27.09.06 - 12:28 Uhr

hallo ihr zusammen bin neu hier und da ihr euch so gut aus kennt wollte ich mal euren Rat hören...habe irgendwo gelesen, wenn der Zyklus zu kurz ist, kann es sein das es keinen ES gibt, mein Zyklus ist eigentlich sehr regelmäßig dauert allerdings nur 23 Tage seit ich die Pille abgesetzt habe (vor fast 6 Monaten) kann mir einer von euch was dazu schreiben obes wirklich stimmt? Woran merkt ihr ob ihr einen ES habt? Eine Temp Kurve habe ich noch nicht gemacht, sieht so kompliziert aus! Am Zervix na ja,bin da nicht so der kenner, habe drei Tage ausfluss, aber ob der spinnbar ist oder so,kann ich nicht wirklich sagen! Bitte helft mirund vielen Dank schon mal für die Antworten! Tine1985

Beitrag von vrabec 27.09.06 - 18:31 Uhr

Hallo Tine1985,

habe gesehen, dass Dir leider noch niemand geantwortet hat, deshalb versuche ich es mal - ich hoffe, Du liest es noch.
Ein Zyklus von 23 Tagen ist relativ kurz, liegt aber noch im Durchschnitt von 21-36 Tagen, es kann also alles in Ordnung sein. Zumal Dein Zyklus regelmaessig ist - wenn die ES fehlen, ist meist der Zyklus auch sehr unregelmaessig und deutlich laenger. Wichtig ist, dass die zweite Zyklushaelfte, also die Zeit nach dem Eisprung, mindestens 12 Tage dauert, sonst hat ein befruchtetes Ei keine Chance, sich einzunisten, bevor die Gebaermutterschleimhaut abgestossen wird. Es waere also wichtig, den genauen Zeitpunkt Deines Eisprungs zu kennen, um festzustellen, ob es Probleme gibt. Es gibt eine ganze Reihe von Methoden, den Eisprung festzustellen. Die beiden sichersten sind die Temperaturmethode und Ovulationstests. Die Temperaturmethode ist nicht so kompliziert, wie es aussehen mag. Du brauchst ein genaues und zuverlaessiges Fieberthermometer, das auch 1/10 Grad noch anzeigt (also die erste Stelle hinter dem Komma). Dann musst Du jeden Morgen moeglichst zur gleichen Zeit (Abweichungen von bis zu 30 min schaden wohl nicht) messen, vaginal oder anal am Besten. Wichtig ist, dass Du vor dem Aufstehen misst, also gleich nach dem Aufwachen ohne vorher aufzustehen, auch nicht auf die Toilette gehen! Die Werte traegst Du z.B. hier in den Zykluskalender ein (unter Services -> mein Zykluskalender), urbia traegt Dir dann den Eisprung ein, wenn er stattgefunden hat, und errechnet den Zeitpunkt, wann die naechste Mens zu erwarten ist. Mit dem Beginn der Blutung beginnt man ein neues Zyklusblatt. Zur Interpretation kannst Du Deinen Zykluskalender gerne hier reinstellen, die Maedels helfen Dir dann gerne bei der Auswertung! Es gibt auch taegliche Zyklusblatt (ZB)-Runden, wo alle Zyklusblaetter betrachtet und ausgewertet werden. Schlafmangel (weniger als 6 h Schlaf), Alkohol etc. koennen die Temperatur verfaelschen, diese Werte sollten nur unter Vorbehalt in die Interpretation einbezogen werden, koennen aber trotzdem bei der Auswertung helfen, deshalb sollten sie auch eingetragen werden (als moeglicherweise verfaelscht).
Man braucht schon etwas Disziplin, zumal man immer um dieselbe Zeit Aufwachen muss fuer die Messung, auch am Wochenende.
Etwas angenehmer, aber teurer sind Ovulationstests (bei ebay kann man Grosspackungen recht guenstig erstehen). Sie werden aehnlich wie Schwangerschaftstests verwendet, man haelt sie in den Urin und bekommt nach ca. 2-5 min sein Ergebnis. Sie messen die Konzentration des luteinisierenden Hormons (LH) im Urin, die kurz vor dem Eisprung kraeftig ansteigt und gleich danach wieder faellt. Im Gegensatz zu SST sollte man besser nicht morgens, sondern mittags oder nachmittags/frueher Abend messen, am besten auch immer ungefaehr zur gleichen Zeit. Die mitgelieferte Gebrauchsanweisung gibt in der Regel an, an welchem Zyklustag man bei entsprechender Zykluslaenge anfangen sollte zu messen - bei Dir vermutlich zumindest im ersten Zyklus schon recht frueh, 5. oder 6. Zyklustag (gerechnet ab dem ersten Tag der letzten Blutung). Wenn die zweite Linie auf dem Test mindestens genau so stark ist wie die Kontrolllinie (oder noch staerker), steht der Eisprung innerhalb der naechsten 12-36 h bevor, man sollte dann also moeglichst gleich herzeln, wenn eine SS gewuenscht ist. Das ist der grosse Vorteil der Ovutests gegenueber der Tempi-methode - man bekommt den Eisprung vorhergesagt (wenn auch sehr knapp), waehrend die Temperatur nur nachtraeglich mitteilen kann, dass ein ES stattgefunden hat. Zur Beobachtung des Zyklus eignen sich aber beide.
Andere Anzeichen wie Mittelschmerz und Zervixschleim sowie Beschaffenheit des Muttermundes (dazu findest Du z.B. hier mehr: http://www.nfp-forum.de/viewtopic.php?t=6956 ) sind unsicherer und nicht unbedingt geeignet, die Frage zu klaeren, ob Du ueberhaupt einen ES hast, vor allem, wenn Du Deinen Zyklus noch nicht so gut kennst. Daher wuerde ich Dir raten, mit Tempimessung und/oder Ovutests anzufangen. Falls Deine 2. Zyklushaelfte zu kurz ist, koennte es wie gesagt schwer sein, #schwanger zu werden, dann muss der FA mit Hormonen nachhelfen (was nicht schwierig ist, aber eben getan werden muss).

Puh, nach dem viele #bla#bla wuensche ich Dir viel Erfolg beim #schwanger werden und vor allem Geduld - auch wenn alles perfekt ist, kann es gut und gerne 1 Jahr dauern, bis es schnaggelt.

Viel #kleeund liebe Gruesse,
vrabec#blume

P.S. noch ein Tip: im Allgemeinen bekommt man hier eher eine Antwort, wenn die Person mit der Frage sich ein wenig vorstellt - dazu gibt es die Visitenkarten, kurz VK. Den Link zu Deiner VK findest Du neben dem Link zum Abmelden. Es ist einfach schoener, wenn man eine kleine Vorstellung davon bekommt, mit wem man es zu tun hat...