Läuse im Kiga

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nadse 27.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo an alle Urbianer *G*
meine Tochter ist jetzt seit 3 Tagen im Kindergarten und nun haben sie dort Läuse entdeckt.
Nicht direkt bei ihr aber bei einem Kind.

Frage: gibt es da etwas womit man irgendwie "vorbeugen" kann damit man die Viehcher erst gar nicht im Haus hat.

vielleicht Teebaumöl oder so etwas.

Würde mich über tips wahnsinnig freuen.

Grüsse
Nadse

Beitrag von anka.maus 27.09.06 - 13:46 Uhr

Hallo,

in unserem Kiga ist gerade das selbe Problem. Viel kannst Du leider gar nicht machen und 100%ig hilft gar nichts.

Aber wie Du schon gesagt hast:
Teebaumöl mögen diese Tierchen überhaupt nicht, aber bitte nicht pur auf die Kopfhaut geben! Am besten Du gibst beim Haarewaschen ein paar Tropfen des Öles in das Schampoo.

Dann gibt es noch in der Apotheke ein "Läuse-Abwehr-Spray" (das heißt auch so), dieses sprühst Du jeden Morgen in den Haaransatz.

Bei Mädchen hilft es, wenn Du die Hare ganz straff zu einem Pferdeschwanz bindest. Die Läuse bevorzugen lockeres Haar.

Und das Wichtigste: Jeden Tag die Haare ganz genau durchsuchen. Die Läuse und Nissen halten sich zu Beginn der Erkrankung meist im Schläfenbereich, Nackenbereich und hinter/über den Ohren auf. An diesen Stellen besonders schauen. Den Rest des Kopfes aber trotzdem nicht vergessen.
Wenn Du gleich zu Beginn den Läusebefall bemerkst, kriegst Du sie umso besser und schneller wieder los.

Was mir zur Beruhigung geholfen hat: Ich habe mich qusi zur "Läuseexpertin" geschult;-), überall Infos geholt, die meisten aus dem Netz. Da gibt es auch eine ganz tolle Seite: www. Kopflaus.ch
Das heißt, wenn es doch einmal so weit ist und Dein Kind "Mitbewohner" mitbringt, weißt Du schon von Anfang an, was zu tun ist und gehst präzise vor.

Ich habe mir für alle Fälle schon etwas aus der Apotheke geholt, Nissenkamm, Infektopedicul ect. damit ich gleich loslegen kann, wenn irgendetwas sein sollte. Vor allem an den Wochenenden will ich dann nicht erst eine Notapotheke suchen gehen. (gibt mir eine gewisse Beruhigung)

Damit bist Du, denke ich, gerüstet.

Viele Grüße und toi toi toi (für mich auch toi toi toi#hicks)
Annika

Beitrag von anka.maus 27.09.06 - 13:53 Uhr

Oh, und "Weidenteerschampoo" von Rausch wirkt auch abwehrend!
Außerdem Haarlack (aber das mag ich deshalb nicht so, weil sich Sprayreste in den Haaren absetzen und das macht die Suche nach den Viechern schwerer)

Beitrag von rina1982 27.09.06 - 13:51 Uhr

Hallo Nadse!

Also ich habe mal gehört das Lause am liebsten frisch gewaschene Haar mögen aber ob das stimmt, kann ich dir leider auch nicht sagen!
Ansonsten sind Teebaumöl und Haarspray gute Mittel zur Vorbeugung.

Liebe Grüße Rina

Beitrag von medea33 27.09.06 - 15:18 Uhr

Hallo!

Oh mann, ich hab das genau anders gehört... und meinem Sohn jeden Tag die Haare gewaschen... #schock Sonst waschen wir nämlich nur 2-3mal pro Wochen.

Naja, bis jetzt hat er keine! Hoffe das bleibt so, denn wir haben auch Läuse im Kindergarten.

LG medea33

Beitrag von aylaxxxx 27.09.06 - 18:20 Uhr

Hallo,

genau! Frisch gewaschene Haare mögen sie am Liebsten.

Außerdem muss man nach neuesten Erkenntnisstand des Gesundheitsamtes heute kein Aufhebens mehr zu Hause veranstalten, da es unwahrscheinlich ist, dass die Laus da weiter gegeben wird. Man geht sogar davon aus, dass die Laus ohne Wirt nicht länger als 2-3 h lebensfähig ist.

Klasse - oder?! Haare waschen, Spaziergang machen und fertig. Ich persönlich würde allerdings bis dahin getragene Mützen, Basecaps, Jacken mit getragenen Kapuzen o. ä. und Bettzeug waschen. Einfach für mein gutes Gefühl. ;-)

Das Non plus ultra ist die Haarpflege, wenn Befall da ist. Da muss man konsequent und ehrlich sein. An der Ignoranz der Eltern scheitert die Ausrottung in den meisten Fällen. Die KiGa's geben sich meist viel Mühe.

Vorbeugend habe ich mir aus der Apotheke das Weidenrindenshampoo der Firma Rausch geholt. Ist ein angenehmes Kräutershampoo, das angeblich vorbeugend (auch über den Geruch wie Teebaumöl) wirken soll. Riecht gut, stresst die Haare nicht und beruhigt mich ungemein. Anwendung 1-2 mal pro Woche. Ist nicht ganz billig, kostet um 10 Euro, ist aber sehr ergiebig. Vielleicht gibt es das in Internetapotheken günstiger... Und bis jetzt haben wir die Läusewellen ohne Befall gemeistert.

Good Luck!
aylaxxxx