an die jungen mamis!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leoniemariesmama 27.09.06 - 13:16 Uhr

hallo ihr!

sagt mal, dürft ihr euch auch manchmal so eine sch*** anhören wegen eures alters!?!

war gestern mit meiner mama und leonie bei lidl.da treffen wir eine frühere freundin meiner mutter.
sie total stolz "guck mal, das ist leonie, mein enkelchen"

sie , also die freundin, guckt mich von oben bis unten an, guckt meine mutter an und sagt "du hast deine tochter falsch erzogen"

mir fehlten erst mal die worte....

hallo??? warum hat mich meine mutter falsch erzogen weil ich eine junge mami bin???!!!!

es gibt sch**** mütter mit 18, 25 aber auch mit 40!!!!!!!!
genauso wie es in JEDEM alter die guten mamis gibt!

ich bin 22, ich bin doch kein kleinkind mehr!

mein schatz ist 26, wir leben zusammen, alles hat seinen geregelten lauf!

LEONIE IST EIN WUNSCHLIND; KEIN UNFALL! und selbst wenn, mein gott.

ich kann doch wohl mit 22 mein kind erziehen! :-[:-[:-[

sorry fürs lange #bla aber sowas find ich echt gemein und unfair!
vorallem, was kann meine mutter dafür?
naja, sie ist jedenfalls suuuuper stolz oma zu sein #cool

blöde kuh die andere!

LG yvonne die mit 22 jahren sehr wohl ein kind großziehen kann mit leonie marie *22.12.2005

Beitrag von n.b.82 27.09.06 - 13:21 Uhr

Schau dir mal in deiner VK die Süße an ... was macht sie ???

Sie lacht - genau! Und weißt du warum ... die hat eine tolle Mami...

Bin auch erst 24 und finde auch, dass ich nicht zu jung bin für ein Kind ...

Sollen die doch labern!

Beitrag von leoniemariesmama 27.09.06 - 13:24 Uhr

danke....

sowas tut aber irgendwie weh!

ich sag ja auch nicht alle die mit 40 ein kind kriegen sind zu alt!
totaler blödsinn....

jeder dann wann er meint!

aber selbst so asi sein und sich mit dem mann prügeln und das VOR den kindern! gaaaaaaaanz tolle leistung! #augen

Beitrag von celia79 27.09.06 - 13:21 Uhr

Hallo Yvonne,

mach Dir nichts draus, manche Leute sind eben bekloppt. Vielleicht hatte die Alte (tschuldigung) gerade irgendwelchen anderen Frust und hats bei Dir rausgelassen.
Viele Leute sehen das heutzutage auch nur so, weil die Mütter immer älter werden, beim ersten Kind.
Früher war es doch gang und gebe schon mit 18, 19, 20 Mutter zu werden.

Ich bin jetzt 27 Jahre und gehöre immer noch zu den jüngsten! Aber besser jung Mutti werden, als wenns später nicht mehr funktioniert.

Liebe Grüsse, Celia mit Hannah (23.12.2004) auch so ein blödes Datum, wie bei Deiner Kleinen.

Beitrag von leoniemariesmama 27.09.06 - 13:23 Uhr

Celia mit Hannah (23.12.2004) auch so ein blödes Datum, wie bei Deiner Kleinen.


stimmt.... der dezember wird teuer! ;-)

Beitrag von 75engelchen 27.09.06 - 13:23 Uhr

Habe Steven mit 21 bekommen. Zum Glück hab ich mir nie so ein Verhalten von anderen geben müssen. Habs aber schon oft gehört:-[
Meine Mutter war als ich auf die Welt kam 19. Meine Stiefmam war bei ihrem ersten Sohn 20 Jahre.
Meine Stiefmam bekam dann später wieder Kinder.-4 Stück.jetzt ist sie 50 Jahre und die Jüngste Tochter 12 !
Ist doch wurscht wie alt man ist hauptsache man ist für die Kids da !!!
Ich mag so dummesd Gerede auch nicht.....
aber muß es wohl geben.....:-(

