Habt ihr eigentlich alle ein richtiges Kinderzimmer?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ginger_girl 27.09.06 - 13:26 Uhr

Hi. Es kommt mir so vor, als hätten hier alle ein richtiges Zimmer fürs Baby zur Verfügung. Leider haben wir nur eine ziemlich kleine Wohnung. :-( Daher muss sich mein Baby das Zimmer mit anderen Sachen teilen. ein ganz eigenes Zimmer hat es also nicht. Nur eine Ecke. Und schlafen tut es erstmal bei uns...

Wie ist das bei euch?

Beitrag von dido 27.09.06 - 13:29 Uhr

Hi Du,

also wir haben auch nur ein kleines 3. Zimmer. Dort stehen auch noch andere Sachen drin außer den Babysachen. Einiges haben wir zwar schon in andere Zimmer geräumt, aber ein "reines" Babyzimmer haben wir auch nicht.

LG
Diana mit Elias (25+1)

Beitrag von loehni 27.09.06 - 13:29 Uhr

Hallo Ginger Girl

Also wir haben schon ein eigenes Zimmer für unser #baby

Habe auch mal gelesen dass es sehr wichtig sei ( sowohl für Eltern und auch fürs Kind)

Vielleicht sollten ihr die Sachen aus dem Zimmer lieber ins Schlafzimmer tuen und somit ein Kinderzimmer erschaffen ?!

Beitrag von claudi_7678 27.09.06 - 13:30 Uhr

wir haben eigentlich auch kein ganzes zimmer. unser schlafzimmer ist so klein, dass nur unser bett reinpaßt. deshalb sind unsere schränke mit dem Arbeitsplatz meines mannes in einem zimmer. Nu muss er in eine flurnische ausweichen und wir stellen unser bett dann ins ehem. Arbeitszimmer, damit ich zumindest ein kleines zimmer für den krümel hab.
ist aber auch alles nicht so dolle. ziemlich eng. aber jetzt auch noch umziehen?
nö. erstmal nicht.

Beitrag von courtney13 27.09.06 - 13:30 Uhr

Hallo!

Unser Nachwuchs hat auch kein eigenes Zimmer! unsere Wohnung ist zwar groß, aber halt nur ne 2 Zimmer Wohnung!!!

Unser Liebling wird die ersten zwei Jahre bei uns im Schlafzimmer schlafen und tagsüber will ich mein Baby sowieso bei mir haben.

Das heißt es bekommt genügend Platz im Wohnzimmer!!!!
Dort kann es sich austoben!!!!

Gruß

Courtney + #stern-chen (23+3)

Beitrag von magnoona 27.09.06 - 13:30 Uhr

Wir lassen das auch erstmal geruhsam angehen. Wir richten dem Baby eine Ecke in einem Zimmer ein, in dem auch Schreibtisch und Bücher sind. Finde, vorerst braucht das Baby kein fertig gestyltes Zimmer, schlafen wird es anfangs wahrscheinlich eh bei uns. Wie wir das Zimmer dann genau einrichten, werden wir uns nach und nach überlegen, aber das hat Zeit, finde im 1. Jahr braucht das Kind kein fertiges Zimmer...

Beitrag von mausi2103 27.09.06 - 13:30 Uhr

Hallo,

also wir haben das glück das wir aus unserer 2 zimmer wohnung eine 5 zimmer wohnung machen können da unser nachbar ausgezogen ist...und daher hat unsere zwerg dann von anfang an sein eigenes zimmer... Aber am anfang schlafen die kleinen ja eh mit im elternschalf zimmer (so machen wir es zumindestens nachts.)

LG

Nicole + #baby 18.ssw

Beitrag von marion2 27.09.06 - 13:31 Uhr

Hallo,

wir haben ein richtiges Kinderzimmer - da wohnt aber schon jemand drin, der Hausaufgaben machen muss.;-)

Die Babys bekommen unser Schlafzimmer - wir schlafen dann erst mal im Wohnzimmer.

Ein Umzug kommt zurzeit bei uns aus verschiedenen Gründen nicht in Frage. Erster Grund: Ich kann nicht mehr so viele Kisten packen und stapeln.

