Was macht Ihr mit Euren1-1 1/2 Jährigen, während Ihr duscht ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von datnicoletta 27.09.06 - 13:14 Uhr

Hallo Zusammen,

meine Frage steht ja schon oben.
Tobias ist 14 Monate alt, während ich dusche ist er in seinem Laufstall - den er ellerdings nicht mag, und deshalb schon schreit #schreit wenn er noch nicht ganz drin ist.

Wenn ich ihn nicht in den Laufstall setze, macht er die Duschtür auf und zu, versucht reinzuklettern oder hängt mir schon am Bein, wenn ich noch nicht ganz aus der Dusche raus bin......er ist extrem anhänglich.

Früher hatte ich ihn in der Zeit immer in der Wippe, aber das geht ja leider seit ein paar Monaten nicht mehr.

ALso, ich bin sehr gespannt, was Ihr so zu berichten habt.

Gruß Nicole

Beitrag von kyramisu 27.09.06 - 13:21 Uhr

klamotten aus,windel ab und mit duschen lassen,mache ich bei meiner motte auch und die findet es supi!!!
sie ist gerade vor 2 wochen 1 jahr geworden...
versuch`s mal...
viel spaß und vielleicht bericht...

Beitrag von lissilana 27.09.06 - 13:21 Uhr

Wir steigen eigentlich immer zusammen in die Wanne. Das macht Spass und wir werden beide sauber. Wenn ich mal alleine ein schönes Entspannungsbad nehmen möchte bleibt meine Tochter beim Pappa oder ich mache es während sie schläft. Wenn ich mal ganz schnell eine Dusche brauche oder beim Putzen (Scherben zusammenwischen) ungestört sein möchte, dann setze ich die Kleine auch mal vor den Fernseher. Aber dann nur wenn es weniger als 15 Minuten sind.
Als die meine Tochter noch kleiner war, konnte ich sie auch mal ein paar Minuten im Ess-Stühlchen lassen wenn ich ihr ein Buch oder was zum Spielen gab.

Lissi

Beitrag von elke77 27.09.06 - 13:22 Uhr

Ich dusche eigentlich nur, wenn Anna schläft oder mein Mann da ist.
Mit ins Bad kann ich sie nicht nehmen - das ist nicht besonders groß, und da wir keine extra Dusche haben sondern eine Klappwand an der Badewanne mithaben, muss ich die Wickelauflage (die auf der Badewanne angebracht ist) jedes Mal auf den Boden stellen #schwitz und das Bad ist dann voll #augen
Ist zwar etwas umständlich, aber wir haben uns dran gewöhnt und mittlerweile macht es mir nichts mehr aus.
Zurück zu Anna ;-) die passt also nicht mehr mit ins Bad, also kann ich nur duschen, wenn sie schläft oder beaufsichtigt werden kann. Einen Laufstall haben wir nämlich nicht - dann wäre unser Wohnzimmer entgültig voll ;-)

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

Beitrag von katja_und_bernd 27.09.06 - 13:22 Uhr

Hallo,
immer unterschiedlich. Die Varianten:
- Julia (17 mon) ist gut drauf und schaut sich im Gitterbett ein Bilderbuch an
- Julia bekommt ihre Morgenflasche - dir trinkt sie immer ganz andächtig und ist ruhig dabei, wenn ich mich beeile schaffe ich in dieser Zeit das Duschen #schwitz
- ich dusche schnell in der Wanne, Julia sitzt daneben und schaut zu, spielt mit ihrem Zahnputzzeug oder klettert in die Duschkabine. In der Kabine kann ich nicht duschen wenn sie herumspaziert, weil sie sofort die Tür aufmacht und sich freut dass sie dahinter die Mama findet. #augen
- ich warte bis Julia Mittagschlaf macht :-[
LG Katja #sonne

Beitrag von maeusekrieger 27.09.06 - 13:23 Uhr

Hi!
Meine Kleine, 17 Monate, ist dann auch in ihrer Gehschule (bin übrigens ein Verfechter davon, find ich sehr nützlich, denn da drin ist das Kind gut aufgehoben & es passiert einstweilen nix) - klar, anfangs meckert sie, aber dann geb ich ihr div Spielsachen und dann ist eine Ruhe. Oder ich dusche wenn sie schon/noch schläft od. ihr Morgenfläschchen im Gitterbett trinkt. Oder ich dusche wenn mein Mann zuhaus ist. Aber wie gesagt, auch wenn ich was anderes außer duschen zu tun habe (Böden aufwischen etc) muss meine Kleine auch mit ihren 17 Monaten noch in der Gehschule warten. lg Dani

Beitrag von mina18 27.09.06 - 13:24 Uhr

Ich gebe ihr mein Portemonnaie. Kleingeld und Scheine nehme ich sicherheitshalber schon vorher raus.