LG Engelchen

Beitrag von mannu 27.09.06 - 13:23 Uhr

Hallo Yvonne,

also ich bin 26, werde im November 27.
Du wirst nicht glauben, wie die Leute mich anschauen wenn ich mit dem Kinderwagen durch die Gegend fahre.
Oder auch als ich noch schwanger war..
Die haben mich angesehen als wollten sie alle sagen, so jung und schon ein Kind am Bein (ok ich sehe nicht wirklich aus wie 26, eher wie 24 oder so).
Aber selbst wenn, ist das doch ein "normales" Alter um Kinder zu bekommen.

Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass ich es schon bedenklich finde, wenn 15jährige Kinder bekommen.
Nicht so sehr, dass ich glaube das sie es nicht könnten, aber ich denke sie berauben sich selbst eines Teils ihres Lebens und das ist schade..

LG Mannu

Beitrag von nicki1820 27.09.06 - 13:23 Uhr

Hallo,

oh ja, das kenne ich nur allzu gut... Neulich kaufe ich eine Nukelflasche für Jolina und die Verkäuferin guckte mich an und sagte:" du hast doch nicht schon ein Kind, oder?" Ich wusste nichts zu sagen als das ich 24 sei und ich das nicht als "schon" bezeichnen würde...
Verstehe ich einfach nicht, ich bin doch keine 14 mehr.
Ich bin Erwachsen, habe eine Ausbildung und wohne mit meinem Freund schon lange zusammen...

Katja und Jolina

Beitrag von 03.06.06 27.09.06 - 13:23 Uhr

hallo yvonne #freu,

fühlte mich grade so angesprochen (18) ich werde auch IMMER gemustert #augen und meine eltern erst #schock aber meine eltern sind superstolz auf mich weil ich BEHALTEN habe :-D sie wären ,,enttäuscht" gewesen wenn nicht,was nicht heißen soll das ich ihn net wollte #gruebel war zwar ungeplant aber trotzdem geliebt #huepf ist er immernoch.

glg moni die auch mit 18jahren ihren sohn erziehen kann und luca,bilder in vk ;-)

Beitrag von lucakruemel2006 27.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo!

Als ich auf Arbeit erzählt hab dass ich schwanger bin musste ich mir von ner 45 jährigen kinderlosen blöden Kuh anhören
"Ach du scheiße! Ja,ja wenn Kinder Kinder kriegen!" Ich dachte ich spinne... #schock

LG

Beitrag von jindabyne 27.09.06 - 13:28 Uhr

Ach, lass sie labern! Da wäre wahrscheinlich auch eine gerne Oma, aber weil ihre eigenen Kinder so "gut" erzogen sind, weiß sie genau, dass sie noch 20 Jahre drauf warten muss...:-p

Ich bin 29 (sehe aber jünger aus) und werde von älteren Mamas auch manchmal behandelt wie ein pubertierendes Gör. Was solls, mit solchen Schnepfen muss ich mich nicht abgeben.

Kinderkriegen ist Privatsache und Du weißt ja selber, dass es das "richtige" Alter dazu nicht gibt!

LG Steffi

Beitrag von sugababe68 27.09.06 - 13:39 Uhr

He, ich bin keine Schnepfe!!! Das nur mal gesagt haben wollte... ;-).

Wenn ich früher den passenden Mann gehabt hätte, hätte ich sicherlich nicht erst mit 36 ein Kind bekommen.

Ich erlebe oft das Gegenteil von euch. "Ach, eine Spätgebärende" oder "na, sicher ein Nachzügler", "die biologische Uhr hat wohl langsam sehr laut getickt" war auch ein guter Klassiker, sehr beliebt, v.a. wenn man sich gut überlegt, ob man ein Kind möchte und dem gewachsen ist. Stella war ein absolutes Wunschbaby und für nächstes Jahr hoffen wir mal, dass es noch mit einem Geschwisterchen klappt, aber immer die blöden Blicke oder Sprüche, nur weil ich keine 30 mehr bin sondern schon 37. Eine Frau fragte doch tatsächlich mal ob ich wirklich die Mutter des Kleinen (!!!! sie war quietschpink angezogen!!!!) bin. Ich hab dann nur geantwortet: ja, stellen Sie sich das mal vor und alles selbst gemacht! Ihre Tochter hat sich weggeworfen vor Lachen.

