Wo schlafen Eure Säuglinge ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von catsan 27.09.06 - 13:36 Uhr

Hallo,

wir stellen uns gerade die Frage, ob wir noch eine Wiege kaufen, die wir in unser Schlafzimmer stellen.
Eigentlich hatten wir geplant, dass der Kleine von Anfang an im Kinderzimmer schläft. Dort steht das Bettchen.

Was ist hier realistisch ?
Wie sind Eure Erfahrungen ?

Danke und Gruß
Catsan (32. SSW)

Beitrag von seepferdchen16 27.09.06 - 13:43 Uhr

mein sohn hat von der ersten nacht an zu hause in seinem eigen zimmer geschlafen. hat prima geklappt, er wach auf meldet sich laut stark wenn er hunger hat oder babbelt leise mit seinem teddy...
im urlaub lag er neben uns in seinem reisebett und hatte das ganz fix raus,wenn wir wach wurden und wollte dann natürlich raus aus dem bett.
wir haben 2 wochen nicht wirklich viel geschlafen, doch kaum sind wir wieder zu hause und er schläft in seinem bett, ist alles wieder ok!
LG sandra und jonas(5 monate, der seelig in seinem zimmer schläft)

Beitrag von elke77 27.09.06 - 13:43 Uhr

Anna schlief die ersten 3 Monate in der "Familienwiege". Da lag ich schon drin #freu
Praktischerweise hat die Wiege Rollen, so dass ich Anna in der ganzen Wohnung immer bei mir haben konnte. Das war wirklich super!
Als sie zu groß war für die Wiege kam sie in ihr eigenes Bettchen, das aber ebenfalls bei uns im Schlafzimmer stand. Solange man stillt, ist es besser bzw nachts halt praktischer, wenn das Kind im gleichen Raum ist und man nicht rumrennen muss #gaehn
Joooh, und letzten Sonntag, eine Woche nach ihrem 1.Geburtstag, ist sie nun endlich mal ins eigene Kinderzimmer umgezogen #schein #freu da haben wir uns viiiiiiiiiiel Zeit gelassen #schein aber Anna hat uns nicht gestört, und wir sie auch nicht. So sah ich keinen Anlass, sie rauszuschmeißen #hicks wäre das anders gewesen, wäre sie sicher schon eher abgewandert ;-)

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

Beitrag von silvia_1 27.09.06 - 13:47 Uhr

Hallo Catsan,

unser Kleiner ist jetzt 3 Wochen alt. Wir haben das Kinderbettchen (ist schon ein großes mit Gittern, aber mit Stillkissen verkleinert) in unser Schlafzimmer gestellt. Ich hätte sonst die Nächte eh im Kinderzimmer verbracht, weil ich sehr ängstlich bin, dass mit dem Kleinen irgendwas ist. Außerdem denke ich auch, dass gerade die Neugeborenen sehr viel menschlichen Kontakt brauchen. So eine Geburt und der fehlende Mami-Bauch ist doch auch für die Kleinen großer Stress. Wir werden das Kinderbett auch über den Winter bei uns stehen lassen, weil im Kinderzimmer die Wickelkommode steht und es dort schön mollig warm sein soll. Und Babies sollen ja nicht so warm schlafen.

Viele liebe Grüße und noch eine schöne Restschwangerschaft

Silvia mit Maxl

Beitrag von moehre74 27.09.06 - 13:49 Uhr

hallo,

schwierige frage! wir hatten eine geliehene wiege von meiner tante! praktisch wars, dass man sie hin und herschieben konnte! wohnzimmer - schlafzimmer! emma hat nach 6 wochen in ihrem zimmer geschlafen (wir waren ihr wohl zu laut ;-) )! zum stillen bin ich dann immer ins wohnzimmer! also im nachhinein würde ich mir keine "neue" kaufen!! vielleicht hast du ja auch die möglichkeit, günstig eine gebrauchte zu bekommen oder eine zu leihen! ansonsten kann man ins wohnzimmer genauso gut einen höhenverstellbaren laufstall stellen!


lg

dani

Beitrag von sternchen7778 27.09.06 - 13:53 Uhr

Hallöchen,

da bei uns die erste Zeit sehr chaotisch war (Mann in Klinik, Bauchweh etc.), hatten wir einige Tage lang die Tragetasche vom Kiwa neben meinem Bett stehen. Als sich alles wieder normalisiert hatte (nach ca. 10-14 Tagen) kam Felix in sein Bett in seinem Zimmer. Nach kurzer Eingewöhnungszeit gab's dann keine Probleme mehr.

Einen Tipp kann ich Dir aber noch geben, damit Dein Kleiner Dich anfangs nicht zu sehr vermisst: Leg' irgendwas in sein Bettchen, das nach Dir riecht. Ich hab' z.B. immer eine benutzte Stilleinlage in eine Ecke am Kopfende gelegt. Riecht soooo schön nach Mama! Manche nehmen auch getragene T-Shirts o.ä.

LG, Sandra mit Felix, der morgen schon ein halbes Jahr alt wird

Beitrag von chaos_tine 27.09.06 - 13:55 Uhr

Hallo Catsan!