Ein eigenes Zimmer brauchen die Kleinen doch erstmal garnicht. Früher, als die Menschen noch auf Wanderung waren, war es wichtig, nicht vergessen zu werden. Das ist auch noch in den Genen unserer Babys verankert. Drum schreien sie wenns ruhig wird und schlafen beim Gedröhn von Staubsaugern.

LG Marion

Beitrag von sassiputz 27.09.06 - 13:33 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist inzwischen 18 Monate alt. Er hat zwar ein eigenes Zimmer, aber das ist im Prinzip völlig überflüssig. Er schläft da zwar inzwischen und wird dort gewickelt, aber dafür bräuchte er nicht unbedingt das Zimmer für sich alleine. Hauptsache ist doch, dass es einigermaßen schön eingerichtet ist.

Zum Spielen hält er sich sowieso immer unten im Wohnzimmer auf.

LG
Saskia

Beitrag von finnya 27.09.06 - 13:33 Uhr

Wir haben für jedes Kind ein eigenes Kinderzimmer.
Erfahrungsgemäß wird das aber nur als Spielzeug Aufbewahrungsraum genutzt, schlafen tut meine Tochter bei uns im Schlafzimmer und spielen tut sie am liebsten im Wohnzimmer bei uns oder im Garten.
Ich denke ein eigenes Zimmer wird erst wichtig, wenn sie etwas älter ist und Privatsphäre will, aber im Kleinkindalter ist es echt noch nicht nötig (es sei denn -so wie bei uns- sie hat Unmengen von Kram, der untergebracht werden muss ;-))

Beitrag von dickchen 27.09.06 - 13:34 Uhr

Hallo Ginger!!

Also wir müssen unser Arbeitszimmer räumen, dann hat unser Baby sein eigenes Zimmer..
Mir war es auch sehr wichtig da meine Tochter auch ihr eigenes Zimmer hat.
Den arbeitsbereich müssen wir nun ins Schlafzimmer verschieben..

Naja wünsch dir noch alles gute und immer positiv denken..
Bei der ss von meiner Tochter wollte ich sie auch nicht wirklich haben,aber kaum hatte ich sie im Arm war alles wie weg geblassen..
Nun ist mein Schatz schon 7 Jahre alt und ich kann nur sagen es waren die schönsten in meinem Leben..

Kopf Hoch..

Liebe grüsse Nadine

Beitrag von sternenzauber24 27.09.06 - 13:34 Uhr

Also meine Tochter und mein Sohn haben jeweils eigene Kinderzimmer.Die erste Zeit wird das Baby in jedem Fall bei uns im Schlafraum bleiben,samt Bettchen und Kommode.So früh brauchen sie eigentlich noch kein eigenes Zimmer,muß aber jeder selber wissen.Später zieht das Kleine dann zu meinem Sohn ins Zimmer,was sie sich teilen werden.Wenn du jetzt Anfangs kein Babyzimmer hast ist das nichts schlimmes.Später dann würde ich evtl. das Schlafzimmer opfern das ihr ein Kinderzimmer habt????

LG

Julia+#baby Jymena Jaqueline(34SSW) Inside

Beitrag von babe72 27.09.06 - 13:36 Uhr

Hallo,

bei uns dient das Kinderzimmer eigentlich nur zum Schlafen. Ist auch winzig und gar nicht irgendwie speziell eingerichtet. Solange die Kinder klein sind, spielen sie sowieso immer dort, wo die Mutter ist.
Die Ansicht, jedes Kind muss ein eigenes Zimmer haben, ist für mich Erziehung zum Konsumismus (99% der Menschen auf dieser Welt haben keins) und ich bin überzeugt, dass es in den meisten Fällen gar nicht nötig ist.
LG
Barbara

Beitrag von doppelherz 27.09.06 - 13:36 Uhr

Hallo,

also gottlob leben wir in einem Haus, in dem jedes unserer Kinder ein eigenes Zimmer haben wird. Emely hat ihr Zimmer neben unserem Schlafzimmer und unser zzt. gerade in mir wachsendes Krümelchen wird das Zimmer gegenüber unseres Schlafzimmers bekommen.