Was bitte hat denn das Alter mit der Fähigkeit ein Kind aufzuziehen zu tun? Ich bin sicher, dass junge Frauen das genauso gut können wie nicht mehr ganz so junge. Und ebenso viele scheitern auch.

Also einfach reden lassen und sich ne LMAA-Einstellung zulegen. Hab ich inzwischen auch getan.

So, das mußte ich jetzt einfach mal los werden.

Laßt euch nicht ärgern,
Eva

Beitrag von jindabyne 27.09.06 - 13:50 Uhr

Ich sage ja auch nicht, dass alle Mamas Ü30 Schnepfen sind ;-)

Aber egal wie alt nervt es einfach, wenn man auf Grund seines Alters oder des scheinbaren Alters in eine Schublade gesteckt wird. Kennst Du ja auch selber!

Als ob die LEute nix besseres zu tun haben... #kratz

LG Steffi

Beitrag von sugababe68 27.09.06 - 13:54 Uhr

Ich habs auch nicht in den falschen Hals bekommen. Ist schon ok, es gibt sicherlich so und so ganz doofe Zicken.

LG
Eva

Beitrag von kaeptnblaubaer 27.09.06 - 13:31 Uhr

HI DU!

Bin auch 22 und unser Sohn Luis war auch kein Unfall. Leider meinen viele Leute, wenn man mit 22 Mutter wird, MUSS es ein Unfall gewesen sein.
Weißt du wie viele Leute mich erstmal, ohne nachzufragen, beittleidet haben, als sie erfuhren, dass ich schwanger war? Ganz schön peinlich für die!

Wir können doch froh sein, dass wir so jung sind und uns noch daran erinnern können wie es ist jung zu sein, klein zu sein, nicht allein entscheiden zu dürfen, vieles nicht zu verstehen usw. usw. Schule, Lernen, Lehrer, Freunde, das ist bei uns doch noch ganz gut im Gedächtnis und um so besser verstehen wir unsere Kinder mit ihren Kinderproblemen und Kindersorgen.

Ich bin so froh, dass ich NOCH in der Lage bin, die Welt durch eine Kinderbrille zu sehen. Gestern noch bin ich mit der 4-jährigen meiner Freundin drei Runden durch den Kreisverkehr gefahren, bis sie verstanden hatte wozu der so gut ist.

Wir haben eben noch unseren Spieltrieb und unsere Kids profitieren da nur von!

Ich finde, es sollte mehr junge Mamis geben!

Kopf hoch, sei stolz auf dich und deine Familie und lass die anderen reden!

Liebe Grüße, Claudia & #baby Luis

Beitrag von yasmin21 27.09.06 - 13:32 Uhr

hey yvonne!!


ich kenn das zu gut meinst du erstmal wie die mich angeguckt haben als ich noch #schwanger war schrecklich!!!!!
eine verkäuferin in der bäckerei hat mein freund und mich malangesprochen und meinte ohhh ihr beide seit abernoch jung #bla #bla
wir haben darüber gelacht... ich bin auch 22 und mir ist das egal was die sagen . bei mirsind es meistens die "alten" leute die mich angucken als ob ich erst 16 wäre... eine alte frau meinte mal wenn kinder kinder krigen da hab ich ihr erst mal diemeinung gesagt die sind doch...........

naja ich wünsch dir alles gute für die zukunft..und nimm dir das nicht zu herzen..... #herzlich

Beitrag von holgersengel 27.09.06 - 13:33 Uhr

hallo ihr beiden süßen....