Somit ist sie dann ne Weile damit beschäftigt, alle Karten rauszuholen, anzugucken und immer wieder neu reinstecken #augen

Oder leere Getränkebehälter. Gibst du ihr sowas und sie sitz seelenruhig in der Ecke und versucht den Deckel wieder draufzuschrauben #augen



Aber meistens erledige ich solche Sachen wie duschen, bügeln, putzen, wenn sie schläft und da habe ich Mittags genug Zeit (2- 2 1/2 Stunden :-) )




SG
Katrin

Beitrag von sunflower.1976 27.09.06 - 14:05 Uhr

Hallo!

André (15 Mon.) ist eigentlich immer mit im Badezimmer und spielt mit irgendetwas. Oder er ist im Flur mit ein bißchen Spielzeug und ich lasse die Badezimmertür offen. So klappt das ganz gut auch wenn er öfter die Duschtür aufmacht und alles nass ist. Im Moment ist es blöd weil wir angefangen haben, das Badezimmer zu renovieren und die Bordenfliesen raus sind. Aber das klappt schon...

LG Silvia

Beitrag von freya1978 27.09.06 - 14:17 Uhr

Hallo,

bei uns gibt´s verschiedene Varianten:

a) Freya duscht mit
b) Freya spielt mit dem Toilettenpapier #schock
c) sie hat ihr Spielzeug mit ins Bad geschleppt
d) sie schläft grade
e) sie ist bei Oma oder Papa ;-)

Am besten findet sie glaube ich Variante a). ;-) Ist eben ne kleine Wasserratte...

LG Kirsten + Freya (18 Monate) + Lasse (7 Wochen)

Beitrag von engelchen28 27.09.06 - 15:08 Uhr

hallo nicole!

sophie (16 monate) ist da super-pflegeleicht, ich kann eigentlich immer duschen, wenn ich möchte. sophie spielt derweil im obergeschoss (d. h. im schlafzimmer, im flur, im bad oder in ihrem zimmer). sie holt spielzeug ins bad, klopft gg. die dusche und freut sich, wenn ich den wasserstrahl auf sie richte (zwischen uns die duschtür). sie räumt auch gerne schubladen aus und wieder ein. das klappt prima.

den laufstall haben wir schon seit beginn der krabbelzeit nicht mehr, ich habe ihn nur genutzt, als sophie noch "platt" auf dem boden lag und ich in der küche war (kühle fliesen). danach haben wir ihn abgerüstet.

lass deinen knirps doch einfach mitduschen oder ihr badet zusammen. das finden die meisten super!

lg

julia mit sophie (16 monate)

Beitrag von 211273 27.09.06 - 15:35 Uhr

Hi Nicole,

ich hab's immer so gemacht:
Diego (14. Mo) wird wach, bekommt seine Morgenflasche auf dem Schoss, geht zurück ins Bett und dann bekommt er Bücher zum anschauen während ich dusche. Da ist er ausgeschlafen, satt und hat ein wenig Zeit für sich zum richtig wach werden.

Gruss
AS

Beitrag von ariella1976 27.09.06 - 21:15 Uhr

Also, das mit dem mitduschen, wär mir zu stressig... Tim spielt so lange im Bad mit seiner Zahnbürste und darf seine Badespielsachen unter den Wasserstrahl halten. Ich dusche immer in der Wanne, wir haben keine Dusche. Als er noch ganz klein war haben wir in einer anderen Wohnung gewohnt und da hatten wir beides. Da hab ich Tim mit der Wippe in die Badewanne gestellt (ohne Wasser versteht sich :-p) und ich hab in der Dusche geduscht.
Gruß, Ariella