Ich persönlich finde das sehr, sehr wichtig, denn für uns stand von Anfang an fest, dass unsere Kinder nachts in ihrem eigenen Bett schlafen und wir als Paar des nächtens für uns bleiben. Denn wir sind irgendwo der Meinung, dass man nach der Geburt der Kinder nicht nur Eltern, sondern auch noch Paar ist, das auch mal für sich sein muss. Klar, wenn Emely Albträume hat oder es ihr nicht gut geht, holen wir sie auch zu uns, aber im eigentlichen Sinne schläft sie allein und das ganz hervorragend. Soooo schnell sterben einem die Kleinen nicht am Plötzlichen Kindstod weg, auch wenn uns das die Werbewelt gern einreden will, um mehr Angelcare-Produkte verkaufen zu können ;-).

LG von Simone #sonne + Emely #baby + Krümelchen #ei (13. SSW)

Beitrag von murina 27.09.06 - 13:36 Uhr

Hallo Ginger girl!

Wir haben auch kein eigenes Kinderzimmer, da wir eine sehr kleine Wohnung haben. In unser Schlafzimmer passt gerade unsere Betten und der Kleiderschrank. Ansonsten haben wir nur noch ein Wohnzimmer. Dieses haben wir jetzt zweit-geteilt. Die eine Hälfte werden wir weiter als Wohnzimmer nutzen, die andere Hälfte als Kinderzimmer.
Einige in meinem Bekanntenkreis sind selber die erste Zeit bei den Eltern im Schlafzimmer gewesen und haben sich später mit den Geschwistern ein Zimmer geteilt. Es hat ihnen und auch deren Eltern nicht geschadet.

Gruß

Murina

Beitrag von linchen1 27.09.06 - 13:44 Uhr

Hallo!

Also unsere Wohnung ist zwar recht groß, hat aber trotzdem nur 2 Zimmer. Wir haben also kein Kinderzimmer.

Im Schlafzimmer ist aber Platz für's Bettchen und für eine Kommode für Sachen. Gewickelt wird eh im Bad und tagsüber kann ich das Bettchen mit ins Wohnzimmer nehmen oder das Kleine dann später im Laufgitter liegen haben.

Da mach ich mir auch gar keinen Kopf. Dem Baby ist es doch egal, ob es ein eigenes Zimmer hat! Hauptsache es bekommt Liebe und Zuwendung, Essen und trockene Windeln.

Wir bauen nächstes Jahr und zum ersten Geburtstag gibt es dann vielleicht ein eigenes Zimmer, das ist doch mal was :-). Reicht meiner Meinung nach völlig aus :-).

LG,
Linchen & #baby 32.ssw

Beitrag von enti1976 27.09.06 - 14:00 Uhr

nee, noch nicht - hätten zwar theoretisch platz - aber ich find es besser, wenn baby erstmal bei uns schläft.... - seine Sachen sind im Arbeitszimmer meines Mannes, das dann mal Babyzimmer werden soll, Wickeltisch ist im Bad - da ist es warm - sehe das aktuell eher als Vorteil - wenn ich mir auch manchmal denke, wäre schön, jetzt Babyzimmer einzurichten ;-)

LG Enti (ET-6)

Beitrag von criiina 27.09.06 - 14:05 Uhr

Hi Ginger,

auch wir haben kein richtiges Zimmer. Es ist zwar eine 3-Raum-Wohnung, aber dieser 3. Raum ist eigentlich ein Witz, ist sehr klein, hat eine Tür zum Flur, eine Tür zur Küche, eine Tür zur Terrasse und in eine Ecke wurde eine Abstellkammer gebaut. War wohl eher als Pärchenwohnung gedacht und das Zimmerchen sollte als Esszimmer dienen. Wir werden da auch nur die Wickelkommode und das Zweitbettchen stellen (dann ist der Raum nämlich voll *g*), in den ersten Wochen bis Monaten wird der Kleine im Stubenwagen bei uns im Schlafzimmer pennen. Seine Klamotten werden erst mal zwischen Wickelkommode und Papas Kleiderschrank aufgeteilt.