oh ja, ich kann dich nur zu gut verstehen.... bei mir hieß es auch immer zu jung usw. bla bla...
ich habe nils mit 20 bekommen und auch er war absolut gewünscht. ich finde auch wenn vorne die 2 steht, was spricht bitte schön dagegen??? ich denke es hat sehr viele vorzüge eine junge mama zu sein...
1. kommen wir noch runter bis auf die erde um mit den kiddies zu spielen
2. sind wir noch nicht so lange raus aus dem krabbelalter und verstehen unsere kinder viel besser
3. wir haben noch die chance uhroma zu werden
4. wir wissen was stress bedeutet und sind für die späte karriere bestens gewappnet
5. wir haben noch keine "25 km/h" aufm kiwa kleben
6. wir hören viel öfter auf unsren bauch, weil uns sonst eh keiner hilft
7. wir haben noch soooo viel zeit um noch viele kleine rabauken in dir welt zu setzen...

ich bin super glücklich mit der situation.
ich denke das mit der aufgabe keine karriere frau der welt mithalten kann. eine wichtigere gibts nämlich nicht.

lg

jana+nils

Beitrag von orava 27.09.06 - 13:37 Uhr

nur nich aufregen!;-)

also ich sage bei so was immer dass biologisch gesehen 22 das perfekte alter ist, um kinder zu bekommen!:-) hat jedenfalls meine ärztin mir mal in ner statistik gezeigt - glaub ich einfach mal!
und ja, es ist schon seltsam: vor nicht allzu langer zeit wurden "ältere" mütter mit 27(!) dumm angemacht und heute ist man mit 20 zu jung...
ich versuche solche begegnungen zu vergessen und freu mich einfach an der kleinen und darauf, dass sie irgendwann mal einen kleineren altersunterschied zu ihrer mama genauso zu schätzen weiß wie ich!:-)

lg
verena

Beitrag von ricasa21 27.09.06 - 13:56 Uhr

Hab doch Mitleid mit so verbitterten Menschen ;-)

Sieht man doch, dass bei solchen Schaumschlägern die Erziehung versagt hat :-D


Aber ehrlich... ich hab noch nie nen blöden Spruch bekommen... nur von Leuten, die mich nicht, aber mein Alter kennen #kratz
Leute, die beides kennen sind begeistert #cool

und hey... soll das zählen?

Beitrag von 6woche 27.09.06 - 14:17 Uhr

Hallo

Also ich bekam MEIN WUNSCHKIND MIT 19 JAHREN.Ich muste mir nur manchmal HIR IM CHAT dumme Sprüche anhören:-[ aber sonst hat mir das noch niemand gesagt,oder sie haben es gedacht aber nicht gesagt,keine ahnung;-) ist mir erlichgesagt auch schnuppe :-p .Ich bin verheiratet und wir haben ein geregeltes Leben,las die anderen einach nur quatschen #bla#bla.Man wird ja oft angemacht und kann es den Leuten nicht recht machen,entwerder ist man zu jung,zu alt,man hat zu wenig Kids oder zuviel Kids#augen .Bei manchen muss man einfach in das "Bild "passen also Schule (ist ja auch wichtig) beenden,lehre machen,viel reissen,Party machen ec.Aber das war noch nie so mein ding und ich finde jeder Mensch muss selber wissen wan er Kinder bekommt,und ich bin lieber eine junge STOLZE Mama (nicht das ältere mamas nicht stolz sind) ich kann auch noch reisen ec wenn unsere Kinder erwachsen sind oder man kann das auch mit Kindern machen sehe da kein hinternies dabei.


