Kind einer Freundin beißt und petzt und schlägt meinen Jungen!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von snoopfi 27.09.06 - 12:46 Uhr

Hallo zsuammen,

der Sohn einer Freundin (16 Monate alt) schlägt und beißt und petzt immer meinen Sohn (knapp 14 Monate alt). Meist aber sehr heftig, sodaß es beim Beißen blau wird, oder beim Petzen Schürfwunden zurück bleiben.

Mittlerweile hat Finn schon gar keinen Lust mehr auf dieses Kind. Aber wie soll ich mich denn in so einer Situation verhalten? Ich kann doch meine Freundin deswegen jetzt nicht meiden, oder was meint Ihr?

Liebe Grüße
Snoopfi

Beitrag von schnuffinchen 27.09.06 - 12:52 Uhr

Was meinst Du denn mit petzen? Ich kenne das im Sinne von "jemanden anschwärzen / verpfeifen", aber davon trägt man keine Schürfwunden davon?

#kratz

Beitrag von tati_plus_wuerstchen 27.09.06 - 13:05 Uhr

hihi.....
musste ich mich auch erst dran gewöhnen.
petzen heißt in einigen gegenden deutschlands KNEIFEN.

lg
tati (die so langsam auch die hessen versteht)

Beitrag von curlysue1 27.09.06 - 13:11 Uhr

Hallo Snoopfi,

habe genau das gleiche Problem wie Du blos ist der andere ist fast 3 und meiner 22 monate, weiß allerdings auch nicht wie ich das regeln soll.

Was macht denn bei Dir die Mutter bzw. Deine Freundinn?

Wir haben jetzt erst mal den Kontakt ein bischen eingeschränkt da bei mir das ganze Haus Dellen davon trägt sie meint nur dann soll ich doch das Spielzeug wegtun damit ihr Sohn es nicht durch unsere Wohnung werfen kann#schock

Mein Auto ist schon völlig verschmiert von seiner Spucke da der Kleine von ihr mir alles vollspuckt#schock.

Deshalb treffen wir uns wenig und telefonieren mehr.

LG
Curly die Dir leider auch nicht helfen kann

Beitrag von lunaleila 28.09.06 - 10:24 Uhr

Hallo Snoopfi,

wie reagiert denn Deine Freundin unmittelbar darauf, wenn das ihr Sohn macht? Sie sollte ihn schon in die Schranken weisen mit einem deutlichen "Nein" bzw. kurz erklären, daß das Deinem Sohn wehtut und er dies zu unterlassen hat.

Ansonsten mußt Du das übernehmen.
Damit es gar nicht erst zu solchen Überfällen und Attacken auf Deinen Sohn kommt, würde ich die beiden Kinder, insbesondere den Sohn Deiner Freundin immer im Auge behalten. Ausgiebig unbekümmert Schwatzen mit Deiner Freundin ist dann natürlich nicht möglich.
Nur so kannst Du rechtzeitig eingreifen, noch bevor der Sohn Deiner Freundin anfängt mit Kneifen, Beißen etc. Dann kannst Du ruhig seine Hand festhalten, wenn Du siehst, daß er wieder "handgreiflich" werden will. Andernfalls sollte das eigentlich Deine Freundin übernehmen, da es nicht angehen kann, daß Dein Sohn so zugerichtet wird.

Bedenke, daß Dein Sohn sich noch nicht selbst wehren kann und Du für ihn den Schutz übernehmen solltest.

Wenn das alles nichts hilft, bleibt Euch Freundinnen vorerst wohl nur das Telefon...

LG, lunaleila