Ich wollte die Wohnung wegen dieser Aufteilung nicht wirklich, aber wir hatten keine Wahl, weil die Zeit drängte und wir nichts Besseres zu diesem Preis fanden.
Jetzt denk ich mir, für den Anfang reichts schon, und dann möcht ich eh nicht mehr lange in dieser Stadt bleiben, sodass der erforderliche Umzug dann gleich "richtig" erfolgen kann, in eine ganz andere Gegend, vllt sogar ein anderes Land (mein großer Traum, der aufgrund meines baldigen Berufs als technischer Übersetzer durchaus in Erfüllung gehen könnte).


LG Cora 32+6

Beitrag von funnydolphins 27.09.06 - 14:06 Uhr

Hallo!

Wir haben zum Glück eine sehr grosse 4 Zimmer Wohnung und hatten von Anfang an ein Zimmer für unseren Wurm.
Bisher war das das Gästezimmer.
Während der Schwangerschaft haben wir das Zimmer leer geräumt und nun steht das Babyzimmer dort drin.
Unser Baby wird von Anfang an sein eigenes Zimmer haben, was ich auch sehr wichtig finde.

VG

Melli (32. SSW)

Beitrag von suri76 27.09.06 - 14:21 Uhr

genauso. baby teilt sich ein zimmer mit einem bücherregal und einem schreibtisch.
bekommt eine eigene ecke. reicht och fürs erste lebensjahr, oder? ;-)

lg: suri ( 26.ssw )

Beitrag von curlysue1 27.09.06 - 14:29 Uhr

Hi,

also wir bekommen jetzt das zweite Kind und haben zwei Kinderzimmer, ich würde das Kleine auch nie ins Arbeitszimmer oder so stellen wo ein Computer drin steht hätte da zuviel Angst vor Elektrosmog.

Finde auch das jedes Kind ein eigenes Reich braucht genauso wie ich auch.

LG
Curly

Beitrag von engal20 27.09.06 - 14:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe das gleiche Problem da unsere Wohnung nicht gerade groß ist wird der Krümel erstmal bei uns im Schlafzimmer schlafen und dann mal schauen wie wirs machen ob wir dann ins wohnzimmer ziehen keine ahnung! Tja das ist das Problem wenn das liebe Geld eine große Rolle spielt.

Lg Ciara

Beitrag von trienchen80 27.09.06 - 14:33 Uhr

Unser Zwerg schläft erst mal bei uns im Schlafzimmer - da ist zum Glück noch Platz für sein Bettchen. Die Wickelkomode und den Schrank stell ich ins jetzige Büro.
Wenn Würmchen dann umzieht in sein Zimmer dann nehmen wir den PC ins Schlafzimmer.
Zwar keine Ideallösung - aber auf jeden Fall vertretbar und heutzutage ja kaum noch anders machbar (wenn man mal die Preise für größere Wohnungen anschaut) ...

LG Melli + der kleine Prinz (22. SSW) - dem es die ersten Jahre wahrscheinlich eh schnurzpiepegal ist weil er eh am liebsten bei Mama und Papa ist :-)

Beitrag von fritzje610 27.09.06 - 15:02 Uhr

Hallo,

unser Zwerg wird auch von Anfang an sein eigenes Zimemr haben. Ich schliesse mich da nämlich voll und ganz der Meinung von doppelherz an. Man hat zwar jetzt ein Kind zu versorgen, aber man ist auch noch ein Paar das auch mal ungestört sein will. Sollte es irgendwann mal ein zweites Kind geben, dann wirds eng, da wir eigentlich nur ein KiZi haben. Aber auch dafür gäbe es eine lösung, da wir einen Teil des Dachbodens ausgebaut haben. Da geht es zwar über eine offenen Wendeltreppe hinein, aber mit etwas Aufwand kann da auch ein geschlossener Raum draus gemacht werden. Mal sehen, erstmal das eine bekommen und dann sehen wir weiter. Die Möbel habe ich heute morgen bestellt und dann kanns nun bald losgehen.

Gruß

Beitrag von mrs.s 27.09.06 - 22:21 Uhr

Hallo,
dem#babywird das ganz egal sein;-)
Haupsache Mami ist da;-)

LG Nicole & Leni 15 Monate