LG ANDREA UND JANIC 10 MONATE UND 4 TAGE ALT#huepf

Beitrag von judyoha 27.09.06 - 14:34 Uhr

Also ich bin 23 und werd auch immer noch so komisch angeguckt wenn man uns sieht.
Ich frag mich immer was die glauben wann man Kinder bekommen sollte?!?! Ich hatte jedenfalls keine Lust zu warten bis ich 32 bin oder so.
Unsere Maus ist zu 100% gewollt und geplant. Und als wir anfingen war ich gerade erst 20. Das Glück hat also lange auf sich warten lassen ;-)

Ich weiß noch wie es für mich im GVK war. Da war ich die jüngste. Alle anderen um die 30 und älter. Ich kam mir vielleicht bescheuert dort vor.
Als ich in der SS wegen meinem Bluthochdruck in der Klinik lag hat mir sogar die Ärztin gesagt:"Na endlich mal ne junge Mutter. Ist ja mal eine seltene Freude"

Sogar meine Mutter hat anfangs komisch reagiert. Von wegen bist doch noch so jung... hättest doch noch so viel Zeit...bla bla.
Nur hat sie anscheinend vergessen das sie damals mit 17 schwanger war...
HAALLLOOOOO #kratz ..... also irgendwie läufts da doch wohl verkehrt.

Tja, Deutschland ist ein kinderfeindliches Land geworden und zudem noch Mütterunfreundlich.

Aber die anderen Leute interessieren mich nicht.
Jeder weiß am besten wann der Zeitpunkt der richtige ist. Gewollt oder ungewollt spielt dabei keine Rolle.

Also Mädels...drauf geschissen was die anderen denken!!! :-p

LG
Judy + Emily #baby (schon über ein halbes Jahr!)

Beitrag von brianna123 27.09.06 - 14:36 Uhr

Unverschämtheit!

Wenn es bei uns eher geklappt hätte, wäre ich auch gern mit Anfang 20 Mutti geworden.

Meine Mutter ist auch erst 50 Jahre und war bei meinem Bruder erst 17 Jahre als sie Mutter geworden ist.

Sie ist die beste Mutter, die man sich vorstellen kann!!!

Sabrina

Beitrag von linemaus20 27.09.06 - 14:37 Uhr

Guck mal:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=577787&pid=3722439

Hab ich vor ein paar Tagen gepostet.... Manche Leute haben wohl nichts besseres zu tun oder sind unzufrieden mit ihrem Leben und gönnen deshalb anderen ihr Glück nicht...

Können einem doch eigetlich nur Leid tun diese Menschen, oder??

LG Line + #baby Philipp Levin, absolutes Wunschkind und das bei einer erst 21 jähreigen Mutter#schock WIE KANN MAN NUR!!!

Beitrag von scratmaster 27.09.06 - 14:42 Uhr

Hallo Yvonne,

selbst mit 26 wird man noch schief angeschaut... #schock

Als eine Arbeitskollegin (Ende 40/ Anfang 50) von mir merkte, daß ich schwanger bin, sagt die doch glatt: "Das ging aber schnell!". #augen

Nur zur Info: bin seit 09/2001 mit meinem Mann zusammen, wohnen in einer ETW und sind seit 12/2004 verheiratet. Was ist daran jetzt bitte schnell? :-[

Also, locker bleiben und immer daran denken:
Wenn unsere Kinder mal groß sind, sind wir wenigstens noch nicht reif fürs Altenheim!!! ;-)

Liebe Grüße
Nina mit Marc

Beitrag von 81nadine 27.09.06 - 17:09 Uhr

Hallo Yvonne!

Kenne das-obwohl ich Felix mit 24 bekam und kurze Zeit 25 wurde.
Fast jeder unterstellt einem, dass das Kind ungeplant war. Dabei sind wir seit 5 Jahren verheiratet.
Beim Säuglingspflegekurs waren nur Mütter (ausser mir) mit Ende dreißig. Das gleiche bei der Rückbildungsgymnastik. Oder man nehme den PEKIP-Kurs. Ganz schlimm ist und war für alle, das für mich von vorneherein fest stand, dass #babyFelix die #flasche bekommt. Ja, so jung Mutter werden und sich dann nicht richtig um sein Kind kümmern!

Viele Grüsse,

Nadine

  • 1
  • 2