Unser Kleiner (12 tage) schläft in seinem eigenen Bettchen bei uns im Schlafzimmer. Das klappt bis jetzt auch ganz gut und vor allem fühl ich mich wohler zu wissen das er in meiner Nähe schläft. davon mal abgesehen, haben wir eh nur ne 2 Zimmerwohnung und daher wäre es auch gar net anders gegangen.

gruss Christine

Beitrag von rickchen81 27.09.06 - 13:56 Uhr

Hi,

Karlotta schläft noch im Stubenwagen im Schlafzimmer. Hätte ich das schon eher gekannt, hätte ich stattdessen aber lieber einen Babybalkon gehabt (ist ein Bettchen mit drei Seiten zu und die offene Seite schließt sich direkt an dein Bett an).
Wir werden wohl dann auch das größere Bett ins Schlafzimmer stellen, weil ich sonst nachts zum Stillen immer rüber rennen müsste.

Ulrike + Karlotta (15 Wochen + 2 Tage)

Beitrag von jenny811 27.09.06 - 13:59 Uhr

Hallöchen,

also unser kleine schläft zur Zeit noch mit im Schlafzimmer, anfang wollten wir das nur wegen dem Stillen damit ich nicht erst groß rumlaufen muss, aber als sie sich mal mitten in der Nacht übergeben hat, war ich froh das sie bei uns war, werweiß wenn ich es nicht gemerkt hätte, ob wir sie nicht sogar verloren hätten.

Liebe Grüße jenny & Lorine Joann *16.10.2005

Beitrag von bine3002 27.09.06 - 14:00 Uhr

Den ersten Monat schlief sie in der Tragetasche vom Kinderwagen bei uns in der Bettmitte. Dann habe ich sie in ihr Bettchen umgesiedelt, das aber auch bei uns im Schlafzimmer steht. Da ich sie nachts stille ist das für mich die beste Lösung, außerdem habe ich sie gern bei mir. Nachts ab etwa 4 Uhr will sie nicht mehr ins Bett und schläft dann in meinem Arm. Ist etwas ungemütlich, aber so kriege ich wenigstens noch etwas Schlaf. Wir kuscheln dann so bis etwa 10 Uhr, sie kann trinken, wann immer sie will und ich denke, sie genießt das auch.

Beitrag von chez11 27.09.06 - 14:03 Uhr

Hallo

also unsere Maus sollte auch im Kizi schlafen, naja das klappte gleich die erste nacht nicht so, und mein schatz war davon sowieso nicht begeistert also schlief sie die ersten 5 Tage bei uns mit im Bett im Stillkissen und dann haben wir auch eine wiege fürs schlafzimmer gekauft, sie ist jetzt knapp 7 wochen und schläft wunderbar darin.
Das Kizi wird wohl erst etwa mit 3 monaten eingeweiht ;-)

LG sabine und Hailey 6w5t

Beitrag von susischaefchen 27.09.06 - 14:03 Uhr

Hallo,

wir hatten Henry bis er 4 Monate alt war bei uns im Zimmer in einer Wiege, die von Freunden geliehen war. Da er schon seit dem er 10 Wochen alt ist durchschläft, habe ich mich mit ca. 17 Wochen durchgerungen ihn in sein Zimmer zu verlegen, da er durch uns eher gestört wurde, wenn wir später ins Bett gingen oder früher aufstanden.
Er hat sich vom ersten Tag an in seinem Zimmer wohl gefühlt und ich hatte ihn dort auch schon vorher Mittagsschlaf machen lassen.

Wenn ich die Wiege nicht geborgt bekommen hätte, würde ich statt einer Wiege einen Babybalkon kaufen. Gerade beim stillen brauchst Du das Baby nur rüber ziehen und hast immer Kontakt zum Kind, ohne Angst zu habe es zu erdrücken oder Platzmangel zu haben.

LG
Sabine

Beitrag von catsan 27.09.06 - 14:21 Uhr

Danke für Eure Anregungen.
FAlls jemand günstig seine Wiege oder seinen Babybalkon abgeben will, wäre es lieb, wenn ihr mich mit Foto über VK anschreiben könntet.

LG Catsan (32. SSW)

Beitrag von bibschi06 27.09.06 - 14:39 Uhr

....#herzlichIM FAMILIENBETT#herzlich....

ich denke das die nähe der eltern sehr wichtig ist!!!

(wer schläft schon gern allein im dunklen zimmer)

lg julia

Beitrag von akak 27.09.06 - 16:37 Uhr

Hallo,
wir legen Elias erst in sein Bettchen. Und nach der "Mitternachtsflasche" kommt er die restliche Nacht mit zu uns ins Bett. Das machen wir bis jetzt so (er ist 6 Monate alt) und er hat auch keine Probleme in seinem Bettchen ohne uns einzuschlafen. Anke

Beitrag von terrortoertchen 27.09.06 - 17:52 Uhr

hallo catsan!

mein sohn ist 2 wochen alt und schläft in seiner wiege an mein bett angedockt!
das ist super praktisch, ich bin in der nähe (was uns BEIDEN gut tut) wenn er wach wird, ich muß nicht aufstehen, ihn nicht rausnehmen und zum stillen roll ich ihn einfach rüber!
da er auch nachts noch alle 2 -2.5 std. hunger hat, bin ich froh, dass ich nciht übern flur in sein zimmer rennen muß. dann käme ich ja gar nicht mehr zum schlafen...

und wenn er ein paar moante alt ist, zieht er um in sein zimmer!


lg
tt mit luke *12.09.2006