Sind eure KLeinen auch so?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stoffel1984 27.09.06 - 13:32 Uhr

Hallo alle.

Hab mal ne Frage.

Wenn ich mit meinem Sohn schimpfe interessiert ihn das alles nicht. Er macht das was er will.
Waschmittel in die Blumentöpfe, Herd anstellen, Kühlschrank aufmachen und auf lassen, Fernseh ein und ausschalten, Haustüre aufmachen und raus rennen. Ich verzweifel echt noch.

Haustür schliess ich schon ab abr as kann ich noch machen?
Ich kann ihm sagen was ich will er reagiert nicht drauf.
Und ihn 5 Minuten auf einen Stuhl setzen bringt auch nix.

Keine Ahnung was ich machen soll, habt ihr ne Lösung?

Gruß Stephie

Beitrag von lady_chainsaw 27.09.06 - 13:38 Uhr

Hallo Stephie,

Waschmittel ausser Reichweite stellen, Fernbedienung ebenso, Haustür abschliessen, evlt. Knöpfe vom Herd abmontieren (geht bei einigen), es gibt wohl auch Kühlschranksicherungen - oder ein Gitter vor die Küchentür.

Ansonsten: Ablenken, Alternativen bieten! Ich habe Luna oft schon angesehen, was sie jetzt vorhatten #augen und habe ein "komm, lass uns ein Buch angucken" "komm, lass uns einen Turm bauen" eingeschmissen - und der anfängliche Gedanke war verflogen :-p

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von 96kati 27.09.06 - 13:42 Uhr

Hallo Stephie!

Die Lösung heißt in meinen Augen: Ablenkung!
Ich schimpfe überhaupt nicht mit Dominik! Wenn er Blödinn macht, dann rufe ich seinen Namen und anschließend "Nein". Meistens guckt er, grinst öfters und schüttelt seinen Kopf! Entweder er lässt es, oder ich hole ihn von dem Objekt seiner Begierde weg und versuche ihn mit Spielen abzulenken!
Klappt meistens prima!#freu

Wie ich deiner VK entnehme ist dein Sohn ein Jahr alt, genauso wie meiner! Ihn 5 Minuten auf einen Stuhl zu setzen (Tipp von der Super-Nanny? ;-)) bringt doch gar nix! So werden sie nur bockig... Besser mit einem interessanten Spielzueg versuchen ihn auf andere Gedanken zu bringen!

Liebe Grüße
Kati

Beitrag von stoffel1984 27.09.06 - 13:53 Uhr

Ich spiele mit ihm, ich singe mit ihm ich male mit ihm, ich hab keine Lösung mehr. Fernseh macht er m Gerät aus. Waschmittel steht im Schrank- wo er so einfach nicht dran kommen sollte#kratz
Und wenn ich sage *Eric-NEIN*, dann hschaut er mich an und probiert aus wie weit er gehen kann. Er schut mich dabei an und grinst frech.

Beitrag von lady_chainsaw 27.09.06 - 13:58 Uhr

Du musst einfach früher die Alternative bieten!!

Nein sagen und gleich (!!) wegnehmen und einen Gegenvorschlag machen ;-)

Nicht erst soweit kommen lassen, dass er die Tat ausführen kann #schwitz

Er grinst auch nicht frech - er kann einfach nicht anders, das machen die meisten Kinder, hat was mit Unsicherheit zu tun.

Natürlich wissen sie -eigentlich- dass sie gewisse Dinge nicht dürfen, aber die Neugier ist doch sooooooooooo groß (und siegt meist :-p)

LG

Karen

Beitrag von rain72 27.09.06 - 14:09 Uhr

Kluges Kind!
In dem Alter ist das Beste am Fernseher wirklich der Ausknopf!
Aber im Ernst: Einfach so viel wie möglich absichern, an den Schrank mit dem Waschmittel muss dann eben eine Türsicherung oder Du musst das Zeug so hoch stellen, dass er nicht dran kann. Wir haben alles Gefährliche außer Reichweite geräumt, das wäre mir ja viel zu stressig, ständig Nein-rufend hinter meiner Tochter her zu rennen..... Und den Fernseher würde ich einfach aus lassen und den Stecker ziehen, dann kann er ihn auch nicht wieder anmachen!
LG
rain72

Beitrag von mausken30 27.09.06 - 14:23 Uhr

Hallo Du!

Also ich habe meinen Vorschreiberinnen nichts mehr hinzuzufügen...

Nur eines wollte ich noch sagen : Den "Super-Nanny-Tip" kannste ja wohl mal total vergessen ...gerade bei einem so kleinen Kind wie deines ...
Voll daneben wie ich finde.
Schade das das Fernsehen anscheinend viel zu oft Wirkung auf manche Leute hat.

Sorry , ist kein Angriff - ich habe nur selbst einen knapp 14 Monate alten süßen Schatz und mir würde das Herz bluten wenn ich ihn mit "dem Stuhl" betsrafen müsste #schmoll

Lieben Gruss

Marina

Beitrag von stoffel1984 27.09.06 - 16:21 Uhr

Hab das erst 2mal gemacht, weil ne bekannte mir gesagt hat das solle helfen.
ich fürhl mich dabei auch unwohl aber ich weiss ect nicht was helfen kann